Tags

(10) (1) (1) (1) (1) (4) (6) (11) (9) (12) (2) (1) (2) (24) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (97) (6) (4) (3) (6) (53) (47) (27) (17) (13) (99) (41) (41) (73) (8) (11) (42) (4) (24) (17) (4) (3) (8) (69) (4) (26) (3) (10) (5) (10) (6) (10) (9) (7) (4) (3) (4) (20) (3) (36) (17) (3) (50) (5) (16) (42) (6) (10) (12) (7) (15) (6) (3) (7) (6) (5) (6) (5) (6) (8) (5) (34) (1) (1) (4) (7) (3) (7) (17) (99) (3) (3) (9) (5) (4) (20) (16) (2) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (7) (7) (7) (7) (3) (3) (1) (4) (4) (4) (2) (24) (6) (6) (17) (2) (3) (29) (37) (8) (2) (10) (28) (1) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (77) (13) (36) (5) (18) (16) (22) (9) (4) (24) (14)

Sensuous Dance Workout mit Coco Berlin

19/04/2017

Sensuous Dance Workhout mit Coco Berlin

Auch wenn ich nun schon länger nichts mehr in Sachen Food’n’Love gepostet habe, so läuft dieses Projekt doch nach wie vor im Hintergrund parallel zu I LOVE SPA. Die Teilnehmerinnen, die in der ersten Runde mit dabei sind, sind ziemlich happy und Moritz und ich befinden uns mitten in den Vorbereitungen zum zweiten Kursstart am 14. Mai.

Ich bin jetzt also nicht mehr nur I LOVE SPA, sondern mittlerweile auch ein bisschen Food’n’Love. Daher haben sich hier in der Vergangenheit auch vermehrt Body Positive-Themen mit unter den Spa Content gemischt. Wir beschäftigen uns im Kurs unter anderem auch sehr intensiv mit dem Thema „Bewegung“ und durch Food’n’Love ist mir aktuell bewusster denn je, dass es kaum noch Frauen gibt, die noch nie eine Diät gemacht haben, geschweige dass sie ohne Restriktionen essen würden.

Und weil bei diesem ganzen Wahnsinn nicht selten die Connection zum eigenen Körper und der Weiblichkeit flöten geht, möchte ich euch heute das Sensuous Dance Workout von Coco Berlin vorstellen. Denn hier geht’s darum, wieder mit sich selbst in Kontakt zu kommen. Und das ist ja eigentlich immer eine ganz smarte Idee.

Coco selbst ist Tänzerin und verknüpft bei ihrer „Essence of Bellydance“ Bauchtanz mit Beckenbodentraining. Ich gebe zu, ich war erst skeptisch aufgrund der Ansage „Tanz dich schlank“, aber ich habe mit Coco gechattet, alle ihre „Inspiring Interviews“ auf YouTube angeschaut, das ganze Workout durchgetanzt und ich kann es zu 100% weiterempfehlen. Das Programm enthält ganz klar kein Bodyshaming, auch wenn das „Tanz Dich schlank“ vielleicht die eine oder andere spontan zusammenzucken oder zurückweichen lässt.

Wenn ihr es durchtanzen wollt, habt ihr 2 Möglichkeiten. Entweder, ihr ersteht die Doppel DVD oder ihr gehört zu den Menschen wie ich, die keinen DVD Player besitzen und deren Computer nicht mal mehr über ein Laufwerk verfügt. In diesem Fall könnt ihr das Programm auch gleich downloaden. DVD und Download im Package gibt’s auch. Einfach hier einmal runterscrollen.

Zwischen einem Einleitungsvideo und einem Abschluss-Video mit Tipps für den Alltag verstecken sich 6 weitere Videos: Becken Basics, Tanz Basics, ein Tanz Workout mit Anleitung, ein Tanz Workout ohne Anleitung, ein Instant Workout und ein Bett Workout. Hier das 5-minütige Instant Workout im Schnelldurchlauf (es ist das einzige Workout im Sitzen):

Als Physiotherapeutin bringe ich vermutlich ein größeres Beckenbodenwissen mit als die durchschnittliche Workout-Userin. Das Becken Basics Video, in dem Coco mit ihrer zauberhaften Art ganz genau erklärt, wie es sich anfühlt, wenn ihr den Beckenboden anspannt, enthält für mich persönlich daher jetzt keine wirklich neuen Informationen, aber ich habe nie ein reizenderes Beckenboden-Intro erlebt. Schon als ich auf dem Rücken liege und Coco immer wieder sagt, dass es darum geht, „das Schwänzchen hochzuziehen“ (gemeint ist das Steißbein), möchte ich sie am liebsten knutschen. Wie herzig kann ein Video über die Basics des Beckenbodens bitte sein?

Im darauf folgenden Tanz Basics Workout lerne ich dann die ersten Moves. Und schon hier stelle ich fest: Beckenboden und Sinnlichkeit hin oder her – nie ist mir eine bessere Wirbelsäulen-Mobilisation untergekommen! Ihr merkt schon, so richtig freimachen von meinem „eigentlichen“ Beruf kann ich mich irgendwie nicht. Die 37 Minuten machen riesig Spaß! Es ist nicht so, dass ich schwitzen würde, aber es fühlt sich richtig, richtig gut an.

In dem knapp 20-minütige Tanz Workout fliessen die vorab erlernten Moves dann etwas zügiger ineinader. Ich fühle mich allerdings zu keiner Zeit überfordert. Besonders großen Spaß machen mir hier die letzten 3 Minuten, weil dann ganz freestyle alles kombiniert werden darf, was man besonders gerne mag. Wer auf Freestyle steht, dürfte sich auch über das Tanz Workout ohne Anleitung freuen. Das etwa 2,5-minütige Bett Workout eignet sich vermutlich eher für große, leere Hotelbetten. (In meinem Bett würde ich mehr Zeit mit Kissen wegräumen verbringen als das Workout dauert.)

Die Tipps, die Coco im Abschlussvideo verteilt, sind maximal Food’n’Love-kompatibel. Wenn ihr das Intro skipped, kommt das Thema „Fit & Schlank“ kein einziges Mal vor. Im Gegenteil, es fühlt sich maximal body-positive an!

Ich würde euch empfehlen, beim Tanzen den Computer irgendwo auf Augenhöhe abzustellen. Ihr braucht nicht mehr Platz als eine Yogamatte und da das Workout keinen Lärm macht (ihr springt nicht rum), freuen sich auch die Nachbarn und ihr könnt es wirklich jederzeit durchführen.

Wirklich geschwitzt habe ich bei keinem der Videos, aber darum geht es auch gar nicht. Wenn ihr das nachmacht, seid ihr ganz klar ordentlich durchmobilisiert, habt gute Laune und ihr könnt gar nicht anders, als euch sehr viel weiblicher zu fühlen als vorher. 

In einer Zeit, in der uns Frauen viel zu häufig abverlangt wird, männlich zu agieren, bildet das Sensuous Dance Workout einen schönen Gegenpol. Ihr merkt schon, es hat mir richtig gut gefallen.

Herzensempfehlung von mir an euch also!

Jenny

Das Workout wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

2 Kommentare

Kommentar von Netti am 23/04/2017 bei 23:59   

Du siehst so schön aus mit den offenen Haaren! Danke für's Teilen!

Kommentar von I LOVE SPA am 24/04/2017 bei 00:16   

Wie süß von Dir. Lieben Dank :)

kommentieren

(*) Erforderlich

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/