Tags

(10) (1) (1) (1) (1) (4) (6) (11) (9) (11) (2) (1) (2) (23) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (97) (6) (4) (3) (6) (53) (42) (27) (14) (13) (97) (41) (41) (70) (8) (10) (39) (4) (24) (17) (4) (3) (8) (69) (4) (26) (3) (10) (5) (10) (6) (6) (9) (7) (4) (3) (4) (20) (3) (35) (17) (3) (50) (5) (16) (39) (6) (7) (12) (7) (15) (6) (3) (7) (6) (5) (5) (5) (6) (8) (5) (33) (1) (1) (4) (6) (3) (7) (16) (94) (3) (3) (9) (5) (4) (20) (16) (1) (3) (3) (7) (3) (6) (5) (6) (7) (7) (7) (3) (3) (4) (4) (4) (2) (24) (6) (6) (16) (2) (3) (29) (37) (8) (2) (10) (28) (1) (4) (40) (1) (16) (7) (8) (18) (3) (7) (1) (4) (6) (4) (6) (77) (11) (36) (5) (18) (15) (22) (9) (4) (24) (14)

Hello Kitty Beauty Spa Bangkok

05/12/2016

Hello Kitty Spa BangkokVermutlich gab es hier nie einen Spa Check, der stärker polarisiert wie der heutige, darüber bin ich mir voll und ganz im Klaren. An alle, die sich jetzt gleich fragen werden: „WTF? Ist das ihr Ernst?“ – Ja, in der Tat. Denn ich bin ja mit Hello Kitty groß geworden.

Sie ist 5 Jahre älter als ich und nur für den Fall, dass es an dem einen oder der anderen vorbeigegangen sein sollte: Sie feierte 2014 ihren 40. und wenn ich dann schon mal an einem Ort mit Hello Kitty Spa bin, versteht es sich natürlich von selbst, dass ich Kitty mit meinem Besuch beehre.

Das Hello Kitty Beauty Spa in Bangkok befindet sich im Sanrio Hello Kitty House, stellt also nur einen Teil dieser ganzen eehm „Themenwelt“(?) dar und befindet sich (wie so viele Spa Bereiche dieser Welt) im fensterlosen Untergeschoss. Die Website zum Hello Kitty House Bangkok wurde vermutlich 1998 programmiert und seitdem nicht mehr aktualisiert. Der totale Alptraum! Nicht nur, dass ganze Bereiche nicht laden – man kann sich nicht mal die Treatments anschauen, geschweige denn, die entsprechenden Preise in Erfahrung bringen.

Da könnten die Thais sich von ihren Freunden in Dubai mal ein bisschen Nachhilfe geben lassen. Aber da ich never ever freiwillig in die Vereinigten Arabischen Emirate reisen würde, muss ich wohl oder übel mit diesem unterirdischen Webauftritt dealen und es darüberhinaus auch hinnehmen, dass all‘ meine Versuche der Kontaktaufnahme im digitalen Nirvana verebben. Aber das alles kann mich an einem Besuch bei Kitty nicht hindern. Und so kommt es, dass ich meine Reisebegleitung bereits am zweiten Tag nach unserer Ankunft nötige, mit mir zusammen einen Hello Kitty Toast im Hello Kitty House zu verspeisen, damit ich höchstpersönlich vor Ort für den vorletzten Tag unserer Reise einen Termin ausmachen kann.

Gesagt, getan. Wer mit dem Gedanken spielt, das Hello Kitty House in Bangkok selbst mal zu besuchen, sollte sich warm anziehen. Und das meine ich ganz wörtlich, denn es ist brutaler runterklimatisiert als alles, was mir in den vergangenen 4 Wochen untergekommen ist. Und das will was heissen. Also: Keine Chance der Lungenentzündung und Pulli einpacken!

Die Terminvergabe selbst verläuft dann eher so mit Händen und Füßen. Niemand spricht Englisch. Ich spreche kein Thai. Schwierig. Am Ende trage ich meinen Wunschtermin mit einem Bleistift persönlich in den Planer ein und soll auch meine Handynummer mit dazuschreiben. Ich frage mich kurz, wie ein Telefonat zwischen dem Hello Kitty Spa Bangkok und mir wohl ablaufen würde, schreibe dann aber einfach trotzdem meine Handynummer mit auf. „Wenn das mal gutgeht“ denke ich mir beim Verlassen des Gebäudes, während ich an meinem Hello Kitty Iced Coffee nippe.

Es folgen 23 umwerfende Tage in Krabi, auf Koh Lipe, Koh Lanta, Koh Phuket, in Chiang Mai und Chiang Rai und es fühlt sich an, als hätte ich gerade erst den Termin gemacht, als ich erneut in meinen Flip Flops über die Schwelle des Hello Kitty Beauty Spas schlappe. Ich hatte mich damals für eine Hello Kitty Maniküre entschieden, aber irgendwie lässt sich das nicht mehr so ganz rekapitulieren. Nichts desto trotz gibt es einen Timeslot für mich und niemand hat meinen eigenhändig eingetragenen Termin wieder ausradiert. Das erfüllt mich ernsthaft mit Freude.

Ob ich Gelnägel haben will? Ein eventuell etwas zu lautes „No“ lässt mein Gegenüber kurz zusammenzucken. Ob ich Sticker will? Sticker? Ich werde gebeten, Platz zu nehmen und mir die Farbe des Lackes sowie (falls gewünscht) Sticker auszusuchen. Ich entscheide mich für weiß und ein rotes Hello Kitty-Schleifchen, das auf dem Mittelfinger landen soll. Wenn schon, denn schon. Und dann geht’s los!

Ich werde nach hinten geführt, wo sich 3 Plätze für Maniküre und/oder Pediküre in einer Reihe befinden. Ich sinke auf dem ersten danieder und dann geht alles ganz schön schnell. Und wenn ich „ganz schön schnell“ schreibe, dann meine ich in Summe 15 bis maximal 20 Minuten. Zuerst werden meine Nägel gefeilt. Dann werden sie mit einem Pinsel abgepinselt und schwupps hab‘ ich auch schon den Basecoat drauf. Gearbeitet wird mit OPI und auch die offizielle Hello Kitty Kollaboration steht hier selbstredend im Regal und somit zur Wahl.

Nach dem Basecoat folgen 2 Schichten Weiß, eine Schicht Topcoat und als das Schleifchen dann auf dem Mittelfinger positioniert wird, erweitere ich noch spontan um einen weiteren Sticker für die andere Hand. Sticker drauf, eine letzte Schicht Basecoat über die Sticker und dann wird geföhnt. Ich staune nicht schlecht, denn meine Nägel wurden noch nie irgendwo geföhnt. Eure!? Meine Behandlerin pustet den Lack insgesamt ungefähr 1-2 Minuten mit kalter Luft aus einem Fön an und es scheint ernsthaft zu funktionieren. Nach ungefähr 15 Minuten bin ich fertig und der Lack ist so trocken, dass man ihn antippen kann, ohne dass was passiert. Crazy!

Hello Kitty Spa Manicure

Ich finde, dass das Ergebnis unmittelbar im Anschluss nicht hundertprozentig sauber aussieht. Nach ein paar Mal Händewaschen war das aber nicht mehr der Fall und die Ränder waren sauber.

Hello Kitty Spa in Bangkok

Der Preis wird mir dann, wie auf dem Nachtbasar, stilecht in einen pinken Taschenrechner eingetippt. Die Quick Lackierung mit Feilen kostet 450 Baht. Das sind umgerechnet knapp 12€. Je Sticker kommen dann nochmal 40 Baht mit drauf und 40 Baht sind ungefähr 1 Euro (Stand: Dezember 2016).

Hello Kitty Spa Maniküre

Fazit: Würde ich Kitty erneut besuchen? Natürlich! Die rosa Stühle waren der Hit! Und Kitty war sogar in die Handtücher eingestickt und auf der Tapete! Ihr merkt schon, wer auf Kitty steht, ist hier goldrichtig. Meine High Speed Maniküre war sowohl fachlich, als auch von den Produkten her, vollkommen in Ordnung. Es gibt auch Treatmenträume und andere Behandlungen, aber da kann ich nicht wirklich viel zu sagen, weil das Spa Menü in seiner Gänze halt leider auch nirgendwo einsehbar ist. Hier seht ihr einen Ausschnitt.

Wenn ihr mehrere Tage in Bangkok seid, oder so wie ich 2 mal während einer Reise, dann macht am besten persönlich einen Termin aus. Inwieweit das spontan hinhaut, kann ich nicht wirklich beurteilen, weil das während meines Besuchs nicht passiert ist und weil es auch recht gut besucht/gebucht schien.

Also: Eine OPI-High Speed Maniküre mit Original Kitty-Schleifchen auf dem Mittelfinger für unter 15€ ist schon der Knaller. Falls ihr auf Kitty steht, besucht sie in Bangkok und bringt ggf. auch noch ein bisschen Hunger mit für die lustigen Essenskompositionen, die ihr auch in den rosa Sesseln des Beauty Spas zu  euch nehmen könnt. Trashige Herzensempfehlung von mir an euch!

Viel Spaß!

Jenny

Edit: Weil einige danach fragten! Zurück in Deutschland sah das Ergebnis so aus:

Hello Kitty Maniküre

Ich habe die Maniküre selbst bezahlt. Ich schreibe nur über Spas, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich selbst dafür bezahlt habe oder eingeladen wurde. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

kommentieren

(*) Erforderlich

Stadt

Budget

Ich suche nach...

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/