Tags

(15) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (12) (10) (13) (2) (1) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (18) (6) (4) (3) (7) (54) (26) (29) (18) (13) (100) (41) (41) (82) (9) (11) (53) (4) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (51) (5) (17) (46) (6) (10) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (6) (11) (11) (5) (6) (8) (6) (35) (1) (6) (4) (1) (9) (7) (19) (9) (10) (5) (21) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (5) (8) (7) (7) (8) (4) (1) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (37) (8) (3) (10) (28) (1) (3) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (78) (1) (18) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (4) (24) (15)

Robinson Club Fleesensee & Land Fleesensee Spa

02/03/2015

Robinson Club FleesenseeIch war im vergangenen Monat gleich zwei Mal in Mecklenburg-Vorpommern. Ich erwähnte ja bereits auf Facebook, dass ich immer stärker die Vermutung hege, dass es sich hierbei um das schönste aller Bundesländer handelt. Von daher habe ich beschlossen, mich zukünftig neben Berlin, Hamburg und München auch schwerpunktmäßig um Mecklenburg-Vorpommern zu kümmern. Ihr könnt die Suchmaschine rechts oben also bald für Berlin, Hamburg, München, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern benutzen.

Frisch zurück aus Usedom soll es heute aber nicht um die Sonneninsel, sondern um den Robinson Club Fleesensee gehen, von dem aus ich dann auch nochmal einen Abstecher in’s gegenüberliegende Land Fleesensee Spa gemacht habe. Der ganze Spaß ist von Berlin aus gerade mal 2 Stunden entfernt (und ich habe mir sagen lassen, von Hamburg aus ist es nicht viel weiter). Ich bin etwas länger als 1,5 Stunden mit der Bahn nach Waren (Müritz) gefahren und wurde dort dann abgeholt.

Vorab möchte ich erwähnen, dass ich noch nie in einem Robinson Club war. Aber da ich schon auf AIDA gearbeitet habe, fühlte ich mich adäquat vorbereitet. Da ich privat so gut wie nie pauschal verreise, sondern meistens mit Rucksack und immer sehr planlos, fand ich die Idee spannend, mal für 2 Tage Cluburlauber zu spielen und zu schauen, wie sich das wohl so anfühlt.

Gesagt, getan. Allen Berlinern möchte ich vorab noch mit auf den Weg geben, dass alle Züge Richtung Mecklenburg Vorpommern über Gesundbrunnen fahren. Wer also wie ich beispielsweise im Prenzlauer Berg wohnt, kann sich den Umweg über den Hauptbahnhof sparen und gleich am Gesundbrunnen einsteigen. Es ist Sonntag Morgen als ich meine Schleife über den Hauptbahnhof ziehe und eine Stunde Lebenszeit verschleudere, indem ich umgeben von Alkoholleichen einmal im Kreis fahre. Aber egal. (Und unnötig, zu erwähnen, dass es mir auf dem Weg nach Usedom natürlich wieder passiert ist.)

Als ich im Robinson Club ankomme, werde ich bereits erwartet. Irgendwie scheinen alle Bescheid zu wissen und irgendwie kennt jeder meinen Namen. „Hey Jenny!“ Bei Robinson wird geduzt. Ich checke ein und es folgt eine Clubführung, bei der ich viel lerne. Leute, die hier arbeiten, heissen Robins. Das Herz der Anlage bildet „das Schachbrett“, das als Meeting Point fungiert und dann gibt es noch diese kleine Robbe, die sich um die Kinder kümmert. Die Sache mit der Kinderbetreuung scheint hier sehr rund zu laufen. Roby Club heisst der ganze Spaß.

Aber das ist natürlich nicht alles. Ihr könnt im Robinson Club Fleesensee gefühlt jeder Sportart nachgehen, die ihr euch nur vorstellen könnt. Deshalb fange ich erst gar nicht an, sie aufzuzählen. Denn mein Fokus liegt natürlich sehr viel stärker auf Wellness & Spa als auf Golf und Badminton. Alles, was mit Wellness zu tun hat, heisst bei Robinson „WellFit“. Und die WellFit Robins sind lizenzierte Trainer, Sportwissenschaftler, staatlich anerkannte Physiotherapeuten, Masseure und Kosmetikerinnen. Klingt ja schon mal vielversprechend. Aber bevor ich mich näher mit den Wellfit Robins beschäftige, muss ich was essen.

Das Restaurant-Konzept sieht so aus, dass die Gäste an großen, runden Tischen essen. Ich stelle mir das sehr kommunikativ vor, mache allerdings den (Anfänger?)-fehler und setze mich an den erstbesten Tisch zu einem Paar. Schnell bemerke ich, dass hier Streit in der Luft liegt. (Urlaub ist in Partnerschaften ja auch oft so ein Minenfeldding.) Den Tisch zu wechseln fänd‘ ich unhöflich, also esse ich einfach ein bisschen schneller. Und wende mich dann wieder dem WellFit-Konzept zu. Konkret sieht das so aus, dass ich in meinen Bademantel schlüpfe und mich zum Treatment begebe. Die Behandler hier im Club gehören zum Land Fleesensee Spa (daher fasse ich den Post auch zusammen).

Das Intérieur im Spa gewinnt jetzt vielleicht nicht unbedingt einen Designpreis, aber dafür ist es ganz…interessant. Getreu nach dem Motto „auf die inneren Werte kommt es an“ entkleide ich mich also nur kurz darauf höchst zuversichtlich im Treatmentraum. Meine Behandlerin lässt mich auswählen zwischen Avocado- und Kokosöl der Ligne St Barth. Und dann folgt eine sehr ordentliche Behandlung. Will heissen: Erst der Rücken in der Bauchlage und dann Nacken und Kopf in der Rückenlage. Klassisch und ohne viel Schnickschnack. Ein Hoch auf ausgebildetes Personal! Ich bin begeistert, denn oft ist es genau andersrum (top Hardware und miese Treatments).

Ihr könnt im Robinson Club Fleesensee sowohl in einem Innen- als auch in einem Außenpool abtauchen. An Schwitzoptionen gibt es eine finnische Sauna, ein Sanarium und ein Dampfbad. Das Gesamtareal der Anlage umfasst 66.000 (in Worten: sechsundsechzigtausend!) m². Leicht schwindelig von all den Möglichkeiten, die sich mir hier bieten, begebe ich mich zurück auf mein Zimmer und kümmere mich um die 2 Deadlines, die ich mit hergebracht habe. Und dann ist auch schon Zeit für’s Abendessen. Ich suche mir einen unpaarigen Tisch und staune nicht schlecht, dass alle sich zu kennen scheinen, obwohl sie gerade erst angereist sind. „Dieses Hemd hast Du vor 3 Jahren auch schon getragen.“ Oha!

Und dann so: Noch ein bisschen arbeiten, eine Runde Yoga, eine Runde Schlaf, Frühstück und Check Out.

Bevor wir jetzt aber gemeinsam die Straßenseite Richtung Land Fleesensee Spa überqueren, hier nochmal ein Video zum Club:


Aber warum zur Hölle sollte man der kleinen Robbe den Rücken kehren, Jenny? Na, weil es gegenüber ein „My Spa“ und 2 tolle Außensaunen gibt! Der Tageseintritt im Land Fleesensee Spa ist als Gast des Robinson Clubs zwar nicht inklusive, aber ein Abstecher lohnt sich meiner Meinung nach trotzdem. Das My Spa ist eine 80m² große Wellness-Suite, die als Private Spa gebucht werden kann. Sie ist ausgestattet mit zwei Saunen, einem Entspannungspool, einer Doppelbadewanne, einer Ruheecke und Kamin.

Auch auf dieser Straßenseite gibt es eine finnische Sauna, ein Aromadampfbad und eine Biosauna, darüberhinaus findet ihr im Außenbereich aber auch noch eine russische Banja und eine Erdsauna. (Ein Bild der My Spa Suite und der Banja, seht ihr auch nochmal, wenn ihr ganz runterscrollt.) Außerdem hatte ich ein tolles Facial im Land Fleesensee Spa. Absolut weiterempfehlenswert!

Die Links zu den Spa Menüs (sowohl vom Asia Spa, als auch vom Land Fleesensee Spa) findet ihr hier.

Fazit: Ich kann mir vorstellen, dass der Robinson Club Fleesensee die perfekte Location für alleinerziehende Mütter oder Väter ist, die ihre Kids ohne blödes Gefühl in die Obhut der Robbe geben können, um so mal ein bisschen Zeit für sich zu haben. Aber auch sehr unterschiedliche Paare könnten sich hier wohlfühlen, denn im Robinson Club Fleesensee kann man zweifelsohne auch eine gute Zeit haben, wenn ein Part eher lazy und der andere eher aktiv unterwegs ist. Da der Club sowohl von Berlin, als auch von Hamburg aus sehr zeitnah erreicht werden kann, eignet er sich zudem auch perfektestens für einen Wochenendtrip. Außerdem ist die Mecklenburgische Seenplatte natürlich auch landschaftlich sehr reizvoll. Und der Club liegt mittendrin!

Wer also auf Cluburlaub steht, ist hier goldrichtig. Und wer sich da noch nicht so sicher ist, könnte es hier einfach mal ein Wochenende lang ausprobieren.

Give it a try!

Jenny

Robinson Club Fleesensee Spa

Robinson Club Fleesensee Ruhebereich

Robinson Club Fleesensee Sauna


Robinson Club Fleesensee Pool

Ab hier jetzt Land Fleesensee Spa (My Spa-Bereich und Banja):

Land Fleesensee Spa MySpa

Land Fleesensee Spa Banja

Ich wurde vom Robinson Club Fleesensee und vom Land Fleesensee Spa eingeladen. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Spas, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich selbst dafür bezahlt habe oder eingeladen wurde. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.
Danke an Spaness für’s Connecten!

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/