Tags

(9) (1) (1) (1) (1) (6) (9) (9) (2) (1) (2) (23) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (92) (6) (3) (3) (5) (55) (31) (25) (14) (13) (93) (41) (41) (64) (7) (14) (9) (34) (4) (5) (24) (17) (4) (3) (10) (8) (69) (4) (26) (3) (12) (5) (10) (6) (2) (9) (6) (3) (3) (4) (20) (3) (35) (16) (16) (3) (48) (7) (3) (5) (35) (6) (6) (12) (7) (15) (6) (15) (3) (7) (7) (5) (1) (5) (6) (8) (5) (30) (1) (1) (4) (5) (4) (3) (7) (15) (92) (3) (3) (9) (3) (4) (20) (31) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (7) (7) (6) (3) (3) (4) (4) (4) (2) (23) (6) (6) (16) (2) (3) (28) (37) (8) (2) (10) (26) (1) (3) (2) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (5) (4) (6) (6) (81) (35) (5) (17) (15) (14) (9) (4)

Selflove Sunday #10 – Dörte

13/08/2017

Selflove Sunday DörteIch weiss nicht, wie es euch geht, aber ich bin schockverliebt in Dörtes Foto!!! Bevor ich aber das Wort an diese umwerfende Frau übergebe, möchte ich euch unbedingt noch ihre Website, die Kurvenreich Werkstatt, und den dazu gehörigen Dicke Deern Shop an’s Herz legen! Zu letzterem wird bald auch noch ein eigener Post kommen, aber erstmal Vorhang auf für Dörte:

„Mein Körper ist stark und kraftvoll, dynamisch und beweglich, geschmeidig und frei. Er hat mir mein Kind geschenkt und mich großartige Dinge vollbringen lassen. Er schenkt Lebensfreude beim Tanzen, einen Rausch beim Skifahren und Zentrierung und Gelassenheit beim Yoga. Ich möchte in keinem anderen Körper wohnen als in meinem. Ich kenne ihn und er kennt mich. Er zeigt mir zuverlässig, wie es mir geht, auch wenn Herz und Kopf dort nicht hinschauen möchten. Ein altes Zitat von Therese von Aquin sagt: Der Körper liebt die Seele so sehr, dass er ihre Schmerzen trägt. Ich bin dankbar dafür. Dieses Geschenk kann ich einfach annehmen oder für mich nutzen, um zu erforschen, was los ist.

Besonders schön finde ich meine Augen, meine Brüste und meine Hände. Meine Hände sind für eine Frau recht groß. Ich habe oft Männerhandschuhe getragen. Ich mag das. Sie können kraftvoll zupacken und sich doch feingliedrig bewegen. Vor kurzem habe ich das erste Mal bewusst wahrgenommen, dass meine Hände altern. Das lässt sie mir weicher und zarter erscheinen und erinnert mich daran, dass auch ich mit dem Älterwerden zwar zielstrebiger und viel mehr bei mir bin, aber auch weicher und durchlässiger werde.

Und meine Haltung mag ich sehr! Aufrecht, mit einem gehobenen Brustbein. Es hat etwas Würdevolles. Auch wenn ich mich natürlich im Alltag wie alle anderen Menschen hängen lassen kann.

Offenes Bodyshaming habe ich persönlich im direkten Kontakt nur wenig erfahren. Vor über zehn Jahren (mit zwar weniger aber einem ähnlichen Gewicht wie jetzt) wurde mir als Vertretungstrainerin gesagt „Schön, dass du das heute machst, dann wird es nicht so anstrengend.“ Damals hatte ich über 20 feste Sportstunden in der Woche, die ich (aktiv!) unterrichtet habe und war, was meine körperliche Leistungsfähigkeit betrifft, sicherlich auf meinem Höhepunkt. An dem Tag hat mich ein Teufelchen geritten und ich dachte „Das wollen wir doch mal sehen…!“ Am Ende sagte der junge Mann zu mir, es sei seine anstrengendste Stunde gewesen. Dick und unsportlich scheinen untrennbar verknüpft in den Köpfen der Menschen, auch wenn es inhaltlich Quatsch ist.

Ich war als Kind immer schlank, nie dünn aber immer schlank und als Folge meines ganzen Sports auch trainiert. Als ich 14 Jahre alt war hat einer meiner Lieblingsonkels zu mir gesagt „Na, du hast zugenommen?“ Er meinte es im Scherz, aber mir hat sich dieser Satz damals so eingebrannt, dass ich ihn über 30 Jahre später immer noch im Kopf und im Herzen habe.

Meine erste große Liebe hat mir als 18jähriger gesagt, ich sei ein wenig zu dick und könne doch gerne noch etwas abnehmen. Ich war ihm zu dick. Mit Kleidergröße 36/38. Und einem sportlichen Körper. Ich habe es geglaubt und gefühlt. Heute schaue ich mir die alten Fotos an und kann es überhaupt nicht nachvollziehen. Ich sehe heute eine sehr schlanke junge Frau auf den Bildern. Damals sah ich eine zu dicke junge Frau im Spiegel. Völlig pervertiert!“

Der Selflove Sunday soll aufzeigen, dass alle Frauen (und auch Männer) schon Erfahrungen mit Bodyshaming gesammelt haben, und zwar ganz losgelöst davon, wie sie aussehen. Er soll uns dahingehend sensibilisieren, wie wir Körper beurteilen, bewerten, mit Labels versehen und in Schubladen packen. Er soll uns aufzeigen, was wir mit diesen Beurteilungen und Bewertungen, sofern wir sie laut aussprechen, bei anderen Menschen auslösen und anrichten können und es wäre ganz cool, wenn wir durch den Selflove Sunday irgendwann kollektiv checken, wie facettenreich Schönheit ist.

„Heute bin ich objektiv betrachtet dick und finde mich trotzdem schön. Nicht immer und auch ich habe Tage, an denen ich mir selbst nichts recht machen kann. Aber das halte ich für völlig normal. Auch an solchen Tagen habe ich einen liebevollen Blick auf mich selbst. Ich wünsche mir sehr, dass wir eines Tages vor allem über Menschen reden und nicht nur über ihre Körper.“

Bäm! Der Gelassenheits-Overload in 3.361 Zeichen! Ich verneige mich vor Dörtes Worten und wenn ihr jetzt genauso berührt seid wie ich, dann klickt euch doch auch noch in Lauras Shantiphant Projekt rein! Dort gibt’s nämlich auch einen wundervollen Film über Dörte.

Wollt ihr selbst mitmachen beim Selflove Sunday? Dann einmal hier lang.

Let’s spread some self love!

11 Kommentare

Kommentar von Olivia am 13/08/2017 bei 15:53   

Wie toll Dörte ist! Ich habe Tränen in den Augen...

Kommentar von I LOVE SPA am 13/08/2017 bei 19:24   

Ging mir genauso, als ich ihren Text bekommen habe :)

Kommentar von Nicole am 13/08/2017 bei 21:07   

Dörte ich Danke dir für deine Worte u d dein Bild das du in die Welt getragen hast! Es berührt mich und fordert mich auf mich selbst liebevoller anzusehen. Und die vergangenen Worte und Verletzungen zu verzeihen und zu vergessen.

Kommentar von I LOVE SPA am 13/08/2017 bei 22:59   

Wie wundervoll ❤️

Kommentar von Dörte am 14/08/2017 bei 14:21   

Ihr Lieben, ihr rührt mich... <3

Kommentar von Sigrid Kliemchen am 17/08/2017 bei 18:35   

Liebe Dörte. Das hast Du ganz wundervoll geschrieben, meine Hochachtung. Menschen nach ihrem Gewicht, Kleidung o.ä. zu beurteilen, geht ja schnell. Sich mal Gedanken machen, was man mit diversen negativ Worten auslösen kann, da reicht es bei Vielen. Mach so weiter. Mich hast Du schon vor vielen Jahren bei Fortbildungen verzaubert und Du hast das Herz am richtigen Fleck. Bin froh, das ich Dich kennenlernen durfte. Hoffe auf ein baldiges Wiedersehen. Es grüßt Dich ganz herzlichst die Sigi

Kommentar von Kathrin am 18/08/2017 bei 17:39   

Cooles, witziges Portrait(Foto)...ich hab den Text erstmal nur überflogen, wollte trotzdem kurz was posten: dein Foto, liebe Dörte, ist einfach nur klasse; hat soviel Humor!!! Und lieben Dank an dich, Jenny, dass du den Raum hier zur Verfügung stellst... Ich weiß, ist auch`n ernstes Thema, und betrifft mich selbst nicht wenig: aber das ist wirklich schönes Entertainment, ihr Lieben!! herzlichst, Kathrin

Kommentar von I LOVE SPA am 18/08/2017 bei 17:47   

Danke Kathrin :) Und ja, ich weiss genau, was du meinst! Ich musste augenblicklich lächeln, als ich das Foto in der Inbox hatte. Das ging voll in's Herz :)

Kommentar von Julischka am 18/08/2017 bei 20:41   

Liebe Dörte, nun weiß ich, dass FB für mich doch ab und zu wertvoll ist. Hier habe ich den link angeklickt und dieses wunderbare Foto und den dazugehörigen Text gefunden! Ich bin tief berührt und wünschte, ich könnte so liebevoll und stolz über mich sprechen.Du hast das so wunderbar in Worte gefasst, liebe Dörte, ich glaube du sprichst vielen Menschen aus dem Herzen und aus der Seele. Auch wenn ich mich auf einem guten Weg befinde, bedaure ich doch, dass ich zu jederzeit mit mir und meinem Köroer unzufrieden war und leider immer noch bin. Im nachhinein finde ich das immer absurd und eben tatsächlich, wie Dörte schreibt pervertiert. Und im jetzt lerne ich leider nur langsam dazu und bin wieder unzufrieden. Verrückt! Vielen Dank für den tollen Satz von Theres von Aquin und jedes einzelne, weitere Wort von dir! Ich wünschte, ich lebte in HH und könnte deine tollen Yogakurse besuchen. Aber ich fühle, der Gedanke an dich und deine wunderbare Art wird mich ab nun begleiten und inspirieren und ich werde versuchen meine Seele zu heilen und meinen Körper so zu lieben, wie er es mit der Seele tut. Vielen Dank! Vielen Dank liebe Kathrin für diese wertvolle Plattform. Vielleicht traue ich mich ja auch eines Tages ein Selflove-sunday zu posten! Julia aus Hannover

Kommentar von I LOVE SPA am 18/08/2017 bei 20:52   

Liebe Julia, lieben Dank für Deine berührenden Worte :) Falls Du irgendwann Lust hast, selbst mitzumachen, melde Dich jederzeit gerne ❤️

Kommentar von Sabine C. Pahlke am 19/08/2017 bei 05:04   

Liebe Dörte, du hast mir mit Foto und Text ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Danke dir dafür. Auf dass Viele sich von dir und deinem sein infizieren lassen ganz liebes Dankeschön Sabine

kommentieren

(*) Erforderlich

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/