Tags

(10) (1) (1) (1) (1) (4) (6) (11) (9) (11) (2) (1) (2) (23) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (97) (6) (4) (3) (6) (53) (42) (27) (14) (13) (97) (41) (41) (70) (8) (10) (39) (4) (24) (17) (4) (3) (8) (69) (4) (26) (3) (10) (5) (10) (6) (6) (9) (7) (4) (3) (4) (20) (3) (35) (17) (3) (50) (5) (16) (39) (6) (7) (12) (7) (15) (6) (3) (7) (6) (5) (5) (5) (6) (8) (5) (33) (1) (1) (4) (6) (3) (7) (16) (94) (3) (3) (9) (5) (4) (20) (16) (1) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (6) (7) (7) (7) (3) (3) (4) (4) (4) (2) (24) (6) (6) (16) (2) (3) (29) (37) (8) (2) (10) (28) (1) (4) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (7) (1) (4) (6) (4) (6) (77) (11) (36) (5) (18) (15) (22) (9) (4) (24) (14)

DIY Kurkuma Gesichtsmaske

01/05/2017

Kurkuma Gesichtsmaske RezeptMit dem heutigen Post springe ich mit Anlauf über meinen Schatten, denn das Home Spa Rezept, um das es heute hier gehen soll, inkludiert Kurkuma.

Ich muss ein bisschen weiter ausholen, um zu erklären, warum der „Golden Milk Train“ an mir und I LOVE SPA vorbeigerauscht ist. Genau genommen müssten wir zurückspulen bis in’s Jahr 2012.

Damals war ich auf Bali und besuchte eine Ayurveda Ärztin in Ubud. Nach einer ausführlichen Anamnese steckte sie mir einen Beutel (es war wirklich ein Beutel und kein Beutelchen) Kurkuma Pulver zu und forderte mich auf, fortan vor dem Frühstück einen Teelöffel davon zu mir zu nehmen.

Nur kurze Zeit später verschlug es mich auf einen Yogaberg in Tejakula. Wir waren dort mit allem Möglichen beschäftigt, nur nicht mit Yoga und während alle anderen morgens die köstlichsten tropischen Früchte verspeisten, saß ich würgend vor meinem gelben Beutel und versuchte, Zeit zu schinden. Habt ihr schon mal einen Teelöffel Kurkumapulver in den Mund genommen, eingespeichelt und runtergeschluckt? Probiert das ruhig mal aus. Es ist absolut ekelhaft.

Es dauerte eine Woche, bis ich den Beutel in den Müll warf und mich wieder auf’s Frühstück freute. Der Brechreiz beim Gedanken an goldene Milch oder Kurkuma in jeder erdenklichen Form begleitet mich jedoch bis heute. Auch in den vergangenen 2-3 Jahren, in denen Kurkuma ja fast noch mehr gehyped wurde als die arme Avocado, habe ich es hinbekommen, einen seeehr großen Bogen um die gelbe Knolle zu machen. Bis vor ein paar Tagen! Denn ihr habt euch mehr Home Spa gewünscht und vor Bali mochte ich Kurkuma als Gesichtsmaske sehr gerne. Und deshalb gibt es heute ein Rezept für eine Kurkuma Gesichtsmaske. Obwohl es eigentlich eher eine Paste als eine Maske ist.

Alles, was ihr braucht, seht ihr oben auf dem Bild. Das Rezept ist denkbar einfach, es besteht nämlich lediglich aus einem Teelöffel Kurkuma, einem Teelöffel Honig und einem Teelöffel Olivenöl. Bevor ihr loslegt, würde ich euch aber unbedingt dazu raten, ein schwarzes Shirt und Einweghandschuhe anzuziehen! Hier nochmal alle 3 Zutaten, bevor ihr sie vermengt:

Kurkuma Gesichtsmaske

Und hier dann die fertige Paste. Schon beim Anblick des Schälchens lässt sich erahnen, warum Kurkuma auch als Färbemittel Verwendung findet. Daher die Handschuhe.

Kurkuma Maske Rezept

Kurkuma wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und antioxidativ. Damit macht sich die Knolle ziemlich gut bei unreiner Haut. Es gibt unzählige Rezepte für Kurkuma Masken. Meine Haut ist tendenziell eher empfindlich bis trocken mit einer Neigung zu Rötungen und zyklisch bedingt habe ich auch dann und wann mit leichten Unreinheiten im Bereich des Kinns zu tun. In diesen Phasen ist die Kurkuma Maske der Knaller!

Das Olivenöl macht die Sache zudem auch noch extrem geschmeidig. Ich trage die Paste ganz gezielt an den Stellen etwas dicker auf, an denen meine Haut mit Unreinheiten rumzickt. Und so sieht das dann aus:

Kurkuma Gesichtsmaske selber machen

Bitte erschreckt nicht, wenn ihr die Maske nach 10 Minuten mit Einweghandschuhen wieder abwascht! Euer Gesicht wird gelb sein. Angeblich hilft Milch, um die Gelbfärbung wieder runterzubekommen. Ich präferiere Kaffeesatz (im Prinzip wie hier, nur ohne das Öl). Durch das damit verbundene Peeling habt ihr im Anschluss nicht nur reine, sondern auch babypopoweiche Haut. 2 Fliegen, eine Klappe und so.

Zum Abnehmen (sowohl des Peelings, als auch der Maske) benutze ich Reinigungsschwämmchen. Wenn ihr dann das Waschbecken geputzt und die Handschuhe wieder ausgezogen habt, dürft ihr euch über absolut umwerfende Haut freuen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Jenny

11 Kommentare

Kommentar von Frau Momo am 01/05/2017 bei 10:11   

Hallo du Liebe, oh mein Gott, ich habe noch nachträglich Mitleid mit dir. :D Ich habe Kurkuma auch für mich als Maskenzusatz entdeckt. Erwähnen möchte ich allerdings, dass nicht jede Haut jedes Öl gleich gut verträgt. Ich habe zwar auch Unreinheiten, weswegen Kurkuma super ist, aber als Öl muss Frau genau schauen, was sie verträgt: Ich neige zu öliger Haut und kam sowohl mit Kokosöl als auch Olivenöl gar nicht klar. Was prima ist: Ghee - unterstützt die Heilwirkung von Kurkuma. Außerdem nehme ich ganz wenig Sesamöl bnach dem Duscchen und trage es auf die noch feuchte Haut auf. Funktioniert auch. Aber es ist echt ein Rantesten.... Nur so, falls hier noch wer auf der Suche ist und sich ein paar "Highlights" ersparen möchte... ;) Liebe Grüße, Frau Momo

Kommentar von I LOVE SPA am 01/05/2017 bei 15:13   

Haha, ich hätte auch noch eine Ghee-Geschichte auf Lager ;) In etwa mit dem gleichen Ekelfaktor wie die Kurkuma Geschichte. Ich musste in Indien während meiner Ayurvedakur bis zum Purgation Day täglich eine größere Menge Ghee auf nüchternen Magen trinken und durfte es nicht erbrechen. Es war ein allmorgendlicher Kampf :D Aber mit den unterschiedlichen Hauttypen und Ölen hast Du natürlich recht!

Kommentar von Kerstin am 01/05/2017 bei 19:17   

Ich hab noch einen Tip zur Kurkumamaske: falls ihr helle Haare habt, achtet peinlich genau darauf die Ansätze wirklich auszusparen! Sonst habt ihr an dieser Maske keine Freude! Viele Grüße, Kerstin

Kommentar von I LOVE SPA am 02/05/2017 bei 09:40   

Stimmt ;) Oder am besten gleich mit Haarband am Übergang arbeiten!

Kommentar von Frau Momo am 02/05/2017 bei 10:16   

Und ab in die Badewanne, sonst kann man nämlich im Nachgang hübsch weiße T-Shirts waschen, die man sinnvollerweise anhatte. :D Zum Ghee: Brrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr!!! :O

Kommentar von I LOVE SPA am 02/05/2017 bei 13:06   

Haha, ich schrieb' doch extra "schwarzes Shirt" 🙈

Kommentar von Frau Momo am 02/05/2017 bei 14:15   

Ja klar, das war auch mehr aus meinem Erfahrungs"schatz". Mittlerweile hab ich´s natürlich längst kapiert. ;) Bin da etwas - äh - spontan. Und dann: "Hups. Das war ja eine weiße Hose. Hups, da ist ja jetzt Tomatensauce/ Kurkuma/ Rote Beete drauf. Hup, hups..." ;)

Kommentar von I LOVE SPA am 02/05/2017 bei 14:53   

Achsooo, ich dachte, Du hast Dir in Anlehnung an den gestrigen Post gleich mal eine Kurkumamaske im weißen Seidenpyjama angerührt 🙈

Kommentar von Frau Momo am 03/05/2017 bei 09:36   

:D Ne, dein Post hätte mich vielleicht gerettet, hätte es ihn schon vorher gegeben. :D

Kommentar von I LOVE SPA am 03/05/2017 bei 10:15   

🙈😂

Kommentar von Aufgeschnappt #23: Neuigkeiten aus der Welt der Naturkosmetik - herbsandflowers.de am 29/05/2017 bei 01:16   

[…] ihr Lust auf eine farbenfrohe Gesichtsmaske zum Selberrühren habt, dann schaut euch mal dieses Kurkuma-Masken-Rezept von Jenny […]

kommentieren

(*) Erforderlich

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/