We Love The Planet Spiritual Spa Diffuser

We Love The Planet Spiritual Spa DiffuserErinnert ihr euch an den Post über die beiden We Love The Planet Deocremes, die ich vergangenen Sommer genauer unter die Lupe genommen habe?

Als ich mich bezüglich der Deocremes damals durch die Website von We Love The Planet klickte, entdeckte ich den Spiritual Spa Diffuser und war umgehend stärkstens verzückt.

Nicht nur, dass das Ding „Spiritual SPA Diffuser“ heisst – nein, es soll auch noch entspannend und harmonisierend wirken! Und wenn man einen Monat lang das doppelte Arbeitspensum fährt, um im darauf folgenden Monat in Malaysia mal ein paar Gänge zurückzuschalten, kann so ein bisschen Entspannung und Harmonie am Arbeitsplatz ja wohl kaum schaden. Das sah „We Love The Planet“ ganz genauso und so erreichte mich nach kurzer Zeit ein Päckchen mit dem kleinen Duftwunder.

Wenn das stimmt, was auf der Website steht, dann sind die We Love The Planet Diffuser die einzigen Diffuser, die zu 100% unverdünnte ätherische Öle ohne künstliche Zusätze oder Lösungsmittel enthalten. Oha. Das recycelte Glasfläschchen, das ihr im Titelbild seht, beinhaltet 50ml des Raumdufts und bringt ein kleines Bündel Kajutezweige mit (das sind die Dinger, die im Öl stehen und aus der Flasche herausragen). Bei den Kajutezweigen handelt es sich um eine getrocknete Grassorte aus Thailand, die um die Fabrik herum wächst, in der die Diffuser hergestellt werden.

Wer mag, kann zu dem 50ml Diffuser auch ein kleines Brettchen aus Waldholz mit in’s Warenkörbchen packen, in das der Diffuser dann reingestellt werden kann. Meiner macht aber auch ohne Brettchen bis heute keinerlei Anstalten, umzukippen.

We Love The Planet Raumduft

Ich habe zugegebenermaßen ein bisschen mit der Umverpackung aus Pappe gekämpft, bis ich ihn in meinen Händen hielt. Keine Ahnung, ob ich mich da dumm angestellt habe. Und auch das Öffnen der kleinen Glasflasche ging nicht ganz so easy von der Hand.

Die Flasche ist unter dem kleinen Papierhütchen mit einem Aluminiumverschluss versiegelt, den ihr euch vom Prinzip her so vorstellen könnt wie diese Plastikverschlüsse an Milch-Tetrapacks – nur aus Aluminium eben. Er ist sehr scharfkantig und um ihn komplett zu entfernen, musste ich eine Zange benutzen. Als ich das Fläschchen dann aber geöffnet hatte, wurde ich last but not least mit einem betörenden Duftmix aus Eukalyptus, Minze, Lavendel und Rosmarin belohnt!

Spiritual Spa Diffuser

Der Duft erinnert mich ein bisschen an einen Saunaaufguss. Ich würde jetzt einfach mal behaupten, dass die Eukalyptus-Komponente dominant ist. Ich habe ihn etwa 2 Meter von meinem Arbeitsplatz entfernt aufgestellt und bilde mir ein, dass sein Duft für einen klareren Kopf sorgt. Ich hatte auch das Gefühl, besser und tiefer atmen zu können. Und dabei habe ich gerade mal 3,5 Kajutegräser in die Flasche gesteckt:

Spiritual Spa Diffuser We Love The Planet

Wir haben es hier mit meiner ersten Diffuser Experience zu tun, denn bisher waren mir die Dinger immer viel zu groß und oft auch zu synthetisch. Der We Love The Planet Spiritual Spa Diffuser hingegen ist nicht nur eine sehr natürliche, sondern zudem auch noch eine äußerst nachhaltige Sache. Und dadurch, dass er so klein ist, passt er auch in jedes freie Eckchen. Ich bin angetan.

Dem Diffuser liegt eine Anleitung bei, in der von einer Vase die Rede ist. Das hat mich ein bisschen verwirrt. Ich habe nach kurzem Googeln dann aber herausgefunden, dass die Anleitung sich wohl auf den großen Bruder meines Diffusers bezieht. Alles, was ihr bei dem kleinen Modell tun müsst, ist lediglich, es zu öffnen und ein paar Gräser reinzustecken.

Meinem Diffuser lagen 40 Grashalme bei. (Ja, ich habe sie gezählt.) Wenn ihr 4 Kajutegräser reinsteckt, reicht es, sie nach etwa 2 Wochen auszutauschen. Somit habt ihr ziemlich lange Freude mit dem kleinen Raumduft. Gar nicht mal so übel. Es gibt insgesamt 6 Duftrichtungen, die ihr euch hier nochmal genauer anschauen könnt.

Mein Fazit? Gerade jetzt, wo man sich jahreszeitenbedingt ja wieder vermehrt zuhause einkuschelt, ist so ein Diffuser mal eine ganze smarte Abwechslung zu Duftkerzen und Räucherwerk.

Give it a try!

Jenny

Der Diffuser wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.