Zoya Goes Pretty – Pure Shea Butter

Zoya goes pretty Shea ButterDie Tage werden kürzer, die Temperaturen fallen und irgendwie wird alles trockener. Die Hände, die Lippen, die Ellbogen, die Nasenschleimhäute…

Man kann jetzt entweder schlechte Laune haben und rumnörgeln oder aber coole Produkte kaufen und einfach dagegen ancremen. Da ich kürzlich an einem Montag Morgen in der S-Bahn festgestellt habe, dass die meisten sich für die erste Option entscheiden, habe ich trotzig beschlossen, es einfach mal mit der zweiten zu versuchen. Ein bisschen Rebellion hat noch nie geschadet.

Also habe ich nach reichhaltigen und fettigen Optionen gesucht, die es mit dem Herbst aufnehmen können. Und Zoya goes pretty gefunden. Das Sortiment ist sehr übersichtlich. Es gibt 8 Organic Butters, wobei die Basis meistens sowohl Shea- als auch Kakaobutter bilden. Ich hab‘ mich jedoch für die purste Variante entschieden und die besteht ausschliesslich aus unraffinierter Bio-Sheabutter.

Zugegeben, der Duft ist ganz schön eigenartig. Aber das ist wohl immer so, wenn man einem natürlichen Produkt kein Parfüm unterjubelt. Dennoch bin ich hellauf begeistert (zumal der Duft im aufgetragenen Zustand mehr oder weniger verschwindet). Denn die Shea Butter ist vielseitig einsetzbar. Ihr könnt sie sowohl für den Körper, als auch für’s Gesicht nehmen. Wie ihr auf dem Foto seht, ist die Konsistenz eher fest. Sie schmilzt aber bei Körpertemperatur.

Fazit: Reichhaltig as reichhaltig can be. Perfektestes Herbst- und Winterprodukt. Highly recommended.

Jenny

Ich habe mir die Shea Butter selbst gekauft. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.