Tags

(10) (1) (1) (1) (1) (4) (6) (11) (9) (12) (2) (1) (2) (24) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (97) (6) (4) (3) (6) (53) (47) (27) (17) (13) (99) (41) (41) (73) (8) (11) (42) (4) (24) (17) (4) (3) (8) (69) (4) (26) (3) (10) (5) (10) (6) (10) (9) (7) (4) (3) (4) (20) (3) (36) (17) (3) (50) (5) (16) (42) (6) (10) (12) (7) (15) (6) (3) (7) (6) (5) (6) (5) (6) (8) (5) (34) (1) (1) (4) (7) (3) (7) (17) (99) (3) (3) (9) (5) (4) (20) (16) (2) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (7) (7) (7) (7) (3) (3) (1) (4) (4) (4) (2) (24) (6) (6) (17) (2) (3) (29) (37) (8) (2) (10) (28) (1) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (77) (13) (36) (5) (18) (16) (22) (9) (4) (24) (14)

DIY Sweet Stillness Körperpeeling

27/10/2017

DIY Sweet Stillness KörperpeelingLong time no Peeling Rezept! Wir nähern uns mit großen Schritten der Vorweihnachtszeit, daher habe ich dieses Mal besonders großen Wert darauf gelegt, dass das fertige Peeling so hübsch aussieht, dass ihr es auch als Geschenk hernehmen könnt. Hah!

Vor etwa einem Jahr habe ich, ohne mir groß was dabei zu denken, den Post über das Einhorn Badesalz veröffentlicht. Meine Intention damals war ebenfalls die bevorstehende Weihnachtszeit, allerdings hat besagter Post mittlerweile täglich so viel Traffic, dass mir fast schwindelig wird.

Ich bin mir nicht sicher, ob diese Tatsache dem allgegenwärtigen Einhorn Hype geschuldet ist oder ob ihr einfach darauf steht, hübsche und bunte Home Spa Sachen selber zu machen. Falls letzteres der Fall sein sollte, dürftet ihr heute blinkende Herzchen in den Augen haben, denn ich habe „Sweet Stillness“ Körperpeelings in Flaschen zubereitet!

Wenn ihr das genau so nachmachen wollt wie auf den Bildern, braucht ihr 3 Glasflaschen (meine kommen von dm und fassen 200ml), hellen Zucker, ein Basisöl, Lebensmittelfarbe in rot und blau sowie ein Aromaöl eurer Wahl, damit der ganze SPAss am Ende auch angenehm duftet. Genau wie bei dem Einhorn Badesalz, habe ich auch dieses Mal ein Aromaöl von RYOKO benutzt. „Stillness“ könnte nicht besser in den Winter passen, denn es duftet nach Wald, also ziemlich holzig und grün. Verantwortlich dafür sind Zypresse, Vetiver und Kiefer.

Ihr braucht so viel Zucker, wie in eure drei Gefäße passt plus so viel Zucker, wie ihr beim Einfüllen verschüttet. (Wichtig!) Ich habe für das Sweet Stillness Körperpeeling Mandelöl genommen – einfach, weil ich Mandelöl am liebsten mag. In der Ölsache sind eurer Fantasie jedoch keine Grenzen gesetzt. Meine Lebensmittelfarben kommen wie immer von Dr. Oetker und ihr findet sie in jeder Edeka oder Rewe-Backabteilung. Das sind diese kleinen Tuben.

Nachdem ihr die richtige Menge an Zucker abgemessen habt, teilt ihr ihn einfach zu gleichen Teilen auf 2 Schüsseln auf:

DIY Zuckersüßes Körperpeeling

Dann gebt ihr nach und nach so viel Öl in die Zuckerschalen, bis das Peeling die gewünschte Konsistenz erreicht hat und verleiht dem so entstandenen Basispeeling mit ein paar Tropfen eures Aromaöls den perfekten Duftmix.

Als nächstes stellt ihr eine der Zuckerschalen zur Seite und teilt den Inhalt der zweiten zu gleichen Teilen auf 3 Tassen auf. Dann färbt ihr den Inhalt der ersten Tasse mit ein paar Tropfen roter Lebensmittelfarbe rosa ein, den Inhalt der zweiten Tasse mit ein paar Tropfen blauer Lebensmittelfarbe türkis und den Inhalt der dritten Tasse mit ein paar Tropfen roter und blauer Lebensmittelfarbe lila. Und so sieht das dann aus:

Zuckersüßes Körperpeeling DIY

Last but not least müsst ihr dann nur noch eure Gefäße sauber befüllen. Nehmt unbedingt unterschiedliche Löffel, damit die Farben sich nicht vermischen und drückt jede Schicht fest mit dem Löffel an, bevor ihr mit der jeweils anderen Farbe weitermacht.

Sweet Stillness Körperpeeling DIY

Achtet am Ende darauf, dass die Flaschen wirklich bis zur Oberkante fest befüllt sind, damit das Muster auch erhalten bleibt, wenn sie umfallen oder ihr sie auf den Kopf stellt. Und tadaaa: Fertig!

Zuckersüßes Körperpeeling selber machen

Mit einem hübschen Schleifchen oder selbstgebastelten Schildchen versehen ganz bestimmt auch ein Knaller Weihnachtsgeschenk!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Jenny

Das Aromaöl wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

kommentieren

(*) Erforderlich

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/