Yandala XL Pouf Light Up The World

Yandala XL Meditation PoufErinnert ihr euch noch an meinen Post über die Mandala Massage? Dass es sich dabei um die erste Einladung zur Signature Massage von MeridianSpa handelte, der ich folgte, lag sicherlich auch an dem Kärtchen, das der Einladung beilag.

Ich bekomme mittlerweile ziemlich viele Einladungen und allgemein ganz schön viel Post. Das meiste davon landet in der Altpapiertonne. Nicht so aber dieses Kärtchen. Irgendwie ging ein kleiner Zauber davon aus. Das mag ein bisschen kitschig klingen, bringt es aber dennoch am besten auf den Punkt.

Die Yandalas auf diesen kleinen Kärtchen kommen von Yvonne Lamberty und Yvonne Lamberty findet ihr online unter dem Namen Yandala. Als ich ein bisschen recherchierte, blieb ich auf der Homepage an den XL Poufs hängen und textete Yvonne ganz spontan via Facebook an. Wir verabredeten uns umgehend zu einem Telefonat und das war dann so nice, dass wir uns umgehend bei Facebook connecteten. Manchmal schubst das Leben einen ja in eine ganz bestimmte Richtung. So wohl auch in diesem Fall, denn plötzlich sah‘ ich Yvonne und ihre Mandalas überall. Im Stream von Freunden, bei YouTube, auf Instagram.

Yvonne erzählte mir in unserem Telefonat, dass sie bereits im Alter von 11 Jahren anfing, Mandalas zu malen, und zwar ohne genau zu wissen, was ein Mandala überhaupt ist. Als Kind hatte Yvonne ein Nahtoderlebnis und sah ein Licht. Dieses Licht findet sich heute in jedem ihrer Mandalas wieder. (Hier gibt’s die ganze Geschichte nochmal ausführlicher.) Ihr seht ja oben auf dem Foto, wie der Pouf leuchtet. Der totale Wahnsinn!

Für mich war die Sache schnell klar: Ich muss da einen Post zu bringen. Gesagt, getan. Ich durfte mir einen Pouf aussuchen und entschied mich für Light Up The World. Zu dem gibt es by the way auch einen Song.

Bevor es jetzt einen Aufschrei gibt von wegen: „Whaaat? 249€?“ Der Pouf kommt von der Größe her mehr einem Möbelstück gleich als einem Meditationskissen. Und um das zu veranschaulichen, bin ich mal eben auf die Leiter geklettert:

Yandala Meditation Pouf Light Up The World

Außerdem wird nicht in chinesischen Sweatshops, sondern ausschliesslich in Deutschland produziert. Der Pouf hat einen Durchmesser von ca. 90cm und eine Sitzhöhe von ca. 30cm. Der Bezug ist abnehmbar und kann bei 40°C gewaschen werden. Alle Grundmaterialien entsprechen OEKOTEX 100 und der ganze Spaß ist hautfreundlich und resourcenschonend bzw. recycelbar hergestellt. Jeder einzelne Pouf wird nach der Bestellung erst angefertigt. Daher dauert es vom Zeitpunkt der Bestellung bis der Pouf bei euch ankommt etwa 10 Tage. Hier seht ihr nochmal ganz gut, wie dick er ist und wie stark er leuchtet:

Yandala Meditationspouf

Und hier hab‘ ich versucht zu fotografieren, wie viel Sitzfläche er bietet:

Yandala Meditationspouf Light Up The World

Ich liebe ihn. Ich möchte nie wieder aufstehen. Da kommt mir die Buchempfehlung von Samy (remember?) gerade recht.

Yandala Mandala Meditationspouf

Yandala XL Pouf Mandala

Hier nochmal ein Bild von oben, auf dem ihr das ganze Mandala sehen könnt. Ich meine…schaut euch das Licht in der Mitte an! Total crazy!

Yandala XL Pouf

Es gibt insgesamt 12 Mandalas, die ihr nicht nur als XL Pouf, sondern auch als Poster, Leinwanddruck, Stoffdruck, Holzbild, Yandalini oder gleich im 12-er Set in Form von Minikarten kaufen könnt. Darüberhinaus könnt ihr auch euer ganz eigenes Mandala von Yvonne malen lassen. Dazu telefoniert oder skyped ihr mit Yvonne oder schaut persönlich bei ihr im Atelier vorbei, damit sie die Möglichkeit hat, euch ein bisschen kennenzulernen. Während sie dann malt, stellt sie ein Bild von euch auf. Bestimmt auch ziemlich spannend.

Was soll ich noch groß schreiben? Yvonne ist voll das Herzchen. Wenn man sie mal persönlich kennenlernt und sich ein bisschen mit ihr unterhält, ist es nicht sehr verwunderlich, dass so ein Zauber von ihren Mandalas ausgeht.

Ich bin ein bisschen verliebt.

Jenny

Der Pouf wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Dinge, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.