Jønna Platen Shiatsu Hamburg

Joenna Platen Shiatsu HamburgBei meinem letzten (und wirklich vorerst letzten mimimi) Hamburg-Besuch war ich bei Jønna zum Shiatsu!

Mit Shiatsu-Behandlungen ist das ja so eine Sache. In einer Branche, in der generell jeder macht, was er will, fällt bei Behandlungen, die eigentlich eine solide Basis voraussetzen, ja immer besonders auf, ob rumgestümpert wird. Shiatsu ist meiner Meinung nach so ein typisches Beispiel.

Man merkt sofort, ob jemand das wirklich gelernt hat oder nur einen Wochenendkurs belegt hat. Nicht umsonst lasse ich keine Gelegenheit aus, zu betonen, wie sensationell die Shiatsu-Behandlungen bei Mia Wagner sind. Und nun habe ich das Gegenstück zu Mia in Hamburg gefunden. Lucky me!

Vom U-Bahnhof Messehallen ist es nur ein Katzensprung bis zur Karolinenstraße 1 und genau dort befindet sich die Praxisgemeinschaft, in der Jønna Shiatsu anbietet. Obwohl Jønna mein erster Termin des Tages ist und ich total abgehetzt ankomme (Zugtickets auf Küchentisch, zurückgehechtet, um dann festzustellen, dass es doch nicht mehr reicht und dann nächster ICE und so) werde ich tiefenentspannt und sehr herzlich empfangen.

Ich fühle mich gleich sehr wohl. In dem Raum befindet sich ein Futon, ein Tisch mit 2 Stühlen und eine Vitrine mit ziemlich(!) viel Zeug. Aber dazu später mehr. Erstmal setzen wir uns an den Tisch und Jønna fragt, wie es mir so geht und ob es aktuell irgendwelche Beschwerden gibt. Da Jønna auch homöopathisch arbeitet, reden wir noch ein bisschen über das Mittel, das ich kürzlich genommen habe und alles, was damit so zusammenhängt.

Und dann geht’s auch schon los. Und zwar bekleidet auf dem Futon. So wie es sich für Shiatsu gehört. Jønna arbeitet präzise und mit Struktur. Das hier ist eine richtige Behandlung, aber nicht so, dass ich leide (was aber unter Umständen auch daran liegen könnte, dass ich zur Zeit körperlich ziemlich auf der Höhe bin).

Nach einer Stunde Behandlung fühle ich mich sehr entspannt und wohl. Ich nehme ein bisschen matschig wieder auf dem Stuhl an dem Tisch Platz und will wissen, was es mit dem ganzen Zeug in der Vitrine auf sich hat. Dann erklärt Jønna mir, dass sie auch Symbolarbeit (unten rechts) macht und dass das Teil ihrer homöapathischen Praxis ist. Ob ich mit sowas Erfahrung hätte. Hatte ich nicht. Aber ich finde es so spannend, dass ich schon kurz darauf vor der Vitrine stehe und mich nicht entscheiden kann zwischen Einhorn und Prinzessinnenkrönchen. Ich möchte diese Sache jetzt hier nicht in ihrer Gesamtheit hier ausbreiten, weil es schon ganz schön persönlich war. Ich fand es in erster Linie total spannend, wenn auch ein bisschen crazy. Allerdings hat sich in den vergangenen beiden Wochen dann ganz schön was in mir bewegt. Wie naiv von mir, zu glauben, dass sowas nicht nachwirkt. Ich bin eine Woche lang komplett in eine Art Winterschlafmodus gefallen und fühle mich jetzt sehr viel klarer, aufgeräumter und wacher. Höchstwahrscheinlich ein Mix aus der Behandlung, der Symbolarbeit und dem homöopathischen Mittel, das ich seitdem mit mir herumtrage.

Unter’m Strich bin ich einmal mehr beeindruckt, was für großartige Behandler Hamburg so zu bieten hat (was mir den Übergang Richtung München jetzt nicht unbedingt erleichtert).

Wer einfach nur eine ordentliche Shiatsubehandlung buchen möchte, ist bei Jønna ebenso goldrichtig wie jemand, der auch eine gewisse Offenheit für einen homöopathischen Ansatz oder Symbolarbeit mitbringt. Die Preise findet ihr hier.

Also: Nix wie hin und Ausprobieren!

Jenny

Jonna Platen - Shiatsu in Hamburg

Jonna Platen Shiatsu Hamburg

Ich wurde von Jønna eingeladen. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Behandlungen, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich selbst dafür bezahlt habe oder eingeladen wurde. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.