Lange Nacht des Yoga 2017 am 24. Juni

Wer hier schon ein bisschen länger mit dabei ist, erinnert sich bestimmt noch an meine Ausflüge nach Hamburg zur Langen Nacht des Yoga 2015 und 2016?

Vielleicht erinnert ihr euch auch noch an mein Genörgel, dass Berlin nie Teil dieser coolen Aktion war, bei der man sich ein Om-Bändchen für 10€ kauft und dann eine ganze Nacht lang (naja, genau genommen von 17 bis 23 Uhr) wildes Yogastudio-Hopping betreiben kann?

Aber liebe Berliner, haltet euch fest, denn es gilt, sensationelle Neuigkeiten zu verkünden: 2017 ist Berlin mit dabei! Am 24. Juni ist es soweit. Tragt euch den Termin also schon mal rosa im Kalender ein!

Da ich die Yoganacht in Berlin so ausdauernd erquengelt habe, werde ich dieses Jahr selbstredend nicht nach Hamburg reisen, sondern meine Matte in Berlin ausrollen. Und dieses Vorhaben gestaltet sich alleine durch die Größe der Stadt schon sehr viel komplizierter als in Hamburg. Schliesslich haben wir es hier mit ganz anderen Distanzen zu tun. Daher war es eine echte Challenge, mein diesjähriges Yoganacht Programm so zusammenzustellen, dass ich genug Zeit zwischen den einzelnen Klassen habe, um die besagten Distanzen zwischen den unterschiedlichen Studios auch zurückzulegen.

Von 17:00 bis 17:45  plane ich, bei Yoga Rebellion im Wedding zum Vinyasa Flow aufzuschlagen, von 19:00 bis 19:45 möchte ich am Karmahike, der in Lichtenberg startet, teilnehmen und last but not least steht von 22:00 bis 23:00 der Kirtan mit Moti im Yoga Sky in Kreuzberg auf meiner To Do-Liste.

Die Bändchen könnt ihr hier in Berlin bereits jetzt in allen Vitalia Reformhäusern sowie in allen teilnehmenden Studios erstehen. Wenn ihr diesen Link hier (edit: Link entfernt, weil nicht mehr aktuell) mit einem Smartphone anklickt, landet ihr in der offiziellen App und neben Berlin und Hamburg sind auch München, Bochum, Bremen, Schwerin, Sylt und Zürich mit am Start. Und das Beste zum Schluss: Genau wie in den vergangenen Jahren kommt der Erlös aus dem Verkauf der Bändchen auch 2017 wieder einem guten Zweck zugute.

Also: Wer von euch ist dieses Jahr mit dabei? Und wen treffe ich in Berlin? Fragen über Fragen.

Ich freu‘ mich auf jeden Fall schon riesig!

Jenny