Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (2) (28) (29) (18) (41) (41) (95) (12) (11) (72) (5) (5) (11) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (5) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (2) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (47) (8) (12) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (7) (14) (2) (13) (5) (5) (6) (8) (6) (37) (1) (3) (6) (1) (9) (7) (21) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (10) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (44) (8) (3) (10) (5) (28) (1) (8) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (26) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (6) (28) (16)

Pañpuri Indochine Soothing Line

09/06/2017

Panpuri IndochineDer heutige Post bereitet mir maximales Fernweh. So viel nur schon mal vorweg. Ich möchte euch nämlich nicht nur den weltbesten Conditioner für lockiges Haar vorstellen, sondern es soll hier und heute um die geballte Ladung Pañpuri gehen!

Es gab zwar 2012 schon mal zwei Pañpuri Posts, aber ich traue mich kaum, sie hier zu verlinken, weil meine schriftlichen Ergüsse 2012 alles andere als ausschweifend waren. (Aber okay, was soll’s. Augen zu und durch: Einmal. Zweimal.)

Für alle, die Pañpuri bisher noch nicht auf dem Schirm hatten: Wir reden hier von einer äußerst renommierten, thailändischen Spa Brand und da Thailand für mich nach wie vor die Spa Destination ist, verbinde ich neben duftiger und babypopoweicher Haut mit Pañpuri auch nicht unbedingt die schlechtesten Urlaubserinnerungen. Erst vor einem halben Jahr habe ich das Pañpuri Organic Spa in Bangkok besucht und ich bin schon jetzt maximal zappelig, weil im November das Pañpuri Organic Spa in Malaysia auf mich wartet.

Ganz losgelöst davon war Pañpuri in Deutschland für mich aber nie so richtig greifbar. Ich stand mit den deutschen Distributoren also nie in Kontakt und auch auf den Social Media Kanälen meines Vertrauens tauchte immer wieder nur der offizielle internationale Account auf. Bei dem Spa Check in Bangkok habe ich dann ja auch mit Pañpuri Thailand zusammengearbeitet. Ich hatte mich also schon mehr oder weniger damit abgefunden, dass sich an dieser Fernbeziehung nie etwas ändern wird – bis ich während der letzten Spa Business Lounge vollkommen überraschend über den Stand von Pañpuri Deutschland gestolpert bin! Und was soll ich sagen – es war Liebe auf den ersten Standbesuch. Ihr dürft euch also darauf einstellen, dass es hier von nun an häufiger Pañpuri Content geben wird. Yiiiha!

Die beiden überschaubaren Posts aus 2012 zeigen noch Produkte, die es so mittlerweile nicht mehr gibt, denn die Marke hat sich vor einer Weile einmal komplett rundum erneuert. Nun gibt es sechs große Linien: Siamese Water (grün), Indochine (blau), Scarlet Rouge (rot), Clementine & Patchouli (orange), Vanilla Planifolia (schwarz) und Lavender & Vanilla (violett). Je nach Linie haben wir es hier auch mit unterschiedlichen Wirkungen von beruhigend über erfrischend bis belebend zu tun.

Ich habe mir für den heutigen Post die Indochine Linie vorgeknöpft und in den vergangenen Wochen fünf Produkte exzessiv getestet: Das Duschgel, das Körperpeeling, das Shampoo, den Conditioner und last but not least auch noch das Körperöl. Der Duft von Indochine ist eine gleichermaßen freshe, wie auch fruchtige Angelegenheit. Ihr wisst ja, dass man mich mit süßen und klebrigen Düften jagen kann. Da spielt mir der Mix aus Lemongrass, Mandarine, Bergamotte, Aloe Vera und Moringa stärkstens in die Karten.

Da ich heute gleich 5 Produkte in einem Post vorstelle, habe ich mich dagegen entschieden, euch jetzt hier die Wirkung jedes einzelnen Inhaltsstoffes aufzudröseln, um mich nicht zu sehr zu verzetteln. Legen wir stattdessen doch einfach gleich los mit dem Soothing Body Wash!

Panpuri Indochine Duschgel

Da ich meistens morgens dusche, machen sich Duschgele (Duschgels?) mit belebendem Duft immer ganz gut. Ich würde jetzt einfach mal behaupten, dass die Mandarine in diesem ganz konkreten Fall einen Hauch dominanter ist als das Lemongrass und die Bergamotte. Wir haben es hier also mit dem perfekten Buddy zu tun, um gut gelaunt in den Tag zu starten. Kokosnussextrakte sorgen für eine milde Reinigung und Lavendel Extrakt sowie Aloe Vera beruhigen empfindliche Haut. Es fühlt sich sehr wohl in meiner Dusche und wir freuen uns jeden Morgen aufeinander. Check!

Wer aber nicht nur duschen, sondern sich auch von abgestorbenen Hautschüppchen verabschieden möchte, dürfte sich auch für das Soothing Body Polish interessieren. Es versteckt sich erstmal ganz schüchtern in einer äußerst edlen, runden und blauen Umverpackung aus fester Pappe und so sieht es aus, wenn es sich dann raus traut:

Panpuri Indochine Körperpeeling

Es ist deutlich weniger duftintensiv unterwegs als das Duschgel, die enthaltenen Orangenschalen-Extrakte lassen sich aber dennoch erschnuppern. Wir haben es hier mit einem enzymatischen Peeling zu tun. Das ist vielleicht ganz wichtig für all‘ diejenigen, die auf die Idee kommen könnten, dass das feine Meersalz nicht „ordentlich genug“ peelt. Sheabutter, Mandel-, Lavendel- und Minzöl beschützen die Haut und sorgen für einen strahlenden Teint. Ich mag by the way die Konsistenz auch sehr. Aber kommen wir zu meinem ganz persönlichen Highlight, dem Soothing Hair Cleanser und dem Soothing Hair Conditioner!

Panpuri Indochine Shampoo und Conditioner

Ich kann jetzt zugegebenermaßen nur für Menschen mit lockigem Haar sprechen, aber dieser Conditioner ist der beste, der mir in den vergangenen 37 Jahren untergekommen ist! Das Shampoo wartet, wie bei natürlichen Shampoos üblich, nur mit mäßiger Schaumbildung auf. Ich hatte aber trotzdem nie das Gefühl, dass es meine Haare nicht ordentlich „reinigt“.

Ich muss an dieser Stelle allerdings zu meiner Schande gestehen, dass ich dem Shampoo eventuell nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt habe, denn ich hatte nur Augen für den Conditioner! Er macht wirklich unglaublich weiche Haare und noch dazu ist er äußerst ergiebig! Selbst bei Regenwetter fühlt sich meine Frisur deutlich weniger explodiert an als sonst und der „Stroheffekt“ ist praktisch nicht mehr vorhanden. Ich weiss jetzt schon, dass er in meinen Jahreshighlights für 2017 landen wird. Ganz klar ein Produkt zum Nachkaufen!

Wer exzessiv duscht und scrubbt, sollte seiner Haut im Anschluss auch eine Portion Pflege gönnen. Es gibt in der Indochine Linie sowohl eine Body Cream, als auch das Öl, das ihr auf dem folgenden Bild seht. Ich persönlich mag Öl einfach lieber als Lotion oder Creme, daher hat das Soothing Massage & Body Oil mein Pañpuri Home Spa Programm einfach perfekt abgerundet.

Panpuri Indochine Massageöl

Vom Duft her ist es dem Duschgel sehr ähnlich. Die Mandarine gibt also auch hier den Ton an. Die Basis aus Distel-, Mandel- und Sesamöl sorgt für ein gut genährtes und geschmeidiges Hautgefühl. Ich kann euch wirklich alle 5 Produkte gleichermaßen an’s Herz legen. Ich liebe sie und der Gesamt-Mix ist zweifelsohne ein Home Spa Programm, das nicht nur super pflegt, sondern auch gute Laune macht.

Allen, die lieber eingeölt werden, als sich selbst einzuölen, sei an dieser Stelle aber auch nochmal ein Blick beziehungsweise ein Klick in meine Posts über das Aiyasha Spa in München, das Hotel Stadt Hamburg auf Sylt und das Thai Bali Spa im Grand Hotel Binz auf Rügen empfohlen. Ganz bald wird darüberhinaus auch noch eine Location in Berlin folgen, die seit neuestem mit Pañpuri arbeitet. Stay tuned!

Mein Fazit? Weltbester Conditioner für naturgelocktes Haar und großes Fernweh. Hach.

Jenny

Die Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/