Hotel Stadt Hamburg auf Sylt

Hotel Stadt HamburgVergangene Woche habe ich social media-technisch wohl für ordentlich Verwirrung gesorgt. Als ich verkündete, dass ich im Hotel Stadt Hamburg eingecheckt habe, wähnte die Mehrheit mich in der Hansestadt und ich musste erstmal ein Instagram Bild posten, um das Missverständnis aufzuklären. Heute nehme ich euch also mit nach Sylt!

Liebe Leute, vielleicht werdet ihr im heutigen Post zwischen den Zeilen lesen, dass ich mich ein bisschen verknallt habe in das Hotel Stadt Hamburg und das dazugehörige Qiara Spa. Dabei hatte ich während meiner Anreise mit dem Inter City vorbei an Schafen, Schafen und ziemlich vielen Schafen ganz andere Bilder in meinem Kopf als die, die ich jetzt leztenendes in diesen Post eingefügt habe, denn der Webauftritt wird dem Hotel meiner Meinung nach nur bedingt gerecht. Aber von Anfang an. Meine Anreise erfolgt ohne Umsteigen mit der Bahn ab Berlin.

Ihr findet das Hotel Stadt Hamburg in der Strandstraße 2 in Westerland. Das sind gerade mal 5 Minuten Laufweg vom Bahnhof, aber ich werde trotzdem abgeholt. Und schon der erste Kontakt: Ultrasympathisch! Ich erwähnte ja bereits im vergangenen Jahr, dass ich mit Sylt in der Vergangenheit eher aufgestellte Polohemd-Kragen, Champagner und gesteppte Barbour-Jacken assoziierte und vergangene Woche habe ich gelernt, dass Westerland auf der Sylter „Place to be-Skala“ wohl ganz weit unten rangiert. Also genau genommen auf dem allerletzten Platz. Wie sympathisch ist das bitte? Auf nach Westerland!

Wenn man von so etwas wie einer Fußgängerzone reden kann, dann liegt dieses schmucke Gebäude hier mittendrin. Und schon von außen wird schnell klar: Wir haben es hier keineswegs mit einem „normalen“ 5 Sterne Hotel zu tun:

Hotel Stadt Hamburg Sylt

Extrem herzliche Begrüßung, Check-In und Bezug meines Zimmers! Was mir gleich als erstes auffällt: Frische Blumen!

Hotel Stadt Hamburg auf Sylt

Und was mir als zweites auffällt: Ein rosa Badezimmer!!!

Wellness auf Sylt Hotel Stadt Hamburg

Spätestens hier merkt ihr schon, dass der Style des Hotels in keine Schublade passt. Es hat schon einen leicht rüschigen Touch, fühlt sich dabei aber so gar nicht trutschig an. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen auf das Qiara Spa, aber heute lerne ich erstmal das Hotel und die Umgebung ein bisschen besser kennen.

Wellness Sylt Hotel Stadt Hamburg

Bevor Sina, die Spa Managerin, mich zu einer kleinen Hausführung abholt, lasse ich mich auf mein Sofa fallen, snacke den Cookie, der sich mir als Begrüßung nur unweit der frischen Blümchen darbietet und blättere durch den Stadt Hamburger. Auf Seite 28/29 wird Sina folgendermaßen zitiert: „Mit so einer hingestreichelten Larifari-Massage, wie sie früher für viele Hotels typisch war, lässt sich heute niemand mehr abspeisen.“

Aus eigener Erfahrung muss ich an dieser Stelle einräumen, dass diese Massage leider nach wie vor noch sehr präsent ist. Aber Sinas Statement klingt vielversprechend. Ich habe Herzchen in den Augen, als sie an meine Tür klopft, um mich durch’s Haus zu führen.

Das Hotel Stadt Hamburg wartet mit dem interessantesten Tapeten-Mix auf, der mir bisher untergekommen ist. Das Haus hat eine Geschichte, keine Frage. Erstaunlich, dass es sich trotzdem nicht schwer oder drückend anfühlt.

Qiara Spa Sylt Hotel Stadt Hamburg

Nachdem Sina mich einmal durch das komplette Hotel geführt hat, geht’s nach draußen! Ebenfalls etwa 5 Minuten Fußweg vom Hotel entfernt befindet sich nämlich das Meer. Und wie ich erfahre, handelt es sich hierbei nicht um die Wattseite der Insel. Das heisst: Das Wasser geht bei Ebbe nur ca. 200 Meter zurück, verschwindet aber nie! Wieder was gelernt. Dann verabschiedet Sina sich und ich bin fest entschlossen, noch ein bisschen am Strand entlang zu spazieren.

Spa auf Sylt Hotel Stadt Hamburg

Natürlich trage ich keinerlei Funktionskleidung und lasst euch gesagt sein: Die Sonne auf den Fotos täuscht. Es ist bitterkalt an diesem Frühlingstag. Wer mir auf Snapchat folgt, hat ja live mitbekommen, dass mir fast die Finger abgefroren sind.

Spa Sylt Hotel Stadt Hamburg

Nach einem knappen Stündchen taue ich unter der heissen Dusche meines rosa Badezimmers wieder auf und dann geht’s auch schon zum Abendessen! Ich freue mich riesig, dass Sina mir heute Abend beim Essen Gesellschaft leistet, denn wir sind sowas von auf einer Wellenlänge!

Das Restaurant hat ein ganz frisches Makeover hinter sich und seit wenigen Tagen gibt es auch eine Bar, die sogar noch neu riecht. Sina und ich lassen uns im Restaurant nieder und ordern das vegane Abendmenü. Ja, ihr lest richtig. Manchmal besuche ich Hotels, die nicht mal eine Kuhmilch-Alternative zum Kaffee anbieten und dann gibt es Hotels, die bei Bedarf einfach mal eben ein mehrgängiges, veganes Abendmenü aus dem Ärmel schütteln. Der Knaller! Nach dem Abendessen rollen wir in die Bar, nippen an selbst gemachter Wassermelonen-Limo und ich könnte mich nicht wohler fühlen.

Wäre da nicht noch die Arbeit, die in meinem Zimmer auf mich wartet. Kurz nach Mitternacht setze ich mich also nochmal für 2 Stunden an den Computer, um dann gegen halb 3 in die bequemsten Kissen der Welt zu sinken:

Wellnesshotel Sylt Hotel Stadt Hamburg

Im Hotel Stadt Hamburg gibt es kein Frühstücks-Buffet. Nach einer eher kurzen, aber dennoch sehr erholsamen Nacht (die Kissen!) und 20 Minuten in meinem rosa Badezimmer, mache ich mich auf den Weg zum „Servierten Frühstück“. Ganz konkret sieht das so aus, dass ihr euch alles zusammenbestellt, was ihr euch wünscht. Ich bestelle also erstmal einen Sojamilchcafé und einen Orangensaft. Dann kommt jemand mit einem Brötchenkorb rum und ihr könnt euch was aussuchen. Es gibt auch jemanden mit einem Brotkorb und jemanden mit einer Käseauswahl. Crazy.

Ich stelle auf jeden Fall fest, dass ich viel langsamer esse als bei einem Frühstücksbuffet. Dadurch, dass mir alles nacheinander ganz nach meinen Wünschen am Tisch serviert wird, vergeht automatisch mehr Zeit. Irgendwie schmeckt der Käse auch intensiver, der Saft wie frisch gepresst und der Pfannkuchen frischer als anderswo. Auf jeden Fall eine interessante Erfahrung, zumal man die einzelnen Speisen auch sehr viel bewusster auswählt.

Aber back to business, liebe Leute, denn ich bin schliesslich nicht zum Frühstücken nach Sylt gereist! Den heutigen Tag werde ich im Qiara Spa verbringen. Am Vormittag erwartet mich ein Facial und am Nachmittag ein Body Treatment. Also nichts wie rein in den Bademantel und ab in’s Spa!

Wellnesshotel auf Sylt Hotel Stadt Hamburg

An der Außenseite der Glastür werde ich von den beiden Worten „Beauty Farm“ begrüßt. Vermutlich ebenfalls ein Relikt aus vergangenen Zeiten, denn hinter der Glastür sieht es so gar nicht nach „Beauty Farm“ aus. Will heissen: Viel Licht und warme Holzelemente statt Minipli und rosa Pudeln. Und auch die Brands, mit denen im Qiara Spa gearbeitet wird, erinnern mehr an einen modernen Spa Bereich als an eine Beauty Farm. Ich werde hier heute mein allererstes Aqua Organic Facial haben und mein bevorstehendes Pañpuri Bodytreatment löst augenblicklich einen Bangkok Flashback aus, der sich nicht grandioser anfühlen könnte.

Hotel Stadt Hamburg Wellnesshotel Sylt

Mein Facial Date habe ich mit Babette und die Stimmung ist von Anfang an absolut herzlich und tiefenentspannt. Im Qiara Spa arbeiten nur ausgebildete Behandler. Und auch wenn ihr euch das nach Sinas verlinktem Statement zu Beginn sicherlich schon gedacht habt, möchte ich es an dieser Stelle nochmal explizit erwähnen. Mein allererstes Aqua Organic Facial gestaltet sich aber nicht nur fachlich umwerfend, sondern ich bin auch ganz schön begeistert von der Brand! Und die Maske merke ich mir für nächstes Halloween vor. Ich fühle mich sehr wohl unter den Händen von Babette und wir unterhalten uns so nett, dass die 95 Minuten vergehen wie im Flug. Nach dem Facial suche ich den Poolbereich auf, um ein bisschen nachzuruhen und ich bin doch tatsächlich komplett(!) alleine(!)

Qiara Spa auf Sylt im Hotel Stadt Hamburg

Versteht ihr jetzt, was ich mit der Diskrepanz der Bilder am Anfang des Posts meinte? Ich finde, dass die Farben vor Ort viel kräftiger und die Atmosphäre viel wärmer ist als auf den Bildern der Website. Und gerade das Qiara Spa präsentiert sich mir als ein moderner, lichtdurchfluteter Spa-Bereich, und zwar von den Brands bis zur Hardware!

Apropos Hardware: Saunieren könnt ihr im Qiara Spa natürlich auch. Es gibt eine finnische Sauna, ein Dampfbad und ein Tauchbecken. Und was für den einen oder die andere vielleicht auch noch ganz interessant sein dürfte: Der Pool verfügt über eine Gegenstromanlage!

Hotel Stadt Hamburg Wellnesshotel auf Sylt

Nach dem Rumlungern im und am Pool ist vor dem Pañpuri Treatment! Und meine Behandlerin während der kommenden 75 Minuten ist niemand Geringeres als Sina herself. Bäm! Das Pañpuri Premium Body Treatment startet mit einem Fußbad im Thai-Stil und inkludiert neben einem Ganzkörperpeeling und einer Ganzkörperpackung auch noch eine Ganzkörpermassage.

Zuerst entscheidet ihr euch für eine Pañpuri Duftrichtung. Mein Favorit heute ist „Refreshing“: Clementine, Patchouli, Grapefruit und Papaya. Da ich ja bereits erwähnte, dass Sina und ich uns auf Anhieb äußerst sympathisch waren, ist es mir unmöglich, während der Behandlung die Klappe zu halten. Das bedeutet jedoch keineswegs, dass ich Sinas Griff nicht zu würdigen oder zu schätzen wüsste. Im Gegenteil. Dieser sichere Griff eines ausgebildeten Behandlers ist unbezahlbar und das, was ein gutes Spa Treatment zum Großteil ausmacht. In Kombination mit den duftigen Pañpuri Produkten der absolute Oberknaller! Und so kommt es, dass ich nach 75 Minuten trotz Dauer-Smalltalk latent sediert aus dem Treatmentraum taumle.

Das Spa Menü mit meinen Treatments findet ihr hier. Als externer Gast könnt ihr bei der Buchung einer Behandlung gegen einen Aufpreis von 40€ auch auf einen Day Spa upgraden (Stand: Mai 2017). Hier nochmal der Ruhebereich, der durch eine Glastür vom Pool getrennt und mit dem Saunabereich verbunden ist:

Qiara Spa Sylt

Am frühen Abend komme ich dann nochmal in den Genuss einer kompletten Inselrundfahrt und ich hatte das ja im vergangenen Sommer bereits vermutet: Sylt ist schon der Knaller. Den Abend verbringe ich arbeitend am Computer und nach einer Nacht mit 8 Stunden Schlaf in den weltbesten Kissen und einem weiteren servierten Frühstück mache ich mich nochmal auf den Weg zu einem ausgedehnten Strandspaziergang, bevor der Inter City mich am frühen Nachmittag dann auch schon wieder vorbei an den ganzen Schafen zurückbringt nach Berlin.

Ich hatte eine verdammt großartige Zeit. Ich war ja selbst 10 Jahre lang in der Hotellerie tätig und würde jetzt einfach mal behaupten, dass man diese natürliche Herzlichkeit, die mir wirklich überall im Hotel Stadt Hamburg begegnet ist, nicht faken kann. Und auch qualitativ war das hier große Spitze. Vom Sojamilchcafé beim Frühstück bis zu den Treatments. Das Hotel hat zweifelsohne eine Seele und weil ich mit diesem umwerfenden Gesamtmix nach dem Webauftritt never ever gerechnet hätte, macht sich fast ein bisschen Wehmut breit, während die Schafe hinter der Scheibe an mir vorbeisausen.

Ich habe zwar nach wie vor nicht so recht verstanden, was an Westerland so schlimm sein soll, aber das Hotel Stadt Hamburg ist auf jeden Fall ein Grund, diesem Ort mal einen Besuch abzustatten. Ihr merkt schon, es ist mir ernst. Also: Alle hin da!

Und Happy Relaxation!

Jenny

Ich wurde vom Hotel Stadt Hamburg eingeladen. Um den Blog als Full Time Job bespielen zu können, arbeite ich mit einem Tagessatz. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Spas, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig von meinem Tagessatz. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.