Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (1) (27) (29) (18) (41) (41) (85) (12) (11) (61) (4) (10) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (7) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (7) (5) (3) (5) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (46) (7) (10) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (6) (13) (2) (12) (4) (5) (6) (8) (6) (36) (1) (6) (1) (9) (7) (20) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (9) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (37) (8) (3) (10) (4) (28) (1) (4) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (22) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (5) (28) (16)

Korean Beauty: Das Float Mask Bundle

02/06/2017

MiiN Korean Beauty Mask BundleErinnert ihr euch noch an den Post über meine Maskenparty mit MiiN Cosmetics? Ich bin zweifelsohne eine Freundin zertifizierter Naturkosmetik, aber bei koreanischen Beauty Produkten wird irgendwas in mir angetriggert, was dafür sorgt, dass ich das mit den Inhaltsstoffen nicht mehr so genau nehme. Kennt ihr das?

Bis es eines Tages soweit ist, dass auch zertifizierte Naturkosmetik sich so richtig hübsch gemacht hat, werde ich also regelmäßig entgleisen und zum Vergnügen koreanische Beauty Produkte in’s Warenkörbchen werfen.

Daher möchte ich euch heute von dem Float Mask Bundle berichten, das zugegebenermaßen nicht über ein Warenkörbchen den Weg zu mir gefunden hat, sondern mir direkt von MiiN Cosmetics zugestellt wurde. Kennt ihr den Laden in München beziehungsweise den Online Shop? Ich liebe ihn. Und im Gegensatz zu dem Großteil der koreanischen Beauty Produkte auf Ebay findet ihr bei MiiN auch erstaunlich viele naturnahe Produkte! Das Mask Bundle, um das es hier heute gehen soll, enthält 3 unterschiedliche Sorten an Masken, die ich euch oben im Bild mal sauber nebeneinander aufgestapelt habe: 8 Gesichtsmasken, 8 Nasenstrips und eine Fußpackung.

Sowohl die Gesichtsmasken, als auch die Nasenstrips habe ich exzessiv getestet, aber an die Fußpackung habe ich mich nicht rangetraut. Vor gar nicht allzu langer Zeit bin ich ja an beiden Füßen tätowiert worden und da ich an den tätowierten Stellen nach wie vor noch sehr empfindlich bin, war mir das zu heikel. Ich werde das gegebenenfalls nachholen und den Post dann entsprechend editieren. Da das aber noch eine Weile dauern wird, weil die Tattoos jetzt im Sommer nochmal nachgestochen werden, wollte ich mit dem Post nicht warten bis zum Herbst. Zumal ihr die Masken ja auch einzeln kaufen könnt!

Schaut euch mal bitte diese wunderhübsche Box an, in der die 17 Masken wohnen!

MiiN Float Mask Bundle

Aber widmen wir uns doch einfach mal der Reihe nach dem Inhalt:

Everyday Bouncy

Everyday Bouncy ist die Gesichtsmaske in der Box und 8 mal vertreten. Wie der Name ja bereits verlauten lässt, kann sie sogar täglich angewandt werden und wie bei Tuchmasken so üblich, wird sie einfach für 10 bis 20 Minuten auf die gereinigte Gesichtshaut aufgelegt. Danach einfach runternehmen, eventuell vorhandene Reste einmassieren und fertig.

Sie ist ganz klar mein Favorit unter den 3 Produkten. Keine synthetische Parfümierung, schön feuchtigkeitsspendend und ein Knaller Hautgefühl im Abgang! Meine Haut liebt sie heiss und innig. Die Maske ist frei von Parabenen, künstlichen Farbstoffen, Aromen, Alkohol und Mineralöl. Vor allem empfindliche Haut dürfte voll auf „Everyday Bouncy“ abfahren. 10 von 10 Punkten von mir!

Melt Me Softly

Die „Nose Strips“ mit dem Namen „Melt Me Softly“ wirken anders als die allseits bekannten Nasenstrips, die die Mitesser sichtbar „rausziehen“. Ich hatte ja beim letzten Mal unter anderem auch das Piggymom Soak Soak Nose Pack ausprobiert und schon damals erwähnt, dass ich nicht unbedingt die beste Nase für solche Tests mitbringe. Ich bekomme mehr Facials, als eine gesunde Gesichtshaut vertragen kann. So häufig wie ich ausgereinigt werde, haben Mitesser auf meiner Nase nicht den Hauch einer Chance. Aber da „Melt Me Softly“ sie ja sowieso nicht rauszieht, sondern das Öl und den Schmutz auflöst und somit das Entstehen neuer Mitesser verhindert, habe ich sie selbstredend trotzdem ausprobiert.

Sie duften pfefferminzig und fühlen sich ziemlich glitschig auf der Haut an. Es trocknet also während der gesamten Anwendungsdauer von 15-20 Minuten nichts an. Dadurch wird am Ende auch nichts pflasterartig abgezogen. Da ich Feuchtigkeit ja immer ziemlich super finde, sind mir auch diese Nasenstrips sehr sympathisch. Wenn ihr sie einmal wöchentlich nutzt, sollen sich Mitesser langsam verabschieden und die Poren schrumpfen. Sofern ihr mit Mitessern zu tun habt, könnt ihr das ja mal ausprobieren. Bei einem Preis von 1,09€ kann man ja nicht wirklich viel falsch machen.

Monthly New Feet

Aber kommen wir zu den „Magic Socks“! Die Produktbeschreibung klingt ein bisschen crazy. Ich zitiere: „Diese Socken sind magisch! Ziehen Sie sie über und lassen Sie sie eine Stunde einwirken. Nach 4- bis 5-tägiger Anwendung sehen Sie, wie die abgestorbenen Hautzellen sich ablösen und darunter eine geschmeidige, strahlende Haut auftaucht.“ Es handelt sich bei „Monthly New Feet“ ganz konkreterweise um solche Plastik-Socken wie hier.

Vielleicht versteht ihr jetzt, warum ich in Bezug auf meine noch recht frischen Tätowierungen so zögerlich war. Da der Inhalt der Maske über die komplette „Sockeninnenfläche“ verteilt ist, wollte ich diesen Wirkstoff nicht über den tätowierten Stellen haben. Ich habe mit dem Gedanken gespielt, sie aufzuschneiden und die Füße eine Stunde lang im Sitzen einfach draufzustellen, aber ich vermute, dass das nicht funktioniert, weil die Socken mit so kleinen Stickern zugeklebt werden sollen. Ich kann euch also nicht sagen, ob es funktioniert, wollte „Monthly New Feet“ an dieser Stelle aber trotzdem auch nicht unerwähnt lassen.

Hier seht ihr nochmal den kompletten Maskeninhalt der Box:

Float Mask Bundle MiiN

Mein Fazit? „Everyday Bouncy“ werde ich nachkaufen. Hätte ich Mitesser, würde ich „Melt Me Softly“ wohl auch ganz smart finden. Bezüglich „Monthly New Feet“ bin ich noch ein bisschen unentschlossen. Auf der einen Seite bin ich neugierig und wüsste gerne, ob es funktioniert. Auf der anderen Seite finde ich die Vorstellung von sich ablösender Haut nicht ganz so lecker. Alles in allem aber ein unfassbar süß designtes Bundle und ein schöner Masken-Mix. Danke an MiiN, dass ihr den deutschen Beauty Markt mit ein bisschen mehr Farbe und Leichtigkeit aufmischt!

Falls ihr noch nie mit koreanischen Masken zu tun hattet, probiert das ruhig mal aus. Aber checkt, falls ihr online bestellt, unbedingt auch nochmal den ersten Post.

Viel Spaß!

Jenny

Das Bundle wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

1 Kommentar

Kommentar von Johanna am 04/11/2017 bei 01:59   

Ah, der Artikel trifft es auf den Punkt. Naturkosmetikanhängerin hier, mit einem Spiegelschrank voller koreanischer Masken. Ich bin auf einem Biohof aufgewachsen und habe das Design von Bio Produkten ausgiebig beschimpft in meiner Kindheit. Heute sieht das alles schon viel besser aus, aber auch im Lebensmittelbereich kommen die schönsten Produkte immer noch nicht aus Deutschland oder nicht aus biologischem Anbau. Mein Lebensmittelpendant zu koreanischen Masken sind die Haferflocken von Kölln, die ich nur, ganz ausschließlich nur wegen der knisternden Pergamentverpackung kaufe. Das mit den Füßen - von einer ähnlichen Sache ebenfalls aus Asien habe ich mal gelesen, eine Creme, die die komplette Hornhaut ablösen soll. Baby feet? Kennst du das?

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/