Buchtipp – The Inner Beauty Bible

The Inner Beauty BibleLiebe Leute, macht euch bereit für eine Liebeserklärung! Pünktlich zum Wochenende möchte ich euch ein englischsprachiges Buch an’s Herz pressen, das sowohl zum Self Love Sunday, als auch in die Spiri Kategorie passt. Und dabei geht es laut Cover eigentlich um „Beauty“.

Auf der Rückseite wird The Inner Beauty Bible beschrieben mit „A collection of mindful rituals to help your inner beauty flourish“. Und genau so sieht’s aus, denn hier findet ihr auf 224 Seiten „rituals that polish your heart and nourish your soul“. Das klingt auf Englisch einfach so viel schöner als wenn man es übersetzt.

Auf den Bildern im Buch findet ihr zarte Aufnahmen von Edelsteinen, Blüten, Federn, Muscheln und Steinen. Interessanterweise beschäftige ich mich regelmäßig und sehr intuitiv mit nahezu all‘ den Dingen, die in diesem Buch auftauchen. Weil sie mich nähren und erden. Weil sie mich weicher und durchlässiger machen in einer Welt, in der ich immer wieder gezwungen bin, mich bewusst abzugrenzen, um mich selbst zu schützen. Die Rituale helfen, wieder mit sich selbst in Kontakt zu kommen und ich finde es schon ein bisschen amüsant, nun all‘ die „Techniken“ in Form einer „Bibel“ in den Händen zu halten, die ich mehr oder weniger unbewusst schon immer angewandt habe.

Ich habe das alles nie wirklich mit „innerer Schönheit“ assoziiert. Eher mit Achtsamkeit oder Intuition, aber höchstwahrscheinlich macht uns alles, was uns weicher und durchlässiger macht, am Ende auch schöner. „Spiri Bibel“ würde den Nagel aber vermutlich noch ein bisschen präziser auf den Kopf treffen.

A Sacred Space Is a Gift To Your Soul

Habt ihr einen Sacred Space? Meiner sieht so aus. Laurey Simmons, die Autorin des Buches, erklärt nicht nur Step by Step, wie ihr euch so einen Ort erschaffen könnt, sondern auch, was ihr damit ganz konkret anstellen könnt. An dieser Stelle biegt sie Richtung „Edelsteine“ ab. Die Erklärungen zu Rosenquarz, Amethyst, Bergkristall, Mondstein, Citrin, Fluorit, Lapislazuli und Türkis sind äußerst wundervoll bebildert. Und nach den Erklärungen erfahrt ihr, wie ihr Edelsteine reinigt.

Smudging / Cleasing Tools

Wenn ihr hier ein bisschen intensiver mitlest, wisst ihr ja, dass ich es liebe, zu räuchern. Check! An dieser Stelle möchte ich euch schon mal verraten, dass es zu den kommenden Rauhnächten ein DIY zu Smudge Sticks geben wird, auf das ich mich schon jetzt wie ein Sojaschnitzel freue, aber „The Inner Beauty Bible“ hat mich darüber hinaus auch auf die Idee gebracht, mal „Crystal-Infused Spritzers“ herzustellen. Falls das was taugt, werde ich euch auch hierzu eine Anleitung fertig machen!

The Inner Beauty Bible Buch

Im Kapitel Natural Objects geht es um Bäume und Blumen, Federn, Muscheln und Steine und ich beschliesse noch während des Lesens, dass ich zeitnah sowas hier nachbasteln möchte. Das steht nämlich auch schon seit Ewigkeiten auf meiner DIY-Liste. Ihr merkt schon, wir haben es hier mit einem sehr inspirierenden Buch zu tun.

Essential Oils are Poetry for the Nose

Davon kann ich euch ein Liedchen singen, liebe Leute. Vor allem, seit die gesamte Palette wohlig duftender Taoasis Aromaöle bei mir eingezogen sind. Im Folgenden thematisiert Laurey Simmons auch Sacred Sounds und beim Gedanken an meine Klangschalen und mein Wasser Koshi nicke ich im Geiste. Noch bevor die Rituale im Buch beginnen, wurde der Großteil meines Spiri Spielzeugs also hinreichend erläutert. Ich würde das Repertoire an dieser Stelle lediglich noch um diverse Orakelkarten Sets ergänzen.

The Inner Beauty Bible Buchtipp

Bevor ihr fragt: Der überdimensional große Teebeutel oben im Bild gehört zu einem Badetee DIY, das heute in einer Woche online gehen wird und das Herz aus Himalayasalz ist das hier.

Kommen wir nun aber endlich zu den Ritualen, die ich euch im Folgenden nochmal kurz auflisten und anreissen möchte. Es sind in Summe sieben Stück: Morgenrituale, Abend-/Nachtrituale, „Inner Beauty on the Move“, Naturrituale, Mondrituale, Loslass-Rituale und last but not least „Celebration Rituals“.

Buch The Inner Beauty Bible

Wer beim Thema „Morgenrituale“ an all‘ die digitalen Nomaden denkt, die uns mit erhobenem Zeigefinger Onlinekurse mit ihrer Morgenroutine verkaufen wollen, darf sich an diesem Punkt entspannen, denn das Kapitel im Buch hat damit so rein gar nichts zu tun. Ich schäme mich beim Lesen fast ein bisschen für jene erste Assoziation, die dafür gesorgt hat, dass ich das Kapitel am liebsten übersprungen hätte…

Und auch die Abend- und Nachtrituale berühren mein Herz. Irgendwie zieht sich ein Zauber durch dieses Buch, der sich nur schwer in Worte fassen lässt. Von „Make a mini-commitment to self-care“ über das Rosenquarz-Baderitual bis hin zum „Dream Journal“ möchte ich, dass ab sofort jeder meiner Tage genau(!) so(!) endet.

„Inner Beauty on the Move“ spricht mich ganz besonders stark an, denn ich war in den vergangenen 6 Wochen genau zwei mal für 48 Stunden zuhause. Ich trage zwar immer ein Säckchen mit meinen Edelsteinen mit mir herum und auch das Vessel Oracle Deck begleitet mich immer, wenn ich über Vollmond und Neumond unterwegs bin, aber die Idee, mir so ein richtiges Travel Kit zusammen zu stellen, macht mich doch sehr stark an.

Die Naturrituale hingegen habe ich zwar mit großem Interesse und mindestens genauso großer Faszination gelesen, aber so richtig resoniert haben die mit mir persönlich jetzt nicht. Ich gehöre aber auch zu den Menschen, die sich in der Großstadt sehr wohl fühlen und nicht unentwegt das Gefühl haben, dass sie Natur vermissen.

Umso mehr haben mich allerdings die Mondrituale in ihren Bann gezogen. Ich bin nun fest entschlossen, mir „pink lotus oil“ zuzulegen und mal nach Opalen Ausschau zu halten. An dieser Stelle aber mal eben eine Frage in eigener Sache: Kennt jemand von euch empfehlenswerte Mondphasentees? Ich hab‘ die von Sonnentor ja heiss und innig geliebt, aber die gibt’s leider nicht mehr. Ich würde mich da sehr über die ein oder andere Empfehlung freuen!

Das Kapitel „Loslass-Rituale“ schlägt ganz smarte Moves in Sachen Vergebung vor und hält außerdem ein „Ageing Ritual“ bereit. Ich hörte kürzlich einen Podcast, in dem es darum ging, dass Frauen ab 40 in unserer Gesellschaft medial nicht mehr so richtig auftauchen. Da scheint mir „And the beauty of a woman, with passing years only grows“ ein sehr gesunder Ansatz zu sein.

Unter „Celebration Rituals“ finden die Heiratswilligen unter euch dann nochmal ein paar feine Anstöße und Vorschläge, da Heiraten auf meiner To Do-Liste nicht sehr weit oben steht, ging es mir persönlich mit diesem Kapitel ähnlich wie mit den Naturritualen.

Buchtipp The Inner Beauty Bible

Mein Fazit? Als ein Mensch, der das Thema „innere Schönheit“ seit mehr als 10 Jahren auf der Haut tätowiert mit sich durch’s Leben trägt, war ich erstmal verblüfft, dass meine Spiri Routinen mit innerer Schönheit zu tun haben sollen. Aber vermutlich ist da was dran. Das Buch könnte auch „ein Kurs in Achtsamkeit“ heissen, aber unter’m Strich ist es vermutlich vollkommen egal, wie wir es nennen. „The Inner Beauty Bible“ hat mich gleichermaßen verzaubert, wie auch inspiriert.

Big Love! Kaufempfehlung von mir an euch.

Jenny

Ich habe das Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen. Ich empfehle euch hier nur Dinge, die mich überzeugen – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf. Bei dem Link zu dem Buch handelt es sich um einen Affiliate Link. Falls ihr das Buch über diesen Link kauft, ist es für euch nicht teurer. Amazon beteiligt mich jedoch mit ein paar Cent am Gewinn, was mir letztenendes wieder dabei hilft, den Blog in diesem Umfang hauptberuflich zu bespielen.