Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (2) (28) (29) (18) (41) (41) (95) (12) (11) (72) (5) (5) (11) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (5) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (2) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (38) (17) (3) (52) (5) (48) (8) (12) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (7) (14) (2) (13) (5) (5) (6) (8) (6) (38) (1) (3) (6) (1) (9) (7) (21) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (10) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (44) (8) (3) (10) (5) (28) (1) (8) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (26) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (6) (28) (16)

Oliveda Ölparty gegen Winterblues

14/12/2016

Oliveda Körperöle SetFreunde der winterlichen Körperölung, ich bin jetzt seit genau 10 Tagen wieder zurück in Berlin und auch, wenn ich mich langsam, aber sicher wieder an die Kälte und die Dunkelheit gewöhne (obwohl, wait, nur noch 27 Tage bis Indien, aaahhhh) – meine Haut findet den Move von Sonne und After Sun Produkten hin zu Lagenlook und kratzigen Wollpullis nur bedingt sexy.

Sie freut sich zwar, dass ich sie warm einpacke und vor dem Erfrieren beschütze, reagiert aber hier und da auch gerne mal mit einem zickigen Jucken. Um sie milde zu stimmen, ist es nun also an der Zeit, ihr die eine oder andere Ölung zukommen zu lassen und aus eben diesem Grund soll es hier und heute um das Oliveda Körperöle Set gehen.

Während ich mich 4 Wochen lang unter thailändischer Sonne aalte und dabei wenig bis gar keine Gedanken an Körperöle verschwendete, wartete das Set bereits in der Oliveda Olive Tree Pharmacy (die genaue Adresse inklusive Google Map findet ihr in der Shoppingübersicht für Berlin) auf mich und nur 2 Tage nach meiner Rückkehr hielt es dann auch offiziell Einzug in mein Badezimmer.

In dem Set haben sich 5 unterschiedliche Öle zu je 30ml zusammengetan. Das macht in Summe also 150ml Körperöl und eignet sich somit perfekt zum Rumprobieren oder für alle, die sich nur schwer entscheiden können. Die Duftnoten von links nach rechts: Rosmarin Salbei, Lavendel Vanille, Grapefruit Rose, Limette Orange und Zimtrinde Ingwer.

Da ich in all‘ den Jahren, in denen ich selbst Aromaölmassagen gegeben habe, die Duftrichtungen Rose und Vanille immer verschwinden ließ, bevor mein Gast seinen Favoriten auswählte (schließlich habe ich den Duft ja auch an den Händen und meine Nase befindet sich ebenfalls im Treatmentraum), kann ich mich für die Lavendel Vanille und Grapefruit Rose nur schwerlich erwärmen. Umso mehr dürfte sich aber bald meine Mama freuen, die steht nämlich sowohl auf Rose, als auch auf Vanille.

Limette Orange riecht viel mehr leicht süßlich, als dass es mit einer starken Zitrusnote daherkommen würde. Nicht übel, aber anders als erwartet. Ich hätte, bevor ich mich ein erstes Mal durchgetestet habe, ja schwören können, dass Cinnamon Ginger mein Favorit in dieser Runde ist. Aber dann schnüffelte ich an Rosemary Sage und: Whoah! Wer auf „Rosemary Mint“ von Aveda steht, wird dieses Öl umgehend in sein Herz schließen. Es duftet nicht nur absolut umwerfend, sondern wirkt zudem auch noch anregend. Das kann bei so kurzen und dunklen Tagen ja auch nicht schaden.

Der Ölfuchs weiss, dass man ein Körperöl im Idealfall immer nach dem Baden oder Duschen auf die noch leicht feuchte Haut aufrägt und dann sorgfältig einmassiert. Alle Öle aus diesem Set eignen sich aber auch zum Massieren.

Wie es sich für Oliveda gehört, haben wir es hier durch die Bank weg mit einer Base aus Olivenöl zu tun. Und wenn ich richtig gerechnet habe, bekommt ihr bei dem Körperöle Set 50ml mehr Öl für 29,95€, als wenn ihr eine einzelne Flasche einer bestimmten Duftrichtung kauft. Die enthält nämlich nur 100ml und kostet genauso viel.

Fazit: Ich bin stärkstens verknallt in das Rosmarin Salbei Öl und werde es auf jeden Fall in der 100ml Variante nachkaufen. Ganz egal, ob ihr nun mit dem Gedanken spielt, das Set vielleicht unter den Weihnachtsbaum zu legen oder euch selbst damit zu beschenken:

Kommt gut durch den Winter!

Jenny

Die Öle wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

2 Kommentare

Kommentar von Mona am 17/12/2016 bei 11:00   

Ach, Vanille ist doch eigentlich gar nicht sooo schlimm. Vorrausgesetzt es ist ein natürlicher Duft und nicht zu stark, dann finde ich die Paarung mit Lavendel dazu sehr harmonisch. Genauso gibt es auch solche und solche für Rosendüffte. Aber etwas herbes ... und etwas fruchtiges noch dazu? Das klingt nach einem rundes Set für das ganze Jahr, als wäre jede Saison vertreten oder jedes Wetter, sehr schön.

Kommentar von I LOVE SPA am 19/12/2016 bei 09:44   

Ja, klar! Wie immer einfach nur Geschmackssache und ich kam auf süße, klebrige oder blumige Düfte noch nie klar. Daher mach' ich normalerweise um Vanille immer einen Riesenbogen ;)

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/