Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (2) (28) (29) (18) (41) (41) (95) (12) (11) (72) (5) (5) (11) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (5) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (2) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (47) (8) (12) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (7) (14) (2) (13) (5) (5) (6) (8) (6) (37) (1) (3) (6) (1) (9) (7) (21) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (10) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (44) (8) (3) (10) (5) (28) (1) (6) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (26) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (6) (28) (16)

YOGA SPA – Restoratives Yoga mit Wiebke Holler im Sinnlicht Yoga Berlin

20/11/2015

Yoga Spa - Restoratives Yoga in BerlinIch besuche seit ein paar Monaten kaum noch Yogaklassen. Es war mir zuletzt einfach zu viel Theater. Wenn ich irgendwo meine Matte ausrolle, dann erwarte ich einen Yogalehrer, der sich zurücknimmt. Stattdessen steht augenscheinlich immer häufiger das Ego des Lehrers bzw. der Lehrerin im Fokus der Stunde. Ganz schön anstrengend.

Es gibt da ja irgendwie 2 unterschiedliche Yogaszenen. Die eine trifft man beim Berliner Yoga Festival. Hier hat niemand lackierte Fußnägel. Dafür findet man weite Hosen, filzige Haare und unrasierte Achseln.

In der anderen findet man keine schwarzen Fußsohlen. Hier dominieren fancy Leggings, knalliger Nagellack und hippe Accessoires. Obwohl ich mit diesem Blog eher letztere repräsentiere, muss ich ehrlich zugeben, dass erstere mir zunehmend sympathischer wird.

Und aus genau diesem Grund habe ich mich vor einer ganzen Weile an einem Freitag Abend auf den Weg zu Sinnlicht Yoga gemacht, um eine Yoga Spa-Klasse mit Wiebke Holler zu besuchen. Das Sinnlicht liegt in der Stahlheimer Straße im Prenzlauer Berg. Für mich von zuhause fußläufig in 15 Minuten erreichbar. Großes Plus. Was gibt es Schlimmeres, als nach einer guten Yogaklasse in einer übervollen S-Bahn 60 Minuten durch Berlin zu fahren…

Als meine Yogamatte und ich ankommen, ist es schon dunkel. Es ist einer dieser ersten, fiesen Herbsttage, an denen man dem Sommer noch stark nachtrauert und eine Übergangsjacke trägt. Bei Sinnlicht ist ganz schön was los. Es riecht ein bisschen nach Füßen im Eingangsbereich und versteht mich nicht falsch, aber in diesem Moment weiss ich, dass ich hier genau richtig bin, weil es sich nicht um ein durchgestyltes Hipster-Studio handelt. Das könnte also ein sehr okayer Abend werden, der mal nicht unter dem Zeichen der Selbstdarstellung steht. Ich werfe meine Chucks also auf einen Riesenstapel an Schuhen und begebe mich in den kleineren der beiden Räume, in denen Wiebke’s Kurs stattfinden wird. (Der Großteil der Füße, die zu dem Schuhberg gehören, turnen im Nachbarraum.)

Bei „Yoga Spa“ handelt es sich um eine 90min-Klasse aus gehaltenen und größtenteils unterstützten Asanas, die regenerierend wirken und durch Ramon mit Live Percussion begleitet werden. Live Percussion? Jawohl.

Schon als ich meine Matte in dem kleinen Raum ausrolle, breitet Ramon unzählige Instrumente aus und beginnt, sich percussionmäßig langsam einzugrooven. Dazu gedimmtes Licht und nur Platz für 4 Teilnehmer. Ich bin gespannt. Ich hab‘ ja in der Vergangenheit schon die ein oder andere Yin Yoga Klasse besucht, aber was hier in den kommenden 90 Minuten folgt, ist anders. Beim Yin Yoga geht man ja auch in Asanas, die sich bisweilen grenzwertig anfühlen und hat auch gerne mal das Gefühl, zu verenden, weil man sie mehrere Minuten halten muss. Das passiert beim Yoga Spa nicht.

Jede Asana ist so unterstützt, dass es sich gut anfühlt und nicht anstrengt. Mein Atem wird ganz von alleine immer tiefer und Ramon’s Rhythmen sorgen dafür, dass ich von Asana zu Asana tiefer in meine Matte, die Decke oder das Bolster sinke. Wahnsinn, was solche Live Rhythmen im Gegensatz zu „normaler“ Musik während einer Yogaklasse für einen Unterschied machen. Die Klänge wirken stark harmonisierend und ausgleichend und sorgen in Kombination mit dem gedimmten Licht, der kleinen Gruppe und dem immer tiefer werdenden Atem für absolute Tiefenentspannung. Ohne Frage meine lösendste Yogaklasse bisher, die absolut zurecht auch als restorativ bezeichnet werden darf. Und so erfrischend unhipsterig!

Yoga Spa findet immer mal wieder statt und wer mitmachen mag, muss sich vorher anmelden. Auf Wiebke’s Homepage findet ihr die jeweils aktuellen Termine für alle Klassen und Workshops. Yoga Spa ist unter anderem bei Stress, Müdigkeit, Erschöpfung, Schlafstörungen, muskulären Verspannungen oder Kopfschmerzen eine ganz gute Idee. Mit 20€ seid ihr dabei (Stand: September 2015).

Highly recommended für alle, die unaufgeregte Yogastunden schätzen und Entspannung und Regeneration suchen!

Happy Relaxation!

Jenny

Ich habe die Yogastunde selbst bezahlt. Ich schreibe nur über Lehrer und Studios, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich selbst dafür bezahlt habe oder eingeladen wurde. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/