Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (1) (27) (29) (18) (41) (41) (85) (12) (11) (62) (4) (10) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (7) (5) (3) (5) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (46) (7) (10) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (6) (13) (2) (12) (4) (5) (6) (8) (6) (36) (1) (6) (1) (9) (7) (20) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (9) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (37) (8) (3) (10) (4) (28) (1) (4) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (23) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (5) (28) (16)

Entspannende Superfoods – Berlin Organics Ruhepol & Moon Juice Good Night Dust

09/12/2016

Vegane Superfoods mit EntspannungsfaktorIhr wisst ja, dass ich mich für Superfoods im Allgemeinen nicht so erwärmen kann. Ich hab‘ mir noch nie Gojibeeren auf meinen Smoothie gestreut, geschweige denn auch nur einen Cent für Chia-Samen ausgegeben. Mein liebstes Superfood ist die Zimtschnecke. Vielleicht liegt es daran, dass vor einer ganzen Weile Ruhepol von Berlin Organics offline bei denn’s in mein Warenkörbchen gewandert ist? (Oder doch alles Kathrins Schuld?)

Wie auch immer – der Mix aus rohem Kakao, Zimt, Kokoszucker und Lucuma (okay, ich hatte beim Kauf keine Ahnung, dass es sich hierbei um eine subtropische Steinfrucht aka „das Gold der Inka“ handelt) machte mich auf jeden Fall spontan stärkstens an. Vor meinem inneren Auge pimpte ich damit bereits zahlreiche Süßspeisen. Ein echtes Superfood eben. Es schien mir jedoch vermessen, euch hier einen Kakao-Zimt-Mix anzupreisen.

Allerdings hat sich nun ganz frisch auch noch der Moon Juice Good Night Dust mit dazugesellt, der sich positiv auf Ein- und Durchschlafprobleme auswirken soll und da dachte ich mir, ich springe nun doch noch mit etwas Verspätung auf den „Trendzug Superfood“ auf, um euch diese beiden entspannenden Optionen in einem gemeinsamen Post mal vorzustellen, denn ich finde, sie passen in meiner favorisierten Zubereitungsform ganz perfekt in den Herbst und in den Winter!

Ich bin ja ganzjährig ein großer Fan von Milchreis oder Griesbrei zum Frühstück. Im Winter tu‘ ich meistens gefrorene Himbeeren mit rein, manchmal aber auch bloß Apfelmus. In beiden Fällen rundet ein Teelöffel Ruhepol das ganze auf jeden Fall äußerst schmackhaft ab.

Berlin Organics Ruhepol

Berlin Organic selbst sagt über den Ruhepol folgendes: „Der Ruhepol lässt es gerne ganz entspannt angehen. Er fühlt sich in der Anwesenheit von veganen Milchalternativen (wie Mandelmilch, Sojamilch oder Reismilch) und allem nussigen sehr wohl. Bananen und reife Früchte sind ebenfalls ganz nach seinem Geschmack. Wenig übrig hat der Ruhepol für saure Säfte oder Zitrusfrüchte.“

Er passt also auch super in’s Müsli oder in süße Kakao-Dattel-Smoothies! (Mein All Time Favourite von Veganz ist ja „Beam me up“. Kennt ihr den? Den müsst ihr unbedingt mal probieren!) Natürlich lässt sich auch Kakao super damit pimpen, aber da kippe ich ab sofort den Moon Juice Good Night Dust rein. Was für eine unfassbar geschmeidige Überleitung!

Ich bin zwar kein Veganer, finde Kuhmilch aber ziemlich eklig, weil schleimig. Daher trinke ich meinen Kaffee in der Regel mit Reis- oder Sojamilch, nehme für Milchreis oder Griesbrei Mandelmilch und wenn ich Lust auf Kakao habe, greife ich zu Oatly. Oatly basiert (wie der Name ja bereits vermuten lässt) auf Hafermilch und schmeckt superschokoladig. Oh Mann, dieser Post liest sich wie eine Dauerwerbesendung. I’m so sorry! (Ich werde von niemandem dafür bezahlt). Also: Ich liebe sowohl Oatly Kakao, als auch „Beam me up“, und zwar heiss und innig.

Aber zurück zum Good Night Dust. Leider vermag ich nicht so recht zu beurteilen, ob man wirklich besser und schneller damit einschläft, denn ich schlafe von Natur aus ein, sobald ich mich hinlege. Also ernsthaft augenblicklich. Das dauert maximal 60 Sekunden. Nichts desto trotz kann ich euch versichern, dass ein Teelöffel Good Night Dust im Oatly Kakao am Abend eine äußerst leckere Angelegenheit ist.

Moon Juice Good Night Dust

Mit am Start sind hier Kamille, Zizyphus (ein tropisches Kreuzdorngewächs), Polygala (aka Kreuzblume), Schisandra (eine chinesische Beerentraube) und Stevia. Alles aus Wildsammlung. Ihr könnt den Good Night Dust sowohl in warme, als auch in kalte Flüssigkeiten einrühren. Am wohlsten fühlt er sich in  Nussmilch, Wasser oder Tee. Mit klaren Flüssigkeiten hab‘ ich das jetzt nicht ausprobiert, denn ich bin Ästhet und ich finde, das Auge trinkt mit.

Vielleicht ist der Good Night Dust für den einen oder die andere da draussen mit Ein- und/oder Durchschlafproblemen ja ganz interessant? Auf jeden Fall wisst ihr jetzt, dass es ihn gibt und dass er sich ganz hervorragend im Haferkakao macht.

Mein persönliches Learning: Zukünftig nicht mehr sofort die Augen verdrehen beim Thema „Superfood“, denn nicht überall, wo Superfood draufsteht, ist ekliges, krautiges Pulver drin. Ein Hoch auf zimtige Süßspeisen und den heißen Kakao am Abend!

In diesem Sinne: Happy Relaxation!

Jenny

Ich habe Ruhepol selbst gekauft. Der Dream Dust wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Das hat jedoch alles keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/