„Grünzeug trinken statt rauchen“ – der neue grüne Smoothie von true fruits!

true fruits green smoothieVor kurzem genehmigte ich mir einen Dragonfruit-Smoothie zum Frühstück und teilte nichtsahnend ein Foto davon auf Instagram und Facebook.

Ich war ein bisschen fassungslos, dass ein derart beiläufig geteiltes Foto über 90 mal geliked und 25 mal geteilt wurde. Andere Posts hingegen, in denen ganz viel Zeit und Arbeit….aber lassen wir das. Ich dachte mir also „Hey, die interessieren sich für Smoothies.“

Und deshalb möchte ich euch heute den neuen Green Smoothie von true fruits vorstellen. Der Spruch ist wie auf allen true fruits-Flaschen auch hier der Knaller – wenn ihr auf das Foto klickt, wird es größer und ihr könnt ihn lesen. Seit dem Green Smoothie-Special von Kaerlighed im Frühling mixe ich regelmäßig selbst, aber man hat ja nicht immer einen Mixer dabei. Umso cooler also, dass es nun auch unterwegs eine Option im Kühlregal gibt.

Der grüne Smoothie von true fruits schmeckt weder „zu gesund“, noch zu süß und klebrig. Die Banane ist schon ziemlich dominant, aber der geschmackliche Gesamtmix passt. In der Flasche stecken 55% Apfelsaft, 21% Bananenpüree, 11% Bio-Spinatpüree, 8% Birnenpüree, 4% Bio-Grünkohlpüree, 1% Ingwerpüree und eine Messerspitze Bio-Matcha. Natürlich vegan.

Fazit: Der Smoothie hat mich geschmacklich überzeugt. Er wird sich zukünftig als mein „Unterwegs-Smoothie“ mit der Einhornkotze abwechseln.

In Berlin findet ihr die true fruits Smoothies unter anderem bei Kaisers im Kühlregal.

Kann man ruhig mal ausprobieren!

Jenny

Das Smoothie-Testpaket wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.