Flip Flops von Flip*Flop im Spa? Yes, please.

Flip Flops

In Hotel Spas werden zum Bademantel ja Frotteeschlappen gereicht. Dass sich das spätestens nicht mehr gut anfühlt, wenn man zum ersten Mal aus dem Pool oder der Dampfsauna kommt und mit nassen Füßen reinschlüpft, liegt auf der Hand. Daher macht es im Prinzip immer Sinn, eigene Badeschlappen einzupacken. Nicht nur, um unnötigen Müll zu vermeiden.

Nun sind Füße von Natur aus ja sehr unterschiedlich und irgendwie scheinen Originals von flip*flop in meinem persönlichen Fall die beste Idee zu sein. Nicht ohne Grund sind Originals seit mehr als 10 Jahren meine liebsten Schuhe bei Temperaturen >25°C.  Im Zusammenhang mit dieser Sunday Wishlist bin ich dann auf die Reflexologies gestoßen und dachte mir so „Hey, da könnte man ja mal nen eigenen Post zu machen.“ Gesagt, getan. Ich hab‘ mich dabei jetzt mal ganz bewusst auf weisse Modelle beschränkt, weil weiß am besten zu meinem ganzen anderen Spa-Zeug passt, das ich immer mit mir rumschleppe. Aber gerade die Originals bekommt ihr so ziemlich in jeder Farbe des Regenbogens.

Die Originals seht ihr links im Bild – und was soll ich sagen. Mit eben diesem Modell bin ich schon schlammige Wasserfall-Pfade in Honduras runtergerutscht und habe sogar im Adlon Day Spa damit gearbeitet. In meinem privaten Besitz befinden sich aktuell 5 Paar Originals, die ich heiss und innig liebe. Ganz klar spakompatibel und so viel besser als nasse Frotteeschlappen! Empfehlung aus langjähriger und tiefster Überzeugung also.

Bei meinem letzten Day Spa hatte ich dann die Reflexologies im Gepäck. Von der Passform her entsprechen sie gefühlt 1:1 den Originals. Die Noppen sind extrem soft und kaum spürbar. Fast ein bisschen schade. Sie könnten für meinen Geschmack noch deutlich noppiger sein. Ohne Frage aber dennoch sehr angenehmes Tragegefühl.

Die Daybeds (die hab‘ ich auf der Homepage gar nicht finden können) waren mit meinen Füßen leider nicht kompatibel. Das Zehenstegding war links und rechts (also dort, wo es in die Sohle übergeht) ziemlich deutlich spürbar. Die Idee mit dem Fußbett finde ich aber ziemlich sensationell und das Fußbett an sich fühlt sich auch toll an. Ich bin also ein bisschen traurig, dass dieses Modell nicht zu meinen Füßen passt.

Fazit: Ihr müsst die unterschiedlichen Modelle anprobieren, wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt. Füße sind einfach zu unterschiedlich, um hier pauschale Empfehlungen aussprechen zu können. Die Reflexologies werden mich von nun an auf jeden Fall regelmäßig zum Day Spa begleiten. Im Sommer werde ich zum Kleid oder Rock aber vermutlich weiter auf die Originals setzen.

Jenny

Die Flip Flops wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Dinge, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.