Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (1) (27) (29) (18) (41) (41) (85) (12) (11) (61) (4) (10) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (7) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (7) (5) (3) (5) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (46) (7) (10) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (6) (13) (2) (12) (4) (5) (6) (8) (6) (36) (1) (6) (1) (9) (7) (20) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (9) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (37) (8) (3) (10) (4) (28) (1) (4) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (22) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (5) (28) (16)

Ready to take off? Lasst uns heute mal über Kompressionsstrumpfhosen reden.

01/11/2017

Kompressionsstrumpfhose FliegenWenn ihr diese Zeilen lest, befinde ich mich höchstwahrscheinlich gerade auf einem Langstreckenflug von London nach Kuala Lumpur. Diese Tatsache möchte ich einfach mal zum Anlass nehmen, hier ein Thema auf den Tisch zu bringen, über das kaum jemand redet: Kompressionsstrumpfhosen.

Wer hier regelmäßig vorbeischaut, weiss ja, dass mein *eigentlicher* Beruf Physiotherapeutin ist und ich habe 2002, gleich nach meinem Staatsexamen, vier Wochen mit dem Erlernen der „manuellen Lymphdrainage & komplexen physikalischen Entstauungstherapie“ zugebracht. Und höchstwahrscheinlich ist genau diesem Background der heutige Post geschuldet.

Die meisten Menschen wissen zwar, dass auf Langstreckenflügen ein erhöhtes Thromboserisiko besteht, tragen aber – wenn überhaupt – nur Kompressions-Kniestrümpfe. In den meisten Thrombose-Fällen bildet sich aber ein Thrombus (= Blutgerinnsel) im Bereich der tiefen Beinvenen und um genau diesem Szenario prophylaktisch entgegen zu wirken, reicht es nicht aus, nur die Waden zu komprimieren. Wikipedia zeigt das bildlich ganz gut auf.

Aus genau diesem Grund trage ich auf Langstreckenflügen immer eine Kompressionsstrumpfhose – und das, obwohl ich Strumpfhosen hasse. (No offense an meine Eltern – vermutlich wurden wir früher alle in diese kratzigen Wollstrumpfhosen einfach „reingehoben“…Wuuahh!) Ich trage aus diesem Grund normalerweise ausschliesslich Leggings, weil ich das Gefühl nicht mag, wenn die Zehen vorne so zusammengequetscht werden. Auf Langstreckenflügen ziehe ich dieses Gefühl einer Lungenembolie jedoch zweifelsohne vor, daher möchte ich euch heute das Modell empfehlen, das mich seit nunmehr 15 Jahren auf Reisen begleitet. Es kommt aus dem Hause Kunert, ist ein „Lufthansa officially Licensed Product“ und hört auf den Namen Fly & Care 40.

Ich möchte euch an dieser Stelle aber gar keine falschen Illusionen machen, denn das Ding anzuziehen, ist kein Spaß. Und es funktioniert meiner Meinung nach auch nicht auf öffentlichen Flughafentoiletten. Es macht aber sowieso Sinn, die Strumpfhose bereits mehrere Stunden vor dem Abflug zuhause „anzulegen“, denn ihr werdet feststellen, dass sie funktioniert. Will heissen: Ihr werdet ein bisschen mehr pinkeln als sonst.

Auf dem Foto oben erkennt ihr anhand der Farbe auch ganz gut den „stufenweisen Stützverlauf“. Das bedeutet, dass die Kompression nach oben hin abnimmt. Wir haben es hier mit „Stützklasse 3“ zu tun, was 11-14 mmHg entspricht. Die Strumpfhose reicht bis zur Taille und der Bund schnürt nicht ein. Kunert schreibt: „Mit einem schicken Businesskleid gelingt Ihnen ein großartiges Styling.“ Ich hingegen trage ganz gerne eine lässige Leinenhose über der Strumpfhose, Kuschelsocken ohne einschnürenden Bund und locker geschnürte Chucks.

Lufthansa Kompressionsstrumpfhose Fliegen

Da ich zumeist in Begleitung eines sehr großen Mannes reise, der sich immer ein Plätzchen am Notausgang klarmacht, habe auch ich (weil wir ja nebeneinander sitzen) immer ziemlich viel Platz für meine Beine. Ich achte aber dennoch darauf, immer mindestens einen Liter eigenes Wasser bei mir zu haben und zwischendurch auch mal aufzustehen und rumzulaufen.

Ich erinnere mich zwar an Rückflug-Tage mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit auf Jamaica, Bali oder in Sri Lanka, an denen ich die Strumpfhose beim Anziehen am liebsten in den Müll gepfeffert hätte, war unter’m Strich dann aber doch nach jeder Landung immer wieder sehr happy über meine schlanken Fesseln und die ausgebliebene Lungenembolie.

So eine Strumpfhose kostet +/- 20€ und hält bei mir 5-7 Jahre. Sie fällt meiner Meinung nach „ganz normal“ aus und kann problemlos bei 40°C in der Maschine gewaschen werden. Wenn ihr sie in ein Wäschesäckchen packt, werdet ihr lange Freude an ihr haben.

Ich weiss, es gibt Themen rund um’s Reisen mit deutlich mehr Sex Appeal, aber es war mir ein großes Anliegen, das hier und heute mal zu thematisieren.

Jenny

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/