Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (2) (28) (29) (18) (41) (41) (95) (12) (11) (72) (5) (5) (11) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (5) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (2) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (38) (17) (3) (52) (5) (48) (8) (12) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (7) (14) (2) (13) (5) (5) (6) (8) (6) (38) (1) (3) (6) (1) (9) (7) (21) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (10) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (44) (8) (3) (10) (5) (28) (1) (8) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (26) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (6) (28) (16)

Spa Talent – Sylvia Glückert

20/11/2014

Sylvia GlückertMittlerweile bin ich ja immer häufiger auch auf brancheninternen Fachveranstaltungen unterwegs und treffe dadurch immer wieder die selben Leute. Einige davon sind besonders sympathisch und so kam ich auf die Idee, beim diesjährigen SpaCamp ein paar Interviews in Youtube-Form mit eben diesen Menschen zu führen.

Das Ergebnis dieses Vorhabens war zwar lustig, aber eher nicht so professionell. Ganz unabhängig von meinem unterirdischen Video-Equipment und meiner nicht sehr professionellen Herangehensweise an die ganze Nummer, wurde Sylvia dann pünktlich zum SpaCamp auch noch von einer Erkältung heimgesucht und hatte keine Stimme mehr. Deshalb gibt’s heute den ganzen Spaß hier nun in schriftlicher Form. Viel Spaß!

Liebe Sylvia, was hast Du mit Spa zu tun?

Ich habe eigentlich mein gesamtes (berufliches) Leben im Spa verbracht. Zuerst als Therapeut, dann als Spa Manager in einem Leading Hotel, später in New York im internationalen Marketing, im Training und in der Businessentwicklung der Spa Industrie. Tja, und seit mehr als 10 Jahren bin ich nun mit meiner Firma WellConsult Unternehmensberatung für Spa- und Wellnessanlagen selbständig und kümmere mich um wirtschaftlichen und konzeptionellen Erfolg von Spa-Anlagen aller Art. Das geht vom Neubau, über die Erweiterung und den Umbau, bis zur Verbesserungsberatung bestehender Anlagen. Die große Bandbreite macht es besonders spannend, denn jedes Haus ist anders und ich liebe es, Alleinstellungsmerkmale herauszuarbeiten und ein Spa weg vom immer austauschbareren Mainstream, hin zur Individualität zu führen.

Ein Vögelchen hat mir gezwitschert, dass Du auch was mit der Spa Business Lounge zu tun hast. Was hat es damit auf sich?

Ja, die Messe Düsseldorf kam vor 6 Jahren auf mich zu und hat mich gebeten für die BEAUTY ein Konzept für Besucher aus der Spa-Branche zu entwickeln. Die Spa Business Lounge gibt es jetzt seit 5 Jahren und neben der ständigen Verfeinerung des Konzepts kümmere ich mich auch um das gesamte Programm, alle Aussteller und die ganze Abwicklung, die hinter den Kulissen so läuft. Vom 27. bis 29. März 2015 gibt’s wieder viele spannende Vorträge und Diskussionsrunden rund um alle wichtigen Themen, die ein Spa betreffen. Wir haben mittlerweile einen super Zuspruch und es kommen viele namhafte Spa Manager, Hoteliers und andere Spa Professionals aus dem ganzen deutschsprachigen Raum. Seit 3 Jahren zeichnen wir im Rahmen der Veranstaltung den „Spa Manager des Jahres“ aus. Für den Titel 2015 kann man übrigens hier noch bis zum 12.12.2014 Spa Manager vorschlagen oder sich selbst bewerben. Eine Fachjury wählt dann die Top 10 Spa Manager aus und lädt sie zur Verleihung nach Düsseldorf ein. Das wird sicher wieder sehr spannend.

Bringe ich Dich jetzt in Teufelsküche, wenn ich Dich nach Deinem Lieblingsspa frage? Und besuchst Du in Deiner Freizeit überhaupt noch Spas?

Ein Lieblingsspa zu nennen ist gar nicht so einfach. Du weißt ja, dass ich seit einigen Jahren Spa Studienreisen für Spa-Professionals veranstalte und dabei habe ich in Asien wirklich traumhafte Spas entdeckt. Ich bin einfach immer wieder von der asiatischen Spa-Mentalität verzaubert. Aber natürlich kann man nicht jedes Mal für einen Spa-Besuch nach Asien reisen. In Bayern liebe ich Das Kranzbach. Es ist ein richtiger Kraftort, an dem man ein paar Tage auftanken kann. In der Schweiz ist das Cocon Thai Spa im Seerose Resort & Spa mein Favorit. Es vereint stylisches Design mit traditioneller thailändischer Spa-Kultur. Als City-Spa mag ich das Momentum Spa in Düsseldorf ganz gern. Die Aufzählung könnte endlos weitergehen. Das will ich Deinen Lesern jetzt mal hier ersparen.

Kann ich Dir abschliessend noch einen persönlichen Spa Trend entlocken?

Ich glaube der wichtigste Trend ist, keinem Trend hinterher zu laufen, sondern sein eignes Ding zu machen. Individualität, Nachhaltigkeit, Echtheit und Sinnhaftigkeit sind die wichtigsten Schlagworte. Ansonsten ist der nächste Trend wohl das „Pop-up Spa“, also ein Spa, das für eine gewisse Zeit in einer temporären Location öffnet. Wir werden sehen ob das funktioniert. Die Idee ist ja irgendwie witzig.

Könnte lustig werden mit dem Pool. Ich bin gespannt.

Lieben Dank, Sylvia!

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/