Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (1) (27) (29) (18) (41) (41) (85) (12) (11) (62) (4) (10) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (7) (5) (3) (5) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (46) (7) (10) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (6) (13) (2) (12) (4) (5) (6) (8) (6) (36) (1) (6) (1) (9) (7) (20) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (9) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (37) (8) (3) (10) (4) (28) (1) (4) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (23) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (5) (28) (16)

BUDDHA NOSE Skin Serenity Balm

21/08/2015

Buddha Nose Skin Serenitiy BalmSchon als ich vor etwa 2 Jahren zum ersten Mal online über „Buddha Nose“ gestolpert bin, war mir klar, dass ich das ein oder andere Produkt unbedingt ausprobieren und ggf. darüber schreiben möchte. Ich recherchierte immer mal wieder, fand aber lange keine deutsche Bezugsquelle, zu der ich mit gutem Gefühl hätte verlinken wollen. Kürzlich entdeckte ich dann aber ein kleines, feines Buddha Nose Sortiment bei glore und nur kurze Zeit später hielt ich den Skin Serenity Balm in meinen Händen.

Das kleine Döschen hat es aromatherapeutisch ganz schön in sich. Es enthält Lavendel, Rosengeranie, Teebaumöl und Weihrauch. Ich finde den Lavendel und das Teebaumöl gleichermaßen dominant. Es geht ein bisschen in die Tigerbalm-Richtung, nur weniger penetrant. Daher würde ich ihn nicht nur für trockene Hautpartien nutzen, sondern auch ganz gezielt auf Muskelpartien auftragen, die ein bisschen Entspannung nötig haben. Ich denke, dass jeder muskuläre Hartspann sich über den Skin Serenity Balm freut. (Und das Umfeld freut sich höchstwahrscheinlich gleich mit, weil ihr nicht zu stinky Tigerbalm gegriffen habt.)

Der Duftmix verleitet dazu, mal einen Gang runterzuschalten. Perfekt also für alle Freunde der Entschleunigung. Das Döschen sagt: „Rub a finger full on skin to moisturize an calm as often as needed. Be still and breathe.“ Dem ist ja im Prinzip nichts weiter hinzuzufügen.

Die ätherischen Öle kommen allesamt aus kontrolliert biologischem Anbau und der Balm enthält weder synthetische Farb- und Duftstoffe, noch Silikone, Paraffine oder Rohstoffe auf Mineralölbasis.

Fazit: Es kann nicht schaden, so ein Calm Down-Döschen in der Handtasche zu haben. Pflegt trockene Hautpartien babypopoweich und sorgt mit seinem Duft für Gelassenheit und Tiefenentspannung. Empfehlung von mir an euch also.

Happy Relaxation!

Jenny

Der Skin Serenitiy Balm wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/