Hotel Birke Kiel

Hotel Birke KielSeid ihr bereit für den dritten Schleswig Holstein-Tipp? Nach Husum und Lübeck hat es mich dieses Mal in die Hauptstadt Schleswig Holsteins verschlagen, denn ich war vergangene Woche im Hotel Birke in Kiel!

Das Hotel ist das vierte Haus aus der Gruppe der Wellnesshotels & Resorts, das hier auf dem Blog auftaucht, und da das bisher noch nie schiefgegangen ist, reise ich relativ entspannt an einem Montag über Hamburg an.

Berliner Homies sind knappe 3 Stunden unterwegs, alle Hamburger hingegen nur eine. Quasi um die Ecke also. Nach meiner Ankunft werde ich direkt am Bahnhof von Christian Birke himself abgeholt. Bloggerbonus, klare Sache.

Wenn ihr ebenfalls mit der Bahn anreist, dann gibt es 2 Möglichkeiten: Entweder ihr steigt in die Buslinie 91 oder 31 Richtung Mettenhof bis „Waldesruh“ oder ihr hüpft gleich am Bahnhof in ein Taxi. Es sind ca. 4,5 km und der ganze Spaß dauert etwa 10 Minuten.

Nach meiner Ankunft führt Christian mich erstmal rum, erzählt mir ein bisschen was zur Geschichte, erklärt mir, wann wo angebaut wurde und mich beschleicht das Gefühl, dass hier wirklich was dran ist an der Philosophie, überall möglichst natürliche und ökologische Lebensmittel, Produkte und Materialien zu verwenden. Es gibt ja kein Hotel, das einem das nicht weiszumachen versucht, aber hier erweckt es nicht den Eindruck, als handele es sich bei diesem Gerede um das übliche Blabla. (Dieser Verdacht soll sich im Laufe meines Aufenthaltes auch noch bestätigen, aber eins nach dem anderen.)

Nach dem Herumführen beziehe ich mein äußerst wohlfühliges Zimmer, das ich so von der Einrichtung her, ehrlich gesagt, nicht erwartet hätte. Erste Überraschung also. Das Hotel Birke sieht wirklich so aus wie auf den Fotos. Also außen verklinkert und innen schon eher dunkel und urig durch viel braunes Holz. Kompletter Stilbruch dann aber beim Betreten meines Zimmers!

Erstes Highlight: Ultraleckere, selbstgebackene Schokokekse zur Begrüßung. Check: Keine importierten Ananasscheibchen mit Physalis-Topping. Braune Papiertüte statt unnötig viel Plastik. Ich bin stärkstens aus dem Häuschen.

Hotel Birke Kekse

Aber ich wollte euch ja eigentlich von dem Zimmer berichten! Der schönste Hotelfußboden, der mir bisher untergekommen ist, trifft auf Designklassiker und freshe Farben:

Hotel Birke Spa Kiel

Das Tollste: Es ist nicht nur oberflächlich fancy! Das Boxspringbett ist ein Unikat aus einer Kieler Polster-Manufaktur:

Hotel Birke Zimmer

Viel Blau + viel unbehandeltes Holz = extrem wohlfühlig.

Hotel Birke Kiel Spa

Dazwischen graue Betonelemente:

Hotel Birke Kiel Zimmer

Und kann ein Badezimmer-Hocker stärker erden als dieses Exemplar? Ich glaube ja nicht.

Hotel Birke Badezimmer

Mit dem Style deutscher Wellnesshotels ist das ja oft so eine Sache. Die Hoteliers kommen da wirklich auf die absurdesten Ideen und dabei bleibt der Sinn für Ästhetik leider gerne mal auf der Strecke. Dieses Zimmer hier verdient meiner Meinung nach allerdings eine Auszeichnung mit dem Prädikat „besonders geschmackvoll“.

Bei familiengeführten Häusern (das ist bei Wellnesshotels ja häufiger der Fall) sieht man auch oft ganz gut, wo die optischen und konzeptionellen Einflüsse der nächsten Generation ansetzen. Dieses Zimmer wäre so ein Beispiel. Note to self: In 20 Jahren einen Updatepost schreiben!

Aber dann ist es auch schon höchste Zeit, in den Bademantel zu schlüpfen. Es handelt sich hierbei um einen XXL-Bademantel. Ich denke kurz darüber nach, ob ich auf Fotos und Videos eventuell äähm „gewichtiger“ rüberkomme, als ich es tatsächlich bin, hoffe aber inständig, dass es sich bei diesem Übergrößen-Bademantel auf meinem Zimmer einfach nur um einen Zufall handelt. Ich wickele mich also doppelt in meinen Bademantel, schlüpfe in die hauseigenen Flip Flops und mache mich auf den Weg Richtung Spa.

Hotel Birke Spa

Auch hier bekomme ich, bevor es mit meiner ersten Behandlung losgeht, aber erstmal noch eine kleine Führung. Ich könnte jetzt versuchen, in Worte zu packen, was ich gesehen habe – ihr könnt es euch aber auch einfach selbst anschauen!

Mich erwarten heute gleich 2 Treatments im Birke Spa. Ich stelle mit Freude fest, dass hier jeder Mitarbeiter seine eigene Visitenkarte hat. Inklusive Foto. Sowas ist immer schon mal ein sensationell gutes Zeichen, denn wenn ein Hotel seine Behandler verheizt und ein reger Durchlauf herrscht, lässt es die Gesichter für gewöhnlich nicht auf Kärtchen drucken. Aber ich schweife schon wieder ab. Los geht’s mit einer Aktivquelle-Stäbchenmassage bei Suzanna!

Hotel Birke Massage

Da es leider keineswegs selbstverständlich ist, möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass im Birke Spa nur ausgebildetes Personal auf die Gäste losgelassen wird! Ihr wisst, wie sehr ich immer auf der fehlenden Qualitätssicherung in der Branche rumreite und vielleicht könnt ihr euch vorstellen, wie sehr ich mich freue, dass man der Qualifikation hier im Hotel Birke einen so hohen Stellenwert einräumt.

Erneut staune ich nicht schlecht, denn selbst das Basisöl wird aus regionalem Raps gewonnen! Nachdem ich das Aroma meiner Wahl erschnuppert habe, filetiert Suzanna mich mit einem Deuserstäbchen. (Ein Deuserstäbchen ist ein Holzstäbchen, mit dem man sehr gezielt und punktuell ziemlich tief im Gewebe arbeiten kann.) 40 Minuten Rücken, Nacken, Arme und eine warme Kompresse im Abgang. Der Vorteil an ausgebildetem Personal ist ja, dass man in der Regel nicht oberflächlich eingeölt wird. Der Nachteil ist, dass das Deuserstäbchen wie von alleine den Weg zu den richtig fiesen Stellen findet. Der Schmerz geht jedoch über den Wohlfühlschmerz nicht hinaus. Sehr ordentliche Behandlung! Und das perfekte Treatment für alle mit hartnäckigen Schulter-Nacken-Verspannungen!

Ich taumle leicht benommen aus dem Massageraum und werde gleich von Carolin abgefangen und in die Kosmetik gebeten. Keine halben Sachen im Hotel Birke! Weiter geht’s mit der Kieler Meeresfrische. Als ich Carolin mitteile, dass mein letztes Facial gerade mal 2 Tage zurückliegt, bleibt sie ganz cool, beschliesst einfach, das Peeling wegzulassen und wählt die Produkte so aus, dass meine Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgt wird. Auch in Bezug auf die Kosmetik setzt das Hotel Birke auf Regionalität und arbeitet mit Oceanwell. Mein Facial gestaltet sich nicht nur überaus reizend aufgrund der von mir angezettelten Kommunikation, sondern ist zudem auch noch vegan. Jackpot!

Hotel Birke Kiel

Im Anschluß an die beiden Behandlungen schleppe ich mich in meinem XXL-Bademantel vorbei am Pool Richtung Saunabereich. Hier gibt es eine Finnische Sauna, eine 60° Farblicht-Sauna, ein Tepidarium und ein Soledampfbad. Ich finde es äußerst begrüßenswert, dass es sich bei dem Trinkwasser um mineralisiertes Leitungswasser handelt. (Gefühlt 90% aller Häuser machen ja nach außen hin einen auf „Green Spa“, servieren dann aber Wasser in Plastikflaschen…) Anyway. Erstmal duschen mit Küstennebel!

Hotel Birke Spa Sauna

Ich verbringe noch etwa 1,5 Stunden im Saunabereich – 2 Dampfbadgänge, Nachruhezeit und Küstennebel-Duschen inklusive. Das Dampfbad verfügt über einen Soleknopf. Wenn man draufdrückt, wird Sole freigesetzt. Ganz cool. Hab‘ ich so sonst noch nirgendwo gesehen.

Vielleicht ist es ganz wichtig, an dieser Stelle noch mit der Information um die Ecke zu kommen, dass der Saunabereich von einigen Gästen auch in Badebekleidung genutzt wird. Aufgrund der Nähe zu Skandinavien gibt es im Hotel Birke auch viele dänische und schwedische Gäste. (Und außer den Finnen sauniert im Norden ja niemand nackt.) Es sollte euch also nicht stören, wenn ihr nackt in der Sauna neben einem Dänen in Badehose sitzt.

Mein Magen erinnert mich daran, dass mein heutiges Mittagessen lediglich aus Schokokeksen bestand. Also nichts wie zurück auf’s Zimmer, ab unter die Dusche und dann in’s Restaurant! Niedlichster Badvorleger by the way:

Hotel Birke Day Spa

Carolin hat mir passend zum Facial auch noch die „Nährende Nachtcreme“ mitgegeben. Ich trage sie nach dem Duschen auf und bin begeistert!

Hotel Birke Spa Oceanwell

Frisch eingecremt lasse ich mich nur kurze Zeit später im Restaurant nieder. Ich lebe seit 24 Jahren vegetarisch und ich bin ja doch eher häufiger mal in Wellnesshotels unterwegs. Früher war ich so naiv, zu glauben, dass gerade Wellnesshotels tolle vegane und vegetarische Mahlzeiten anbieten. Mittlerweile erwarte ich nur noch, dass das von mir bestellte Essen mich sättigt. Oft gibt es nur einen trockenen Bratling oder irgendwas anderes geschmacksneutrales. Ein Veggie Gericht scheint mehr das notwendige Übel auf der Karte zu sein. Ich bestelle Bärlauchrisotto, erwarte nichts und bekomme das beste vegetarische Essen ever:

Hotel Birke Restaurant

Es wird vermutlich auch kein Zufall gewesen sein, dass das so unfassbar lecker geschmeckt hat, denn ich habe im Nachhinein von Leuten, die ebenfalls schon im Hotel Birke waren und vegetarisch oder vegan gegessen haben, vernommen, dass es sie genauso umgehauen hat. Höchste Zeit also, glücklich und zufrieden in’s Boxspringbett zu fallen und noch ein bisschen zu arbeiten:

Hotel Birke in Kiel

Nach einer erholsamen Nacht (Knaller Bett!) geht’s weiter mit dem Frühstück. Es sollte eigentlich regnen. Stattdessen: Strahlender Sonnenschein! Während ich versuche zu frühstücken, lenken mich die Papierschiffen zum Selberfalten ein klitzekleines bisschen vom Essen ab. Und während ich am Sojamilchcafé nippe, beschliesse ich spontan, alle Aqua Fitness-Pläne für den heutigen Tag über Bord des Papierschiffchens zu werfen und stattdessen an den Strand zu fahren und mir die Umgebung mal anzuschauen!

Auch hier spielt mir der Bloggerbonus erneut in die Karten. Ich hätte einen Bus nehmen können. Stattdessen chauffiert mich Frau Birke bis nach Strande, erklärt mir sogar noch, in welche Richtung ich laufen soll und was mich dort erwartet. Gesagt, getan. Hach.

Strand Kiel

Hotel Birke in Kiel Strand

Normaler Strand mit Strandkörben, Leuchtturm, Naturstrand, Schwäne. Alles mit dabei. Man muss die Ostsee einfach lieben.

Kiel Strand

Hotel Birke Strand

Nach einer Weile kehre ich um, laufe den ganzen Weg wieder zurück und beschliesse, mich noch auf einen Snack in einer Lokalität am Strand niederzulassen.

Strand in Kiel

Hotel Birke Kiel Strand

Einen großen Berg Kaiserschmarren später holt Christian Birke mich dann aber auch schon wieder ab.

Kiel Strand Restaurant

Christian ist so nett und zeigt mir noch ein paar Spots in Kiel. Es wird wohl kein Weg daran vorbeiführen, hier im Sommer nochmal herzukommen. Außerdem reden wir noch über Christian’s Coaching, das ihr im Hotel Birke ebenfalls wie ein ganz normales Spa Treatment buchen könnt. Darüber, dass viele Häuser damit werben, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und darüber, dass sich neben dem Körper (Treatments) und der Seele (Essen) eigentlich kaum wer wirklich um den Geist kümmert. Christian erklärt mir, dass ordentliche Treatments, erholsamer Schlaf und gutes Essen das Loslassen erleichtern. Und genau an dem Punkt kann – wer mag – im Hotel Birke mit einem Coaching andocken. Zweifelsohne ein spannender Ansatz! Und schwupps ist es an der Zeit, sich zu verabschieden. Kinder, war das wunderbar!

Mein Fazit? Ernsthaft authentisch regional. Bestes vegetarisches Essen ever ever ever! Sympathisch, herzlich, wohlfühlig. Und ausschliesslich ausgebildetes Spa Personal! Lasst euch von dem noch vorherrschenden, leicht in die Jahre gekommenen Style nicht täuschen! Hinter dem dunklen Holz versteckt sich ein Wellnesshotel, das all‘ diejenigen unter euch unbedingt auf ihre To Do-Liste setzen sollten, die auf ordentliche Treatments und gutes Essen stehen. Sowas von highly recommended!

Als externer Gast seid ihr je nach Tageszeit und Wochentag mit 16€-34€ Day Spa Fee mit dabei (Stand: April 2016). Das Spa Menü findet ihr hier.

Happy Relaxation!

Jenny

Ich wurde vom Hotel Birke eingeladen. Um den Blog als Full Time Job bespielen zu können, arbeite ich mit einem Tagessatz. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Spas, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig von meinem Tagessatz. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.