Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (2) (28) (29) (18) (41) (41) (95) (12) (11) (72) (5) (5) (11) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (5) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (2) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (47) (8) (12) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (7) (14) (2) (13) (5) (5) (6) (8) (6) (37) (1) (3) (6) (1) (9) (7) (21) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (10) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (44) (8) (3) (10) (5) (28) (1) (6) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (26) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (6) (28) (16)

K-Beauty Warming Eye Masks

14/03/2018

K-Beauty Warming Eye MasksSeid ihr bereit für die nächste Runde K-Beauty? Nach einem Tag ITB und 3 darauf folgenden Tagen auf der Beauty könnte wohl kein Thema relevanter sein als Augenmasken.

Gibt es eigentlich Menschen, denen nach exzessiver Messe-Action nicht die Augen brennen? Und falls ja: Verratet ihr mir euer Geheimnis?

Augenmasken also. Alle Produkte, um die es hier heute gehen soll, habe ich vergangenen November in Malaysia und Singapur erstanden. Zuerst begegnete mir die Spa Warm Eye Mask Lavender in Kuala Lumpur, und zwar bei Watsons.

Falls ihr auf K-Beauty steht und in Asien zufällig mal an einem dieser Drogeriemärkte vorbeilauft, könnte die Sache aus dem Ruder laufen, wenn ihr so einen Markt betretet. Seid an dieser Stelle also bitte gewarnt. Gerade angekommen (und mit Rucksack unterwegs) habe ich selbstredend gleich den 5-er Pack gekauft. Denn wenn man schon mal in den Tropen ist, kann es sicherlich nicht schaden, einen 5-er Pack „Warming Eye Masks“ im Rucksack zu haben.

Dass warme Augenmasken wohl generell ziemlich angesagt sind, hab‘ ich erst gecheckt, als bei Etude House in Singapur die Heating Eye Mask in mein Warenkörbchen wanderte und wenige Tage später dann auch noch die „Animal Panda Warming Eye Mask“ meinen Weg kreuzte. Zur Panda Maske könnte ich hier und heute nur stark überteuerte Amazon Links einbauen. Warum es in diesem ganz konkreten Fall allerdings kein Drama ist, euch keine Bezugsquelle zu nennen, erfahrt ihr weiter unten.

Ich muss einräumen, dass ich skeptisch war, denn gerade als Mensch mit Pitta Konstitution, der gerne und häufig mal mit brennenden Augen zu tun hat, macht einen die Vorstellung einer kühlenden Augenmaske ja eher an als die Vorstellung einer warmen Augenmaske. Aber was mir in jedem Laden während meiner Reise begegnete, muss ja aus irgendeinem Grund seine Daseinsberechtigung haben, also habe ich 3 Warming Eye Masks ausprobiert!

Selbstredend nutzt man so eine warme Augenmaske nicht sitzend vor einer Wand, sondern auf dem Rücken liegend, im Idealfall im Bett oder auf der Couch. (Die Fotos im Liegen sahen nur durch die Bank weg unfassbar dämlich aus.)

1. Etude House Heating Eye Mask

K-Beauty Warme Augenmaske Etude House

Mein Favorit unter den 3 Masken? Ganz klar die Heating Eye Mask von Etude House. Und dabei war sie mit einem Preis von etwa 2€ ein echter Schnapper und die günstigste aller 3 Masken!

Nachdem die Maske aus der Verpackung genommen wurde, zieht man die Ohrschlaufen auf der Rückseite mittig auseinander, wodurch die Wärme aktiviert wird, die dann für etwa 20 Minuten andauert. Stellt euch das jedoch nicht trocken-warm vor, sondern viel mehr wie ein Dampfbad für die Augenpartie! Ich war bereits nach wenigen Sekunden äußerst angetan.

Auf der Verpackung werden als Benefits „Eye Relaxation“, „Deep Sleep“ und „Aromatherapy“ aufgeführt. Und die Beduftung ist mir in der Tat sehr angenehm – leicht minzig vielleicht? Vermutlich steht es auf chinesisch auf der Verpackung. Falls jemand das lesen und übersetzen kann, fühlt euch frei, einen Kommentar zu hinterlassen und in dieser Sache für Aufklärung zu sorgen!

2. Spa Warm Eye Mask Lavender

K-Beauty Warme Augenmaske Watsons

Die Watsons Maske aktiviert sich ebenfalls von selbst, sobald die Verpackung geöffnet wird und da hier ganz explizit „Lavender“ draufsteht, dachte ich erst, sie wird mein Favorit! Allerdings war die Wärme hier von der Temperatur her höher als bei der Heating Mask von Etude House. Für meinen Geschmack fast schon einen Tick zu warm. Aber: Angenehmer, dezenter Lavendelduft.

Vielleicht wäre ich noch stärker aus dem Häuschen gewesen, wenn ich die Heating Mask von Etude House nicht schon gekannt und ausprobiert hätte. Daher landet sie hier und heute „nur“ auf Platz 2. Ich würde den 5-er Pack aber trotzdem wieder kaufen, wenn er mir irgendwo begegnet!

3. SNP Animal Panda Warming Eye Mask

K-Beauty Warme Augenmaske Panda

Einen traurigen dritten Platz belegt die Animal Panda Warming Eye Mask, denn hier passierte nach dem Öffnen der Verpackung einfach…nichts. Die Tränen, die ich daraufhin vergossen habe, sorgten in Kombination mit dem Berliner Winter dafür, dass ich sie last but not least dann doch noch als kühlende Augenmaske nutzen konnte, aber das war ja nicht Sinn der Sache.

Keine Ahnung, was da los war, aber da die anderen beiden Masken mich überzeugt haben, würde ich der Panda Maske auch keine zweite Chance mehr geben. Dabei liegt sie vom Design her schon ziemlich weit vorne. Ein Jammer!

Mein Fazit: Warme Augenmasken sind eine sehr viel angenehmere Sache, als man erstmal denken mag! Durch diesen Dampfbad-Effekt (also die feuchte Wärme) entspannen sich die Augen wirklich und ich sah im Anschluss trotzdem nicht aufgequollen, sondern eher entspannt und sehr erholt aus.

Falls ihr die Möglichkeit habt, mal eine „Warming Eye Mask“ auszuprobieren:

Go for it!

Jenny

Ich habe alle 3 Produkte selbst gekauft. 

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/