Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (2) (28) (29) (18) (41) (41) (95) (12) (11) (72) (5) (5) (11) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (5) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (2) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (47) (8) (12) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (7) (14) (2) (13) (5) (5) (6) (8) (6) (37) (1) (3) (6) (1) (9) (7) (21) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (10) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (44) (8) (3) (10) (5) (28) (1) (8) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (26) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (6) (28) (16)

Beyorg Spa Hongkong

08/04/2015

Beyond Organic Spa

Der eine oder die andere mag sich gewundert haben, warum ich kürzlich ein paar Tage in Hongkong war. Heute soll es hier um den Grund meiner Reise gehen. Und der heisst Beyorg – beziehungsweise ein Besuch im Beyorg Spa.

Ich wurde gefragt, ob es nicht ein bisschen unsinnig ist, für einen Spa Check knapp 9.000km zurückzulegen. Was soll ich dazu sagen… Vermutlich ist es nicht unsinniger, als für einen Besuch im Lush Spa nach London zu fliegen. Im Gegensatz zu London wurde ich dieses Mal jedoch erfreulicherweise nicht verhaftet. (Obwohl ich ja seit London auf der Interpol-Liste stehe. Gebührender Dank an die Border Force.) Entsprechend flau ist mir im Magen, als ich auf den Immigrationschalter zusteuere. Schliesslich handelt es sich hier um eine ehemalige britische Kolonie. Aber dann so: Alles entspannt. Puh.

Aber zurück zu Beyorg: Die Lady, die hinter Beyorg steht, heisst Brenda Lee und Brenda ist wohl sowas wie eine chinesische Naturkosmetikpionierin. Ich weiss nicht, wie es euch geht, aber ich habe China bisher eher nicht mit Naturkosmetik assoziiert. Eher mit unmöglichen Gesetzen, die vorschreiben, dass Kosmetik prinzipiell an Tieren getestet werden muss, bevor sie verkauft werden darf. In einem Land, das Tierversuche vorschreibt, auf Naturkosmetik zu setzen, fand ich erstmal sehr skurril.

Mittlerweile weiss ich: Hongkong ist, was diese Gesetzeslage angeht, nicht gleichzusetzen mit China. Hier gilt eine Sonderregelung. Kosmetik, die nach Hongkong importiert wird, muss nicht an Tieren getestet werden. Mit dieser Zusatzinfo machte das Konzept dann plötzlich schon viel mehr Sinn. Wer jetzt aber denkt, dass Brenda angestaubte Ökoläden in verwinkelten Seitengassen betreibt, der täuscht sich ganz gewaltig. Denn zu Beyorg gehören insgesamt 7 Läden, die sich über die Stadt verteilt in ziemlich luxuriösen Glitzermalls befinden. Einige haben einen kleinen angegliederten Treatmentbereich und zusätzlich zu den Läden gibt es auch noch ein kleines Spa (das ihr auf den Fotos seht).

Seit 10 Jahren leistet Brenda nun schon Pionierarbeit in Sachen Naturkosmetik in Hongkong und setzt dabei zum Teil auch auf deutsche Brands wie Amala oder Primavera. Ich arbeite ja selbst mit Primavera Aromaölen und finde, dass da qualitativ nichts rankommt, aber das Image von Primavera ist in Deutschland ja schon eher…naja…ökig? Umso größer waren meine Augen, als ich besagte Öle in den Beyorg Läden in Hongkonger Malls stehen sah. Denn um Beyorg herum findet ihr in den Malls eher sowas wie La Prairie und La Mer. Ich war also verwirrt. Und wollte von Brenda wissen, wie das funktioniert. Sie erklärte mir daraufhin, dass „higher sophisticated people“ mittlerweile schon sehr genau hinschauen, was sie da genau kaufen. Irgendwie erfreulich.

In den Regalen von Beyorg findet ihr neben Primavera, Susanne Kaufmann und Konjac Sponges auch May Lindstrom, Love Is More und verschiedene andere Linien aus dem Bereich dekorative Kosmetik und Parfüm.

Brenda ist so ziemlich die herzlichste und geduldigste Gastgeberin, die man sich vorstellen kann. Nach dem Besuch der ersten Mall dachte ich mir so: „Hä? Wie kann man in so einer BlingBling-Mall Primavera verkaufen? Wie kann das funktionieren?“ – Aber je mehr und häufiger ich mich mit Brenda unterhalten habe, desto klarer wurde mir, dass das Häschen in Hongkong einfach grundlegend anders hoppelt.

Ich hab‘ also ein paar Tage gebraucht, um das alles ansatzweise zu verstehen, war dann aber irgendwann bereit für den Spa Besuch. Das Beyorg Spa ist das erste und einzige Spa, das mir bisher untergekommen ist, das ohne Spa Menü funktioniert. Ihr findet es weder online, noch im Laden. Dennoch sind die hier sehr ordentlich gebucht. Ganz schön strange.

Ich würde jetzt mal behaupten, es werden schwerpunktmäßig Facials angeboten und ihr habt die Wahl zwischen Susanne Kaufmann und Amala. Es gibt aber auch 3 Bodytreatments. Einmal so in Richtung Detox, einmal was aromaöliges und dann noch eine „Mum To Be“ Geschichte. Preislich bewegen wir uns hier je nach Behandlungsdauer so zwischen 1.500 und 2.500 HK$ (und ja, Hongkong ist teuer). Bitte nagelt mich auf gar keinen Fall auf diese Aussagen fest. Das ist alles sowas(!) von ohne Gewähr.

Ich durfte mich auf jeden Fall für ein Facial entscheiden und weil ich Susanne Kaufmann bereits kannte (und die Produkte auch sehr mag), wollte ich unbedingt was Neues ausprobieren und hab‘ mich für das Amala Facial entschieden. Stellt euch das Beyorg Spa eher kompakt vor. In Hongkong leben viele Menschen auf wenig Raum. Demzufolge ist es ganz schön weit oben (13. oder 17. Stock? Ich weiss nicht mehr genau) und beschränkt sich auf ein paar wenige Treatmenträume und einen kleinen Aufenthaltsbereich. Dort nehme ich dann auch erstmal Platz und bekomme einen warmen grünen Tee in einer kleinen Glaskaraffe. Obwohl ich kein Fan von grünem Tee bin, muss ich zugeben, dass der hier schmeckt. Und dann geht’s auch schon los: „90 Minuten Amala Deluxe Rejuvenate Firming Facial (customized)“.

Und ich möchte gleich vorwegnehmen: Es gibt nichts zu meckern. Der Raum ist angenehm abgedunkelt und die Liege adäquat beheizt. Meine überaus reizende Behandlerin weist mich an, was konkret ich ausziehen und wie ich mich hinlegen soll. Es gibt einen Knopf, den ich drücke, als es losgehen kann. Wunder der Technik.

In den 90 folgenden Minuten brennt nichts. Das ist bei meiner doch eher empfindlichen Haut nicht selbstverständlich. Meine Behandlerin arbeitet mit perfektem Druck. Nicht zu oberflächlich, aber auch nicht unachtsam. Sie reinigt zudem fast schmerzfrei aus. Besonders spannend finde ich immer den Zeitpunkt, an dem irgendwas einwirkt (meistens die Maske). Ein gutes Facial erkennt man ja irgendwie immer daran, dass die Behandlerin den Raum nicht verlässt, Und auch das ist hier nicht der Fall. Es gilt 2 Einwirkzeiten zu überbrücken. Beim ersten Mal bekomme ich eine sehr ordentliche Schulter-Nackenmassage und beim zweiten Mal eine Hand- und Unterarmmassage.

Absolut tiefenentspannt richte ich mich nach 90 Minuten wieder auf. Besonders erstaunlich finde ich auch, wie ruhig es hier doch zugeht – wenn man bedenkt, dass man sich mitten in einer so vollen Stadt befindet.

Fazit: Das Treatment hatte Leading Spa Niveau. Alles sauber, professionell und freundlich. Wer in Hongkong lebt und ein ordentliches Facial mit tollen, natürlichen Produkten sucht, wird es hier finden. Highly recommended!

Davon aber mal ganz abgesehen finde ich Brenda’s Arbeit mehr als supportenswert. Wir sollten uns alle mehr dafür interessieren, mit welchen Produkten wir unser größtes Organ tagtäglich in Kontakt bringen. Und wer weiss – vielleicht gehören Mineralölparties in Badezimmern und Spas irgendwann ja der Vergangenheit an und China schafft den Tierversuchszwang für Kosmetika ab. Und an dieser Stelle springt dann ein Einhorn durch’s Bild…

Nein, im Ernst: Ein bewussterer Konsum mit Beautyzeug ist sicherlich nicht die schlechteste Idee.

Jenny

Beyorg Spa Hongkong

Beyorg Spa Waiting Room

Beyorg Spa Green Tea

Beyorg Spa

Beyorg Spa Facial

Beyorg Spa Treatmentroom

Beyond Organic Spa Hongkong

Beyond Organic Spa Brands

Ich wurde von Beyorg eingeladen. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Spas, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich selbst dafür bezahlt habe oder eingeladen wurde. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/