Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (1) (26) (29) (18) (41) (41) (85) (12) (11) (61) (4) (10) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (7) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (7) (5) (3) (5) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (46) (7) (10) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (6) (13) (2) (12) (4) (5) (6) (8) (6) (36) (1) (6) (1) (9) (7) (20) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (9) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (37) (8) (3) (10) (4) (28) (1) (4) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (22) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (5) (28) (16)

uslu airlines x Missy Magazine

24/07/2017

uslu airlines x Missy Magazine Pünktlich zum Wochenbeginn möchte ich die Konfettikanone auspacken, denn es gilt an dieser Stelle zu verkünden, dass eine meiner favorisierten Nagellack Brands mit einem meiner liebsten feministischen Magazine kollaboriert hat! BÄM!

Vielleicht erinnert ihr euch noch an den Lack aus der Kollaboration von uslu airlines mit Susanne Kaufmann, der ja dann und wann auf dem Blog auftauchte? Bei keinem anderen Lack wurde ich bisher häufiger nach dem Namen gefragt und umso breiter grinse ich gerade, weil ACH nun neu aufgelegt wurde. Aber auch KEE, der türkise Lack auf dem Foto, ist bereits im Frühling 2015 und in dem Wellness Adventskalender Post auf dem Blog aufgetaucht. (Ihr merkt schon, das wird hier heute eine harte Linkparty.)

Wer hier regelmäßig vorbeiklickt, wird wohlweislich mitbekommen haben, dass sich zwar Barbie und Ken in den Kategoriefotos befinden, dass es aber auch kontroverse Posts in Bezug auf MakeUp gibt. Dass ich zwar über Bikini Waxing schreibe, aber auch den Selflove Sunday in’s Leben gerufen habe. Und last but not least ist da natürlich auch noch Food ’n‘ Love. Körperakzeptanz und Feminismus liegen mir also sehr am Herzen.

Ich weiss gar nicht, ob ich über uslu airlines noch viel schreiben muss. Die Berliner Brand taucht ja seit 2012 immer wieder hier auf. Ich finde die Lacke sehr ordentlich. Sie sind „5 free“, decken nach nur einer Schicht und gehören zu den langlebigsten Lacken meines Bestands. Nicht ohne Grund ist ACH aus der Susanne Kaufmann Kollaboration der erste Lack gewesen, den ich bis auf den letzten Tropfen aufgebraucht habe. Und das lag ganz sicher nicht nur an meinem Koralle Fetisch.

uslu airlines Missy Magazine

Auf das Missy Magazine wurde ich erstmalig im gut sortierten Zeitschriftenhandel aufmerksam, als ich im Rahmen von Food ’n‘ Love die Cover diverser „Frauenmagazine“ mit Bodyshaming Message abfotografierte, um eine traurige Collage daraus zu basteln. Seither kaufe ich Missy regelmäßig, meistens am Hauptbahnhof, bevor eine längere Bahnfahrt ansteht. Das Bullshit Bingo zur Diät Saison ist der Knaller, aber auch Artikel wie In elf Punkten zu einem besseren Körperbild oder Mein epischer Körper sprechen mir seit Food ’n‘ Love mehr denn je aus dem Herzen.

Das Missy Magazine bezeichnet sich selbst als „Feminismus in geil“ und ich denke, genau das ist es, was mich auch anspricht. Das knallbunte Layout und die Katze (natürlich!) entstauben das Feminismus Thema ganz gewaltig. Letztenendes sind es aber die Inhalte, die der ganzen Print Sache in meiner Welt wieder ein bisschen Glamour verleihen.

uslu airlines meets Missy Magazine

Beim Schreiben dieses Posts klickte ich mich online durch diverse Artikel und blieb an den folgenden Zeilen im Footer hängen „Wir schreiben ohne Rücksicht auf Verluste und das machen wir mit Absicht! Das bedeutet aber, dass wir kein fettes Anzeigengeschäft machen, denn leider gibt es nicht viele Firmen, die heute schon fortschrittlich genug sind, um auf ein queer-feministisches Heft zu setzen. Kein Wunder, dass kein anderer Verlag ein Heft wie Missy herausgibt.“ I feel you! Daher habe ich kurzerhand beschlossen, für 12€ im Jahr Mitglied im Karma Club Missy zu werden.

Also, liebe Leute: Eine durchweg supportenswerte Kollaboration. Ihr könnt ACH, KEE und ITA direkt im Missy Shop kaufen und wenn ihr Mitglied im Karma Club werdet, ist der ganze Spaß auch noch versandkostenfrei.

Go fort it!

Jenny

Die Lacke wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/