DIY Aloe Vera Haarmaske

Aloe Vera Haarmaske selber machenFreunde der selbstgemachten Kosmetik, nachdem wir gestern mit Anlauf in das große Aloe Vera Special gesprungen sind, möchte ich nach dem Basis Rezept für Aloe Vera Gel heute das Rezept für eine Aloe Vera Haarmaske mit euch teilen!

Ich persönlich habe jetzt zugegebenermaßen kein Volumenproblem und Aloe Vera soll sich ja wohl auch positiv auf den Haarwuchs auswirken und das Haar kräftigen. Bei Kopfhaut-Problemen oder Schuppen kann es helfen, das Gel direkt auf die Kopfhaut zu geben, aber ich habe mir im heutigen DIY eine Aloe Vera Haarmaske aus frischem Gel und Kokosöl mit Fokus auf die Längen angemischt. Stichwort „Feuchtigkeit“ und so.

Da ich selbst mit naturgelocktem und eher trockenem Haar ausgestattet bin, habe ich das Rezept also an meine Haarstruktur angepasst. Je weniger trocken eure Haare sind, umso weniger Kokosöl würde ich reingeben, aber bevor das Kokosöl überhaupt zum Einsatz kommt, brauchen wir erstmal wieder frisches Aloe Vera Gel.

Ich habe meine Blätter bei denn’s gekauft. Wenn ihr Glück habt, liegen die da im Sommer in der Kühltheke. Alternativ könnt ihr aber auch ab dem 4. August wieder hier* welche online bestellen.

Falls ihr euch bereits Aloe Vera Cubes zubereitet habt, könnt ihr jetzt einfach ein paar davon aus dem Tiefkühlfach holen und auftauen lassen. Alternativ könnt ihr das Gel aber auch direkt aus dem Blatt gewinnen. Lest euch aber vorher bitte unbedingt nochmal durch, wie ihr das Aloin aus der Pflanze entfernt!

Aloe Vera Gel selbst machen aus dem Blatt

Nachdem ihr das frische Aloe Vera Gel aus dem Blatt gewonnen und püriert (oder alternativ aus dem Tiefkühlfach geholt) habt, ist nichts weiter zu tun, als es mit Kokosöl zu vermischen. Da wir es aktuell mit einem der 3 Tage im Jahr zu tun haben, an dem mein Kokosöl bereits flüssig ist, muss es nicht mal mehr im Wasserbad erwärmt werden.

Ich habe von der Menge her genauso viel Kokosöl reingegeben wie Aloe Vera Gel. Das würde ich an eurer Stelle aber wirklich NUR DANN nachmachen, wenn ihr selbst auch sehr trockenes und sprödes Haar und an dem entsprechenden Tag keine weiteren Termine mehr habt. Passt das einfach ganz individuell an eure Haarstruktur an!

Ich habe die beiden Zutaten dann nochmal fix mit einem Handrührgerät vermengt und tadaaa:

DIY Aloe Vera Haarmaske

An meinen Bildern seht ihr, wie schnell Aloe Vera bei den aktuellen Temperaturen oxidiert und sich rosa färbt. Daher gilt: Die Maske am besten schnellstmöglich auf’s Köpfchen bringen! Und zwar im Idealfall in’s handtuchtrockene und bereits gekämmte Haar:

Aloe Vera Haarmaske

Ich hab‘ das über der Wanne gemacht und die Haare dann im Anschluss gleich zum Dutt hochgebunden.

Aloe Vera Haarmaske DIY

Einfach 20-30 Minuten einwirken lassen und dann ausspülen. Ob ihr die Haare nochmal mit Shampoo wascht oder nur mit Wasser ausspült, hängt dabei maßgeblich davon ab, wie viel Kokosöl ihr in die Maske gegeben habt. Daher würde ich das individuell entscheiden.

Weiches und geschmeidiges Haar ist euch danach auf jeden Fall sicher.

Viel SPAss beim Nachmachen!

Jenny

Ich habe die Blätter selbst gekauft. *Bei dem Link zu Amazon handelt es sich um einen Affiliate Link. Falls ihr eines oder mehrere Blätter über diesen Link kauft, ist es für euch nicht teurer. Amazon beteiligt mich jedoch mit ein paar Cent am Gewinn, was mir letztenendes wieder dabei hilft, I LOVE SPA in diesem Umfang hauptberuflich zu bespielen.