DIY Minimal Manicure #7 – Glitter Flakes

Long time no Minimal Manicure! Falls ihr dachtet, ich höre 2018 damit auf, habt ihr euch astrein geschnitten. Auf meiner To Do-Liste stehen noch mindestens 10 weitere Designs, die ich unbedingt ausprobieren will. Macht euch also bereit für Nageldesign Next Level!

Wer es gerne schlicht mag, aber trotzdem auf Regina Regenbogen steht, dürfte heute voll auf seine Kosten kommen. Ich habe keine Ahnung, wie man sowas wohl nennt, wenn diese kleinen Partikel je nach Lichteinfall unterschiedlich schimmern, aber ich habe sogenannte „Glitter Flakes“ dafür verwendet und das Endergebnis einfach entsprechend danach benannt.

Dass die Bilder heute ein bisschen „schwammig“ aussehen, ist den suboptimalen Lichtverhältnissen der vergangenen Wochen und Monate geschuldet. Ich hatte ewig auf einen Tag mit Sonne gewartet und da keiner kam, habe ich irgendwann kapituliert. Das müsstet ihr mir nachsehen. Ich konnte den ganzen SPAss aber auch losgelöst von den Lichtverhältnissen dieses Mal nicht so richtig authentisch fotografisch für euch einfangen. Irgendwie sieht es auf den Bildern weniger gut aus als auf meinen Nägeln. Aber hey!

Im Gegensatz zu der festlichen Maniküre mit güldenem Glitter, findet ihr „Glitter Flakes“ nicht in jedem Bastelladen. Falls ihr eine deutsche Bezugsquelle kennt, schreibt sie gerne unten in die Kommentare. Ich habe lange gesucht und drei Mal dürft ihr raten, wo mein Regenbogenglitzer herkommt, na? Richtig, von Etsy. Falls ihr Glitzer in allen erdenklichen Formen oder Farben sucht, seid ihr im „Glitter District Studio“ goldrichtig (edit: Link entfernt, weil Shop verschwunden).

Ich habe mich für einen Mix aus Hot Pink Glitter Flakes, Yellow Glitter Flakes und weißen Glitter Flakes entschieden, die aktuell allerdings nicht im Shop gelistet sind. Darüberhinaus braucht ihr lediglich eine Pinzette und einen Base & Top Coat!

Rainbow Brite Maniküre

Bevor es losgeht, ist es ganz wichtig, dass ihr euch die Glitter Flakes, die ihr verwenden wollt, „aussortiert“. Die Flakes sind zum Teil nämlich geknickt und wie ihr euch vielleicht denken könnt, funktioniert das nur mit glatten Flakes ohne Knick. Im Anschluss würde ich euch dazu raten, euch Nagel für Nagel einzeln vorzuknöpfen. Lackiert also nicht wie gewöhnlich alle 5 Finger mit dem Base Coat, sondern fangt an einem Finger an und packt dann gleich auf den frischen Base Coat mit der Pinzette die Glitter Flakes drauf. Ihr könnt die Flakes mit der Pinzette auch nochmal andrücken.

Rainbow Glitter Manicure

Wenn ihr mit allen 5 Fingern fertig seid, würde ich euch empfehlen, das Ergebnis erstmal ordentlich durchtrocknen zu lassen, bevor ihr es mit einer finalen Schicht Top Coat versiegelt. Ich glaube, die Bilder bringen das Ergebnis nicht so richtig rüber, weil die weißen Glitter Flakes auf den Fotos verschwinden. In Wirklichkeit waren die nicht so transparent. Hier nochmal ein Bild mit frisch aufgetragenem Top Coat:

Rainbow Glitter Manicure

Und so sieht das dann aus, wenn es fertig ist.

Manicure Rainbow Glitter

Ich habe ja eine Etsy Liste mit unendlich vielen geherzten Produkten und auf eben dieser Liste befinden sich unter anderem auch diese Sternchen hier, die sich für das heutige DIY auch sehr gut eignen dürften. Zieht euch nur mal die Beschreibung der Farbe rein: „vibrant hot pink iridescent glitter that changes from warm orange/coral tones to cool purple ones at different angles“. Der Knaller! „Und glitter in pastel shades of pink, blue, and purple“ könnte ebenfalls ziemlich gut funktionieren.

So, jetzt aber genug geglitzert. In der nächsten Runde wird wieder nur lackiert. Indianerehrenwort.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Jenny

Ich habe sämtliche Glitter Flakes und auch den Lack selbst gekauft. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.