DIY Dusch Jelly ohne Gelatine (vegan)

Dusch Jelly ohne Gelatine selber machenDas heutige DIY steht schon eine ganze Weile auf meiner To Do-Liste und es gibt sicherlich bereits mehr als genug DIY Anleitungen im Netz zum Thema „Dusch Jelly selber machen“, aber wer (wie ich) vegetarisch oder auch vegan unterwegs ist, sucht eine ganz konkrete Anleitung ohne Gelatine bisher vergeblich.

Es gibt zwar ganz viele Blogposts und Videos, bei denen „vegan“ oder „ohne Gelatine“ in der Überschrift steht, aber am Ende wird dann doch meist Gelatine benutzt und es erfolgt nur der Hinweis, dass man für eine vegane Version Agar Agar statt Gelatine nehmen soll.

Deshalb möchte ich euch heute zeigen, wie ihr veganes Dusch Jelly selber machen könnt. Will heissen: Ohne Gelatine. Vielleicht erweicht mein Rezept ja auch das ein oder andere omnivore Herz, denn sind wir mal ehrlich: Gelatine sind ausgekochte Häute, Sehnen und Knochen von Kühen, Schweinen, Fischen oder Hühnern. Wollen wir mit sowas wirklich duschen? Also ich nicht.

Darüber hinaus ist mein Dusch Jelly nicht nur vegan, sondern auch naturkosmetisch. Bäm! Das hat zur Folge, dass es nicht durchsichtig ist, denn ich konnte kein zertifiziertes Naturkosmetik „Basic Duschgel“ finden, das zum einen unparfümiert und zum anderen durchsichtig ist, aber das tut dem ganzen SPAss meiner Meinung nach keinen Abbruch.

Denn es kommt noch besser: Mein Dusch Jelly ist nicht nur vegan und naturkosmetisch, sondern duftet zudem auch noch umwerfend nach Tonka, meinem absolut allerliebsten Lieblingsduft! Nicht nur von Taoasis, sondern überhaupt! Und jetzt kommt’s: Alles, was ihr für dieses sensationelle Dusch Jelly Rezept benötigt, sind 250ml Duschgel, 250ml Wasser, einen gehäuften Teelöffel Agar Agar, ein Aromaöl, Lebensmittelfarbe eurer Wahl und Silikonförmchen.

Dusch Jelly selber machen

Ich würde euch raten, euch genau an meine Mengenangaben zu halten. Ich hab‘ das in den ersten beiden Anläufen nicht getan und es ging schief. Zuerst gebt ihr die 250ml Duschgel zusammen mit den 250ml Wasser in einen Topf, tut den gehäuften Teelöffel Agar Agar mit dazu, erhitzt den ganzen Mix und lasst ihn anschließend 2 Minuten kochen. Aber Achtung: Das schäumt wie Sau! Ihr solltet höllisch aufpassen, dass es euch nicht überkocht. Ich musste den Topf immer wieder von der Herdplatte ziehen, um das zu verhindern. Check!

Veganes Dusch Jelly selber machen

Dann teilt ihr die noch heiße Flüssigkeit auf 2 Gefäße auf. (Vorausgesetzt natürlich, ihr wollt Dusch Jelly in 2 Farben herstellen. Bei nur einer Farbe könnt ihr die Flüssigkeit für den folgenden Step auch im Topf lassen.) Gebt so viel Lebensmittelfarbe dazu, bis euer gewünschter Farbton erreicht ist und haut im Anschluss noch ordentlich was von eurem Wunscharoma mit rein.

veganes Dusch Jelly selber machen vegan

Nochmal gut umrühren und dann kann das Dusch Jelly auch schon in die Förmchen gefüllt werden. Am besten stellt ihr die Förmchen vor dem Befüllen auf ein Tablett. So gestaltet sich der Transport der vollen Förmchen in den Kühlschrank sehr viel einfacher.

Dusch Jelly selber machen ohne Gelatine

Und tadaaa: Nach 2-3 Stunden ist euer Dusch Jelly fertig.

DIY Dusch Jelly

Meine sind sehr glibberig, haben den perfekten Farbton und den allerperfektesten Tonka-Duft. Big Love!

DIY Dusch Jelly vegan

Falls ihr die Dusch Jellies verschenken möchtet, solltet ihr sie luftdicht (zum Beispiel in einem Weckglas) verschließen. Sonst trocknen sie aus. Falls sie zu glibberig geworden sind, könnte ein bisschen Austrocknen das Konsistenzproblem aber sogar lösen.

DIY Dusch Jelly ohne Gelatine

Viel Freude beim Nachmachen und viel SPAss beim Duschen!

Jenny

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine bezahlte Zusammenarbeit. Ich freue mich, wenn ein cooles Unternehmen den Wert meiner Arbeit erkennt und mich dafür bezahlt. Nur so ist es mir möglich, I LOVE SPA in diesem Umfang zu bespielen und euch alle Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Ganz unabhängig davon gilt wie immer: Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.