Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (2) (28) (29) (18) (41) (41) (95) (12) (11) (72) (5) (5) (11) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (5) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (2) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (47) (8) (12) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (7) (14) (2) (13) (5) (5) (6) (8) (6) (37) (1) (3) (6) (1) (9) (7) (21) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (10) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (44) (8) (3) (10) (5) (28) (1) (6) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (26) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (6) (28) (16)

Blue Spa München im Hotel Bayerischer Hof

09/02/2015

Blue Spa München Pool

Vergangenen Monat hatte ich in München eine der besten Massagen ever. Derartig geflashed war ich zuletzt bei Leela in Hamburg. Die heutige Empfehlung kann also mehr als bloß das Dach über dem Pool zu öffnen.
Hallo München! Was für ein Einstand.

Gleich als zweite Adresse in München hab‘ ich mir vergangenen Monat das Blue Spa im Bayerischen Hof angeschaut. Ich hab‘ ja in der Vergangenheit schon häufiger erwähnt, dass Ketten gegen inhabergeführte Häuser meiner Meinung nach ziemlich abstinken und das Blue Spa im Bayerischen Hof ist wohl ein Paradebeispiel dafür, dass es sich in der Tat lohnt, nicht an der Position des Spa Managers und der Behandler zu sparen. Ich bin gespannt, ob das hier eine Ausnahme ist oder ob man in München qualifiziertes Personal allgemein stärker wertschätzt als in Berlin. Ich werde berichten.

Der Termin im Blue Spa ist mein erster von drei Spa Checks an diesem kalten Freitag. Knallblauer Himmel und Sonne. Yay! Da ich stark mit meinem Muffin beschäftigt bin, hüpfe ich nicht wie geplant aus der SBahn, sondern steige eine Station zu spät aus, komme dann letztenendes aber doch nur 5min zu spät. Puh.

Ich hechte in die Lobby, melde mich an und sause mit dem Aufzug nach oben, wo ich vom Spa Manager bereits erwartet werde. Und dann so: What a view! Ich kann es nicht glauben, dass man von hier die Berge sehen kann und betone das auch unentwegt. Bestimmt voll nervig für alle, die hier arbeiten und das andauernd hören – aber egal.

Der Bayerische Hof ist das Münchner Pendant zum Adlon in Berlin. Ich hoffe, dieser Vergleich hinkt jetzt nicht. Ein Traditionshaus also und gleichzeitig ein Haus der Leading Hotels of the World-Gruppe.

Wir sitzen zuerst ein bisschen rum (what! a! view!) und unterhalten uns. Dann folgt eine kleine Führung. Ich bin sehr schnell stark verwirrt, weil der Bereich sich über mehrere Stockwerke erstreckt. Da Google Maps mir hier nicht weiterhilft, versuche ich, mich zu konzentrieren und die Orientierung nicht zu verlieren.

Die Spa Rezeption findet ihr im 7. Stock. Hier gibt es außerdem den Fitnessbereich, einen Wintergarten, Treatmenträume (ich glaube, es waren zwei) und eine 120qm große Rundum-Dachterasse. Ein Stockwerk weiter unten befindet sich der Pool. Ich bestaune den Holzboden im Poolbereich (Schiffsholz) und das Glasdach, das bei gutem Wetter geöffnet werden kann. Check: Blick auf die Berge und ein Pool mit direkter Sonneneinstrahlung. Mitten in München. Ich bin beeindruckt. Zu diesem Zeitpunkt halte ich das für das Highlight – aber nur, weil ich noch nicht weiss, dass man hier Badehosen im Lederhosenstyle kaufen kann. Diese Tatsache macht mich dann etwas später ernsthaft sprachlos. Und das kommt eher selten vor. Achso, und zu dem Pool gehört auch noch ein Kamin. Natürlich.

Im 5. Stock findet ihr dann einen Teil des Beauty Centers (das Beauty Center ist zuständig für kosmetische Anwendungen, der eigentliche Bereich liegt aber in der ersten Etage und inkludiert 2 Behandlungsräume), die Umkleiden, weitere Treatmenträume, ein Dampfbad, eine Biosauna für die Ladies, eine gemischte Sauna, ein Tauchbecken sowie den Ruhebereich. Alle 3 Etagen zusammengenommen ergeben eine Fläche von 1.200qm. Für ein City Spa sehr ordentlich.

Ich kämpfe noch mit meinem Orientierungssinn, als es dann plötzlich auch schon Zeit ist für mein Treatment. Meine Behandlerin heisst Napawas und bittet mich in den Treatmentraum. Mich erwarten 80min Blue Spa Aroma & Peeling. Ablauf entsprechend der Leading Standards. Alles sehr professionell und genau so, wie es sein soll. Dann darf ich mich für ein Aromaöl entscheiden. Erfreulicherweise wird hier kein schlechtes Aroma mit billigem Öl gemixt (sowas hat erfahrungsgemäß nämlich leider nichts mit dem Treatmentpreis zu tun), sondern mit Ölen von Spa Manufactur gearbeitet. Wie großartig ist es bitte, dass ein Spa in solch‘ einem Haus auf handgemachte und natürliche Produkte aus Deutschland setzt anstatt sich BlingBling-Standardlinien wie La Prairie oder Ligne St Barth in’s Regal zu stellen? So sympathisch! (Ich fand das Öl by the way so toll, dass ich ihm übermorgen einen eigenen Post widmen werde. Stay tuned!) Ihr habt also die Wahl zwischen Lavande Provencal, Naranja Mallorquin, Dune Rose und Mountain Herbs. Ich entscheide mich überraschenderweise für Dune Rose, und das hat nicht nur damit zu tun, dass es die Flasche mit dem rosa Schleifchen ist. Mehr dazu am Mittwoch.

Napawas beginnt mit einem Full Body Scrub. Dann dusche ich und es folgt eine Massage. Wer hinter „Blue Spa Aroma & Peeling“ lustloses Aromaölgeglitsche erwartet, der täuscht sich ganz gewaltig. Denn wie ich ja bereits zu Beginn erwähnte, handelt es sich hierbei um eine der besten Massagen, die ich bisher bekommen habe. Napawas arbeitet achtsam, aber nicht oberflächlich. Sie ist am Muskel dran, ohne dass ich gegenspannen muss. Sicherer und professioneller Griff. Sensationell!

Da ich noch 2 weitere Spas auf meiner To Do-Liste habe, nutze ich im Anschluss weder Sauna, noch Pool. Aber vielleicht komme ich im Sommer einfach nochmal wieder. Mit ein bisschen mehr Zeit. Denn auch wer nicht im Hotel wohnt, kann das Blue Spa als Tagesgast nutzen. Allerdings müsst ihr euch vorher anmelden. Wenn zu viel los ist, gibt’s einen Einlass-Stop. Das Spa Menü findet ihr hier.

Fazit: Hammer-Treatment, tollste Produkte, sympathische Mitarbeiter und dann auch noch diese Badehosen.

Highly recommended!

Jenny

Blue Spa München Bayerischer Hof

Bayerischer Hof Spa München Treatmentraum

Blue Spa München Sauna

Blue Spa München Tauchbecken

Blue Spa München Ruheraum

Blue Spa München Bar bei Nacht

Ich wurde vom Blue Spa eingeladen. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Spas, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich selbst dafür bezahlt habe oder eingeladen wurde. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

4 Kommentare

Kommentar von Vera Günther am 07/12/2015 bei 20:05   

Liebe Jenny, Du solltest bei deiner Spa Bewertung vielelciht wirklich auch die Räumlichkeiten testen. es ist ja schön, wenn die Behandlungen gut sind,a ber die zahlt man ja noch zusätzlich zum Wellnessbereich dazu. Der iaber ist seinen Preis mitnichten wert. Gestern war ich mit meinem Mann im Blue Spa. Abendbuchung inklusive Leih-Bademäntel und Schuhen kamen wir dabei auf 79 Euro. Wwas haben wir dafür bekommen? 1. Ein Spa, das in nichts modernen Wellness-Standards entspricht: Ein Whirlpool, eine Kelosauna mit gemäßigteren Temperaturen sollten bei diesem Preis schon drin sein. 2. Ein beengter Duschbereich, mit 2 Duschmöglichkeiten 3. Die Umkleide ist lächerlich klein, die eine Sitzbank war schon von einen Hotelgast belegt. Weil der Handtuchbehälter sehr versteckt ist, lagen auch viele Handtücher von Vorbesuchern auf dem Boden 4. Ein unaufgeräumter Ruhebereich mit leeren Wasserkrügen dafür aber abgenagten Apfelbutzen und gebrauchten Bechern 5. Ca. 50 schwitzige Handtücher an den Haken, die keinen Besitzer mehr hatten, der Saunabereich war völlig leer, aber keiner hatte hier mal aufgeräumt. 6. Ein Becken, dass sich an manchen Stellen geradezu auflöst – von einzelnen Klinkersteinen bis hin zu ganzen Klinkerleisten 7. Eine Wassertemperatur, die mit 28 Grad für einen Wellnessbereich einfach zu kühl ist, was aber, wie uns von der Servicekraft versichert wurde, daran liegt, dass die 28 Grad gefühlt weniger sind aufgrund der Luftfeuchtigkeit (kleiner Tip:. Auf gefühlte 28 Grad hochheizen oder gleich auf 30 Grad, ist ja kein Sportschwimmerbecken.) Wir sind dann statt der vorgesehen 3,5 Stunden nur knapp 1,5 Stunden geblieben und haben unsere Unzufriedenheit auch an der Rezeption geäußert. Wir bekamen dann den mit einem netten Lächeln geäußerten Kommentar, ja das wisse man alles schon, bekomme man mehrmals pro Woche gesagt. Dann frage ich mich natürlich, warum der Bayrische Hof, wenn Besucher sich doch gehäuft unzufrieden äußern, die Missstände nicht behebt? Und warum man dann nicht irgendweine Form von Kompensation gewährt. Und warum man weiterhin horrende Beträge von Day Spa Gästen abzockt für einen Wellnessbereich, der mittlerweile in jedem 4-Sterne-Hotel, ja selbst in meinem Fitnessstudio besser angelegt ist. In den städtischen Hallenbädern wär dieser Standard für 4 Euro zu haben. Seltsam fand ich auch, dass man im Vorfeld in jedem Fall reservieren muss. Mein Mann und ich waren die einzigen externen Gäste. Und unverschämt gar die Anmerkung bei der Reservierung, dass im Falle eines Stornos nach 18 Uhr des Vortags 80 Prozent des Eintrittspreise berechnet würden. Man fragt sich natürlich, ob der Bayerische Hof so am Hungertag nagt, dass er Kosten dafür erheben muss, wenn zwei Besucher an dem Abend dann doch nicht ihre einsamen Bahnen im Becken ziehen. also, ich finde auch dass, das Blue Spa der Hammer ist. Im negativen Sinne. Vera

Kommentar von I LOVE SPA am 07/12/2015 bei 20:35   

Liebe Vera, herzlichen Dank für Dein Feedback. Ich freue mich immer über Rückmeldungen. Eine Day Spa Fee von 79€ ist im High Class Bereich nicht ungewöhnlich. Vielleicht für's nächste Mal ganz cool: Wenn Du eine Empfehlung im Medium Budget Bereich suchst, kannst Du das im "Find your Spa" Tool oben rechts explizit anklicken bzw. in der Tag Cloud links vorab auswählen. Es tut mir leid, wenn mein Post den Eindruck erweckt hat, dass es sich um einen modernen Wellnessbereich handelt. Der Bayerische Hof ist ein Traditionshaus und in solchen Häusern gibt es in der Regel auch keinen Stilbruch zum Spa :/ City Spas (und dazu zählen Spas in Hotels, die sich in Großstädten befinden) können ausstattungstechnisch aus Platzgründen mit Wellnesshotels nicht mithalten. Oben rechts im "Find your Spa" Tool kannst Du auch Jacuzzi anklicken, wenn Dir das wichtig ist. Das Tool filtert Dir dann nur Empfehlungen mit Jacuzzi raus. Allerdings kam mir bisher in München noch kein Spa im High Budget Bereich mit Jacuzzi unter. Selbst in Berlin gibt es nur zwei (Grand Hyatt und Waldorf Astoria). Dem Bayerischen Hof den fehlenden Jacuzzi anzukreiden, finde ich demzufolge nicht wirklich fair ;) Dass viele Handtücher rumliegen, ist nicht cool. Da bin ich ganz bei Dir. Da ich selbst im Spa arbeite, weiss ich, dass es trotzdem immer wieder passiert. Dennoch sollte es selbstverständlich sein, dass das Personal sich im Fall einer Beschwerde erstmal entschuldigt - ganz unabhängig davon, ob sie gerechtfertigt ist oder nicht. Ich leite das mal an's Hotel weiter, vor allem auch wegen der Wassertemperatur. Es tut mir leid, wenn Du aufgrund meiner Empfehlung ein falsches Bild vom Blue Spa bekommen hast. I'm sorry :( Vielleicht sollte ich mal anfangen, Wellnesshotels im Umland auszuprobieren, damit die Münchner hier zukünftig auch großflächigere Spas mit mehr Entspannungsequipment finden :)

Kommentar von Vera Günther am 07/12/2015 bei 21:24   

Danke für Dein Feedback, Jenny. mir ist jetzt immer noch nicht so ganz klar, worauf sich dein "High Class Bereich" jetzt bezieht und wofür 79 Euro gerechtfertigt wären (die Behandlungen gehen ja schließlich dann noch extra). Ich suchte auch keineswegs ein Budget Spa, sondern wirklich was Edles, einfach etwas, was ich nicht für 4 Euro in den städtischen Schwimmbädern bekomme (die sind übrigens gepflegter und sauberer). Wenn man ausstattungstechnisch nicht mithalten kann, sollte man sich nicht als Day Spa anbieten. Als Ad On zu den 500 Euro-Zimmern ist das Blue Spa ja ganz nett, aber ihn an Tagesgäste als als Super Location zu verkaufen, finde ich äußerst fraglich, da gibt es auch in München andere Möglichkeiten. Ich kann nur empfehlen, dann kein High Class Spa aufzusuchen, wenn das High Class ist. sondern das örtliche Hallenbad (nee, kein High Class, aber auch sehr stilvoll). Und wie je gesagt - bisher war jeder Wellnessbereich im 4-Sterne-Hotel besser. ich arbeite jetzt natürlich nicht im Spa, bin demnach keine Fachfrau, aber als Vielreiserin habe ich da ganz gute Vergleiche und High Class sieht nun mal anders aus, vor allen Dingen in einem 5 Sterne Luxushotel (nee, auch nicht Budget), da hört man dann meist auch nicht so flapsige Kommentare und von einer Stornogebühr, weil man dann doch nicht ins leere Becken springt, habe ich auch noch nie gehört. Für ungerechtfertigte Beschwerden muss sich bei mir übrigens keiner entschuldigen, aber wenn jemand schon zugibt, solche Beschwerden öfters zu erhalten, ist es ja vielleicht doch nicht ganz so ungerechtfertigt ;-) Beschwert habe ich mich übrigens ja schon selbst bei dem Hotel. das Ergebnis hast Du ja gelesen :-) Dir weiterhin viel Spaß beim Testen...

Kommentar von I LOVE SPA am 07/12/2015 bei 21:46   

Die Sache mit der Sauberkeit darf nicht sein. Da stimme ich Dir zu 100% zu. Ich tagge normalerweise nach durchschnittlichem Treatmentpreis, dadurch ergibt sich aber unter'm Strich eine brauchbare Klassifizierung in Low, Medium und High Budget. High Budget (nicht High Class) ist alles über 1,50€ pro Minute. 4 Sterne City Hotels haben ja in der Regel kein Spa, sondern nur Pool, finnische Sauna und ein paar Fahrradergometer. Daher findest Du diese Hotels nicht auf meinem Blog. 4 Sterne Wellnesshotels hingegen warten mit viel größerer Fläche und auch mit Jacuzzis auf, befinden sich aber nicht in Großstädten. Day Spas mit Jacuzzi in einer Großstadt sind normalerweise nicht an ein Hotel gekoppelt und auch eher rar gesät. Das wäre dann sowas wie zum Beispiel Meridian Spa. Ich denke, sowas in die Richtung würde dann besser zu Deinen Vorstellungen passen :)

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/