Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (2) (28) (29) (18) (41) (41) (95) (12) (11) (72) (5) (5) (11) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (5) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (2) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (47) (8) (12) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (7) (14) (2) (13) (5) (5) (6) (8) (6) (37) (1) (3) (6) (1) (9) (7) (21) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (10) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (44) (8) (3) (10) (5) (28) (1) (6) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (26) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (6) (28) (16)

Eine Meditation für alle, die nicht meditieren können mit „Pure Prana Label“

27/07/2018

Meditation Pure Prana LabelFreunde der Entspannung, pünktlich zum Vollmond und der längsten Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts möchte ich meine Komfortzone verlassen und eine Meditation mit euch teilen, die sich ganz wunderbar für all‘ diejenigen unter euch eignen dürfte, die noch nie meditiert haben oder mit dem Glaubenssatz durch die Welt laufen, der da lautet: „Ich kann nicht meditieren“.

Ihr könnt die Meditation sowohl im Sitzen, als auch im Liegen durchführen und passend dazu möchte ich euch zusätzlich zu der Meditation zwei Produkte der wunderbaren Cindy van den Heuvel aka Pure Prana Label vorstellen. Cindy stellt Meditations-, Klangschalen- und Augenkissen aus 100% Bio-Leinen her und die beiden Produkte, die ihr im Folgenden auf den Bildern seht, sind zum einen das Lavendel Augenkissen Ganesha und zum anderen das Halbmond-Meditationskissen Zafu.

Aber kommen wir vielleicht erstmal zu dem Hintergrund für das, was hier heute passiert. Denn ich weiss nicht, wie es euch geht – aber ich dachte jahrelang, dass Meditation bedeutet, still zu sitzen, die Gedanken zu beobachten, die vorbeischauen und sie möglichst ziehen zu lassen, ohne sich darin zu verheddern. Ich dachte jahrelang, dass ich nicht wirklich in der Lage bin, passiv zu meditieren bis ich gecheckt habe, dass ich die ganze Zeit über etwas tue, was sich für mich viel stimmiger und heilsamer anfühlt!

Was ich damit ganz konkret meine? Mir immer mal wieder ein paar Minuten lang Zeit zu nehmen für mich und zu schauen, was in mir grad los ist. Der perfekte Zeitpunkt dafür ist immer genau dann, wenn ich merke, dass ich unruhig bin und mich im Außen abzulenken versuche. Ich könnte noch schnell die Spülmaschine ausräumen. Oh, eine neue Podcastfolge! Vielleicht sollte ich Freundin X oder Freund Y mal wieder anrufen? Ich denke, ihr wisst, was ich meine. Wir tendieren ja alle dazu, Gefühle wie Glück oder Freude zu feiern und stürzen uns kopfüber in Ablenkung, wenn sich unangenehme Gefühle wie Angst, Wut, Schmerz, Trauer, Neid, Scham oder Schuld mal zu Wort melden.

Ich habe in den vergangenen 5 Jahren festgestellt: Es ist VERDAMMT heilsam, ALLEN Gefühlen Raum zu geben: Der Traurigkeit genauso wie der Freude und der Angst ebenso wie dem Glück. Auch wenn die Vorstellung sich erstmal unbehaglich anfühlen mag und wir in einer Welt leben, in der uns unentwegt vermittelt wird, dass uns 24/7 die Sonne aus dem Arsch scheinen, wenn wir uns doch endlich zur besten Version unserer Selbst optimiert haben! Das Ding ist nur: Ich fürchte, so läuft das nicht. Das Leben besteht aus Hochs und Tiefs. Ich glaube nicht an dieses Dauerhoch, wenn ich diesen Onlinekurs noch kaufe oder jenes Seminar noch besuche. Da kann es also nicht schaden, eine Meditation zur Hand zu haben, wenn wir gerade mal mit den weniger beliebten Gefühlen struggeln. Also springe ich heute mal über meinen Schatten und voll in das Spiri-Thema rein, indem ich mit euch teile, was bei mir so richtig gut funktioniert.

Meinem Pure Prana Label Päckchen lag ein Stück Palo Santo bei. Sowas spielt einem, wenn es darum geht, mit sich selbst in Kontakt zu kommen, natürlich stark in die Karten.

Palo Santo Meditation

Das Meditationskissen ist ultrakompakt. Ich hab‘ euch zur Verdeutlichung der Größenverhältnisse nochmal dieses Foto hier aufgenommen. Cindy bedruckt ihre Leinen-Kunstwerke allesamt mit eco-freundlichen Farben und ihr merkt schon gleich beim Auspacken, wie viel Liebe da in jedem Handgriff steckt:

Meditationskissen Pure Prana Label

Ich finde, das Kissen hat die perfekte Größe, um mein Becken leicht nach vorne zu kippen und es auch genau dort zu halten. Ich finde, man sieht das auf dem folgenden Bild auch ganz gut. Viele Meditationskissen sind mir persönlich zu dick beziehungsweise dann letztenendes zu hoch. Das Halbmondkissen hält mich entspannt in einer aufrechten Position, was zur Folge hat, dass ich meine Aufmerksamkeit komplett nach innen richten kann.

Meditation für Menschen die nicht meditieren können

Aber auch das Ganesha Augenkissen aus Bio-Reis- und Bio-Lavendelfüllung hat sich, wie ihr euch ja vielleicht vorstellen könnt, in Lichtgeschwindigkeit in mein Herz geschlichen. Ich meine: C’mon, Lavendel! Ihr könnt es nicht nur als „ganz normales“ Augenkissen, sondern auch als Hot und als Cool Pack benutzen. Es kommt in einem gebrandeten Säckchen, das ihr oben im Titelbild auch nochmal ganz gut erkennen könnt.

Lavendel Augenkissen Pure Prana Label

Es ist ganz egal, ob ihr die folgende Meditation lieber im Sitzen auf einem Halbmondkissen durchführt oder ob ihr euch auf den Rücken legt und euch Ganesha auf die Äuglein packt! Seid ihr bereit? Auf geht’s:

Wenn ihr die Meditation nicht am Desktop abspielen möchtet, habt ihr auch die Möglichkeit, sie in iTunes runterzuladen. In diesem Fall könnt ihr den Flugmodus eures Handys aktivieren und die Meditation durchführen, ohne dass sämtliche Messenger euch ständig dazwischenbimmeln!

Die Energien sind aufgrund der bevorstehenden Finsternis heute Abend sehr dicht und die Zeitqualität ist sehr transformativ. Vielleicht habt ihr ja Lust, euch gleich heute mal ein paar Minuten Zeit zu nehmen und das auszuprobieren? Gebt mir gerne Feedback, ob und wie die Meditation euch gefallen hat!

Und Happy Full Moon!

Jenny

6 Kommentare

Kommentar von Nina am 04/08/2018 bei 21:02   

Ich lese Deinen B!og sehr gerne. Du bist ja sonst auch eher bodenständig. Ich meditiere schon lange, auch mit einer Gruppe, dieses Jahr auch mehrere Tage hintereinander. Mein Verständnis von Meditation ist ein ganz anderes als das was du hier beschreibst und als das was man auf der geführten Audio-Meditation hört. Vielleicht ist Deine Meditation eher eine Traumreise? Die Mondfinsternis ist beim Beobachten derselben sicherlich ein spannendes Ereignis. Ich habe sie selbst beobachtet. Warum das jetzt eine gute Zeit zum Meditieren sein soll erschließt sich mir nicht. Für die Meditation eignet sich jedweder Zeitpunkt, an dem man nicht selbst zu müde ist. 😜 Trotzdem natürlich allen viel Spaß die hiermit irgendwas anfangen können. Die Aufnahme ist rein stimmlich ja schon gelungen ...

Kommentar von I LOVE SPA am 04/08/2018 bei 21:58   

Natürlich kann man jederzeit meditieren und nicht nur zur Mondfinsternis :D Das war eher so gemeint, als dass es sich um eine sehr dichte Zeitqualität handelte mit 5 rückläufigen Planeten, in der es auch ganz schön hitzig zuging. Also so rein zwischenmenschlich. Und meiner Erfahrung nach macht es gerade dann besonders viel Sinn, sich die eigenen Gefühle anzuschauen. Klassische passive Meditationen kenne ich natürlich auch. Bei mir funktioniert aktive Meditation oder diese Art aber sehr viel besser. Ein super Beispiel für diese Art der Meditation ist ja Robert Betz. Ich mag die ein oder andere Meditation von ihm sehr gerne, nur dieses Engel-Zeug ist mir manchmal too much ;)

Kommentar von Nina am 05/08/2018 bei 10:38   

Danke, dass Du meinen Kommentar freigeschaltet hast. Ich kann mit Engelsmeditation auch überhaupt nichts anfangen und daher will ich mich wohl auch immer von diesen (und für mich ähnlichen) Meditationsformen abgrenzen. Daran, dass Planeten unsere zwischenmenschlichen Beziehungen beeinflussen glaube ich halt auch nicht, bin aber sehr an Astronomie (nicht Astrologie) interessiert. Ich bin sehr skeptisch, sogar teilweise der Meditationsart gegenüber, die ich selbst praktiziere. ;) Falls einer Deiner Leser noch einen guten Einstieg, in die "passive Meditation" sucht, in der man eher Achtsamkeitsmeditation mittels geführten Meditationen einübt, dem kann ich die CD "Die heilende Kraft der Achtsamkeit" (von Jon Kabat-Zinn, Ulrike Kesper-Grossman) empfehlen. Ich mache ungern geführte Meditationen, da wird mir zu viel in meine Meditation "reingequatscht". Aber wenn ich doch mal eine mache, dann sind es vor allem die Seemeditation oder die Bergmeditation von dieser CD. Viel Vergnügen beim Meditieren. Jeder muss seinen eigenen Weg finden. Es gibt nicht für jeden DEN Weg. Die verschiedenen Wege müssen mir ja nicht unbedingt gefallen. ;)

Kommentar von I LOVE SPA am 05/08/2018 bei 15:11   

Danke Dir für den Tipp! Vielleicht ist der ja für den einen oder die andere hilfreich, der/die sehr rational unterwegs ist. Allerdings glaube ich, dass ich selbst sehr viel weniger "bodenständig" bin als Du denkst :D Es gibt ja auch ziemlich viel Content über Orakelkarten, Edelsteine, Reiki und andere Energieheilungsformen und last but not least sogar eine Spiri Maniküre Anleitung mit Astro Nail Decals ;)

Kommentar von Nina am 05/08/2018 bei 18:11   

Stimmt! Die Beiträge blende ich wohl dann immer aus oder lese sie und denke mir meinen Teil. So bodenständig bist Du dann wohl doch nicht. Aber sehr sympathisch! ;)

Kommentar von I LOVE SPA am 05/08/2018 bei 19:44   

Haha, danke für die Blümchen ;)

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/