Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (2) (28) (29) (18) (41) (41) (95) (12) (11) (72) (5) (5) (11) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (5) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (2) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (47) (8) (12) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (7) (14) (2) (13) (5) (5) (6) (8) (6) (37) (1) (3) (6) (1) (9) (7) (21) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (10) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (44) (8) (3) (10) (5) (28) (1) (6) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (26) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (6) (28) (16)

East Mandarin Body & Soul Hamburg

19/08/2015

Mandarin Body & Soul Spa East HamburgEigentlich dachte ich ja, dass ich in Hamburg, was Hotels angeht, mittlerweile einen ganz okayen Überblick habe. Umso weniger ist mir nach meinem Besuch im East Mandarin Body & Soul vor 2 Wochen klar, wie es wohl passieren konnte, dass ich dieses Hotel so lange nicht auf dem Schirm hatte.

Genau wie das Spa im The George und das im Gastwerk hat auch das Spa im East keinen Pool. Anstelle dessen wartet es mit Tageslicht und einer sonnigen Dachterasse auf. Could be worse.

Das East liegt mitten in St. Pauli und wenn ihr an der gleichnamigen U-Bahnstation aussteigt, sind es keine 5 Minuten Fußweg und schon steht ihr davor. Fast pünktlich, aber dafür frisch manikürt, stolpere ich in die Lobby und bekomme gleich eine kleine Hotelführung. Es ist mehr so eine riesige Gastro-Spielwiese mit Zimmern als ein Hotel mit Gastro. Solltet ihr also einen Half Day Spa als externer Gast im Spa des Hotels planen, könntet ihr im Anschluss gleich dableiben zum Essen und Trinken.

Ich selbst bin allerdings wieder mit Spa Tunnelblick unterwegs und schlüpfe nur kurz nach meiner Ankunft bereits in den Bademantel. Das Mandarin Body & Soul ist klein, aber fein. Es gibt 3 Treatmenträume, allesamt mit Tageslicht. Und dann geht’s auch schon los. Mich erwartet ein Ayurveda Package, das ihr so seit Juli und bis einschliesslich September buchen könnt. Es heisst „Ayurveda Sommer Spezial mit Anke Fricke“ und beinhaltet 90 Minuten Ayurveda. Bei diesem Package wird erstmal euer Dosha ermittelt und im Anschluss wird die Massage individuell auf dieses Ergebnis abgestimmt. Der ganze Spaß dauert in Summe 90 Minuten und dieser Ansatz ist für ein Hotel Spa außergewöhnlich ganzheitlich.

Ich wage mal die Behauptung, dass ihr in 90% aller Spas, die „Ayurveda“ als Treatment im Spa Menü anbieten, einfach mit warmem Öl eingerieben werdet, und zwar ganz losgelöst von eurem Konstitutionstyp. Das hat zum einen sicherlich damit zu tun, dass viele Behandler, die Abhyangas geben, nicht in der Lage sind, das Dosha überhaupt zu bestimmen (ein Kollege von mir belegte mal einen Wochenendkurs zum Thema „Ayurvedische Massage“ und berichtete im Anschluss, dass die Teilnehmer den Großteil der Zeit damit zubrachten, sich gegenseitig die Brustwarzen zu massieren) und zum anderen ist eine Doshabestimmung auch nicht mal eben eine Sache von 5 Minuten. Ich selbst habe noch nie irgendwo gearbeitet, wo ich Zeit für eine Doshabestimmung gehabt hätte. Insofern finde ich den Ansatz dieses Packages schon mal richtig gelungen.

Und Anke macht nicht nur einen sehr herzlichen, sondern auch einen überaus kompetenten Eindruck auf mich. Ein durchweg erfreulicher Start also. Die Doshabestimmung und das Gespräch nehmen bei mir knapp 30 Minuten in Anspruch. Demzufolge bleiben noch etwas mehr als 60 Minuten für die Massage übrig. Wie sich das zeitlich zusammensetzt, ist individuell verschieden. Anke händigt mir nach der Doshabestimmung dann sogar noch 2 DIN A4-Seiten mit Tipps für Menschen mit Pitta-Konstitution aus. Ich bin ganz schön von den Socken. Entsprechend meiner Pitta-Konstitution wählt sie dann auch das Öl für die sich anschliessende Massage aus. Und die ist dann auch der Knaller. Man merkt, dass hier Herzblut mit am Start ist und nicht lustlos im Akkord geölt wird. Definitiv eine der besten Abhyangas, die ich bisher hatte.

Nach der Behandlung fühle ich mich gelevelt und entspannt. Eine der 3 Fragen, die mir bei jeder Ayurveda Kur täglich vom Arzt gestellt wurde, war: „Mentally happy?“ Könnte ich jetzt auf jeden Fall bejahen. Zum Nachruhen lasse ich mich dann in der Abendsonne auf der Dachterrasse nieder:

Es gibt auch eine finnische Sauna im East Mandarin Body & Soul, aber da die Außentemperaturen sich von den Temperaturen in der Sauna nicht groß unterscheiden, ziehe ich die Liegemöglichkeit unter freiem Himmel vor.

Als externer Gast könnt ihr den Bereich kostenfrei nutzen, wenn ihr eine Behandlung bucht. Das Spa Menü findet ihr hier. Hotelgäste erhalten auf reguläre Spa-Anwendungen zu bestimmten Zeiten 20 % Ermäßigung. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Fazit: Klein, aber sehr fein. Wer auf einen Pool verzichten kann und schon immer mal sein Dosha kennenlernen wollte, sollte bis September mal vorbeischauen. Es lohnt sich!

Happy Relaxation!

Jenny

Mandarin Body & Soul Spa Hamburg East

Spa East Hamburg

Ich wurde vom East Mandarin Body & Soul eingeladen. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Spas, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich selbst dafür bezahlt habe oder eingeladen wurde. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

2 Kommentare

Kommentar von Herbs & Flowers am 19/08/2015 bei 09:00   

Das klingt ja fabelhaft!

Kommentar von I LOVE SPA am 19/08/2015 bei 09:19   

Ja, war voll gut :)

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/