Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (1) (26) (29) (18) (41) (41) (85) (12) (11) (61) (4) (10) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (7) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (7) (5) (3) (5) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (46) (7) (10) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (6) (13) (2) (12) (4) (5) (6) (8) (6) (36) (1) (6) (1) (9) (7) (20) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (9) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (37) (8) (3) (10) (4) (28) (1) (4) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (22) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (4) (28) (16)

Was ist eigentlich Thalasso?

07/11/2014

ThalassoLasst uns heute im Hinblick auf die kommenden 3 Tage an der Ostsee mal über Thalasso reden.

Ich hab‘ nie zuvor so früh auf den „Veröffentlichen“-Button gedrückt. Es ist 5 Uhr und ich mache mich gleich auf den Weg nach Warnemünde. Der Plan sieht so aus, dass ich sehr früh ankomme, damit ich (bevor das SpaCamp heute Abend beginnt), noch genügend Zeit habe, mir das Neptun Spa mal etwas genauer anzuschauen. Beim Neptun Spa handelt es sich um das „zertifizierte Original-Thalasso-Zentrum Deutschlands“. Check.

Vielleicht sollte ich vorab einräumen, dass ich Fische und trübe Gewässer im Allgemeinen nicht so sympathisch finde. Als ich vor meinem Schiffsvertrag im Rahmen des Basic Safety Trainings mitten im Januar von einer Rostocker Hafenmauer in das siffige Hafenbecken springen musste, war ich nur mäßig angetan. Mit karibischen oder südostasiatischen klaren Wasserverhältnissen bin ich fein, mit Brandenburgs Seen oder der doch eher trüben und düsteren Ostsee jedoch eher…nicht so.

Dementsprechend habe ich auch immer ein merkwürdiges Gefühl, wenn es um Thalasso geht, denn beim Thalasso dreht sich alles um das Meer: Genaugenommen geht es um die Behandlung von Krankheiten mit Meerwasser, Meeresluft, Sonne, Algen, Schlick und Sand. Aber Thalasso ist natürlich nicht nur für kranke Menschen geeignet, sondern funktioniert auch präventiv. Und deshalb werde ich das heute mal ausprobieren und nächste Woche in einem eigenen Post ausführlich berichten!

Neben dem ganzen Zeug aus dem Meer gehören zu Thalasso auch kompetente Ärzte und professionell ausgebildete Therapeuten. Außerdem muss ein Thalasso-Kurprogramm gleichermaßen für Entspannung, Bewegung und gesunde Ernährung sorgen. Eine Thalasso-Einrichtung darf dabei nie mehr als 300m vom Meer entfernt sein, damit ein Meeresklima gewährleistet ist und das Meerwasser für die Treatments muss frisch geschöpft und unbehandelt sein. Neben Frankreich ist auch Tunesien ziemlich big im Thalasso-Business. Wär hätte das gedacht.

Aber zurück nach Warnemünde: Im Neptun Spa gibt es Meerwasserbäder, Meerwasser-Berieselungen, Algenpackungen, Meerespeelings, Hydromassagen, Meeresschlickpackungen, Meersalzwickel – also alles, was so geht mit Zeug aus dem Meer.

Ich bin ganz schön gespannt. Und werde versuchen, den Sprung in’s Hafenbecken zu verdrängen, wenn ich mich später im Neptun Spa in den flauschy Bademantel wickle. Aktuelle Impressionen im Tagesverlauf gibt’s via Instagram und Facebook.

Stay tuned!

Jenny

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/