Tags

(15) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (11) (9) (13) (2) (1) (2) (26) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (6) (4) (3) (7) (53) (62) (28) (18) (13) (99) (41) (41) (78) (9) (11) (48) (3) (4) (24) (18) (4) (4) (8) (71) (4) (26) (4) (10) (5) (10) (6) (10) (9) (7) (4) (3) (4) (20) (3) (36) (17) (3) (50) (5) (17) (45) (6) (10) (14) (7) (15) (6) (3) (7) (6) (8) (9) (5) (6) (8) (6) (34) (1) (6) (4) (1) (9) (7) (20) (9) (8) (5) (21) (16) (3) (3) (3) (7) (3) (5) (7) (7) (7) (8) (3) (1) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (30) (1) (37) (8) (2) (10) (28) (1) (1) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (78) (1) (18) (37) (5) (18) (16) (22) (9) (4) (24) (15)

DIY Microneedling mit Vinoble

19/07/2017

Vinoble Pro YouthFreunde der Weinrebe, heute gibt’s mal wieder einen Vinoble Post! Ich muss zugeben, dass Vinoble mich mit dem Langzeitexperiment in Sachen Hyperpigmentierungen nachhaltig beeindruckt hat.

Die Flecken sind nämlich kaum merklich nachgedunkelt. Auch nicht, nachdem ich wieder Facials mit anderen Produkten hatte und ich hege die Vermutung, dass diese Tatsache nicht nur dem dürftigen Berliner Sommer geschuldet ist. Die Produkte können also was.

Als Vinoble mich fragte, ob ich nicht Lust hätte, mir mal ihr krachneues Treatment etwas genauer anzuschauen, musste ich demzufolge nicht lange überlegen. Einzig und alleine der Name „Pro Youth“ hat dafür gesorgt, dass ich kurz zusammengezuckt bin, denn ihr wisst ja, dass ich hier eigentlich nichts promote, was mit Versprechungen in die Richtung jünger / straffer / schöner /dünner lockt. Da wir es in diesem ganz konkreten Fall aber mit einem Microneedling Home Spa Facial zu tun haben, siegte meine Neugier.

Das neue Spa Treatment hört auf den Namen „Vinoble Pro Youth Microneedling“ und ihr könnt es nicht nur direkt im Vinoble Day Spa oder in jedem Spa buchen, in dem mit Vinoble gearbeitet wird, sondern den ganzen SPAss mit dem Home Spa Kit auch zuhause selbst durchführen.

Hierbei kommen 3 Produkte zum Einsatz: Das gute, alte Weinsäurepeeling (das mir schon bei der Behandlung meiner Hyperpigmentierungen ein treuer Begleiter war), der Home Care Dermaroller und last but not least die Pro Youth Lifting-Maske.

Mit einer gehörigen Portion Respekt (ob des Dermarollers) stürzte ich mich vor einigen Wochen in die erste Testrunde. Mit dem Weinsäurepeeling war ich ja bereits vertraut. Nach nur 5 Minuten Einwirkzeit verabschiede ich mich von sämtlichen abgestorbenen Hautschüppchen. Und dann kommt der Dermaroller auch schon zum Einsatz. Damit ihr euch vorstellen könnt, wie klein und fein die einzelnen Nadeln sind, hab‘ ich euch das mal abfotografiert:

Vinoble Pro Youth Microneedling

Jede der Nadeln misst 0,2mm. Sie sind aus medizinischem Stahl gefertigt und ziemlich spitz. Das Gesicht wird nach dem Peeling einfach damit „abgerollt“, was zwar eine ziemlich pieksige, aber keineswegs eine schmerzhafte Angelegenheit ist. Microneedling eben. Ich gleite hierbei wirklich nur über die Haut, ohne Druck auszuüben. Dadurch, dass die kleinen Nadelspitzen in die Haut eindringen, wird die Produktion von Collagen und Elastin aktiviert

Nach dem Dermaroller ist die Haut besonders aufnahmefähig für die Hyaluronsäure, die pflanzlichen Stammzellen, das Vitamin E und das Haferkern-Extrakt der Pro Youth Lifting-Maske. Besonders spektakulär an dieser Maske ist die Tatsache, dass sie auf jeder Seite 2 Löcher hat und damit so hinter den Ohren „eingehängt“ werden kann, dass auch im Kinnbereich und am Hals alles perfekt anliegt. Auch das möchte ich euch selbstredend demonstrieren.

Vinoble Pro Youth Lifting Maske

Meine Haut könnte sich nach der Maske nicht geschmeidiger und frischer anfühlen. Die Maskenrückstände werden einfach einmassiert. Vinoble empfiehlt, das Microneedling 2 mal wöchentlich durchzuführen. Ich hab‘ das während der Testphase zwar so gehandhabt, würde zukünftig rein vom Bauchgefühl allerdings auf einmal die Woche reduzieren. Einfach, weil meine Haut durch die vielen blogbedingten Facials schon sehr vielen Reizen ausgesetzt ist.

Mein Fazit? Der Knaller! Ich hätte mir den Dermaroller viel unangenehmer vorgestellt. Er piekst nur ein bisschen und die darauf folgende Maske gehört zu den besten Vliesmasken, die mir bisher untergekommen sind. Die Haut fühlt sich nach dem gesamten Procedere wohlig durchblutet und wunderbar genährt an. Nichts spannt, nichts glänzt. Mein Teint ist nach dieser Home Spa Action sehr viel frischer als nach gewöhnlichen Vliesmasken. Daher hätte ich diesen rosigen Teint im Anschluss never ever abgedeckt.

Da der Trend ganz allgemein aber doch eher hin zum Abdecken geht, möchte ich an dieser Stelle noch die getönte DD Cream erwähnen. Zweifelsohne eine sehr geschmeidige Angelegenheit und einen 30-er Lichtschutzfaktor gibt’s noch on top. Meine empfindliche Haut mochte die Creme sehr. All‘ diejenigen, die nach einer getönten Creme suchen, die einen ordentlichen Lichtschutzfaktor im Gepäck hat, könnten mit der DD Cream also ziemlich glücklich werden.

Vinoble DD Cream

Also: Ich bin ziemlich angetan. Sowohl von dem Hautgefühl, als auch vom Hautbild nach der Anwendung. Hier passiert auf jeden Fall mehr, als bei „gewöhnlicher“ Home Spa Action und vor allem die Maske hat mich ziemlich umgehauen. Einzig und alleine das Verjüngungsversprechen stört mich ein bisschen, denn ich finde älter werden eigentlich ganz cool.

Unter’m Strich aber einmal mehr eine Vinoble Empfehlung von mir an euch!

Jenny

Bei diesem Post handelt es sich um eine bezahlte Kooperation. Ich freue mich, wenn ein cooles Unternehmen den Wert meiner Arbeit erkennt und mich dafür bezahlt. Nur so ist es mir möglich, den Blog in diesem Umfang zu bespielen und euch alle Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Ganz unabhängig davon gilt wie immer: Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

2 Kommentare

Kommentar von Sarah am 20/07/2017 bei 11:07   

Toller Bericht Jenny! Ich liebe meinen Dermaroller auch und benutze ihn regelmäßig, gerade heute Abend steht wieder eine Session an! Die Maske finde ich allerdings übertrieben teuer! Dann doch lieber meine bewährte Kombi aus reiner Hyaluronsäure mit Silber und Solacium drüber ;) Danke für den Post! Liebste Grüße aus Leipzig!

Kommentar von I LOVE SPA am 20/07/2017 bei 11:24   

Gerne :) Und bzgl. des Budgets versuch' ich ja immer (sowohl was Produkte, als auch Spas angeht), die gesamte Bandbreite von Low Budget und Medium Budget bis High Budget abzudecken :)

kommentieren

(*) Erforderlich

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/