Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (2) (28) (29) (18) (41) (41) (95) (12) (11) (72) (5) (5) (11) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (5) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (2) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (38) (17) (3) (52) (5) (48) (8) (12) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (7) (14) (2) (13) (5) (5) (6) (8) (6) (38) (1) (3) (6) (1) (9) (7) (21) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (10) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (44) (8) (3) (10) (5) (28) (1) (8) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (26) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (6) (28) (16)

MeridianSpa Alstertal Hamburg

15/08/2014

Oceanwell Meridian Spa Hamburg AlstertalIch war während der „I LOVE SPA Birthday Party“ in Hamburg, der Stadt, in der vor 30(!) Jahren das erste MeridianSpa eröffnet hat. In Berlin gibt es ja nur eins, in Hamburg hingegen habt ihr die Wahl zwischen 4 unterschiedlichen Standorten. Ich hab‘ mich für MeridianSpa Alstertal entschieden, weil mich der Pool auf den Fotos stark angemacht hat.

Und ich würde auch mal behaupten, der Pool ist das Highlight der Anlage. Er ist rund, misst 20m im Durchmesser und befindet sich unter einer Glaskuppel. Im Dunklen ohne Frage der Knaller.

Nach dem Betreten der Anlage merke ich schnell, dass sich MeridianSpa Alstertal optisch nicht wirklich von MeridianSpa Berlin unterscheidet. Terracotta geht ja eigentlich nicht unbedingt konform mit meinem Sinn für Ästhetik, wenn man die Nummer aber mit so einer knallharten Konsequenz durchzieht wie MeridianSpa, dann hat das irgendwie schon wieder Style.

Die Kette steht für mein persönliches Empfinden für bodenständige und unaufgeregte Entspannung. Da der Style sich kettenkonform durch jedes einzelne Haus zieht, wisst ihr ziemlich genau, was euch anderswo erwartet, wenn ihr eins kennt. Keine bösen Überraschungen also.

Wer sich (wie ich) mit der SBahn auf den Weg hierher macht, sollte auf dem Schirm haben, dass besagte SBahn sich irgendwo auf dem Weg nach Alstertal teilt und die Hälfte davon irgendwann in eine andere Richtung abbiegt. 3 mal dürft ihr raten, in welchem Teil ich saß. Ähem.

Solltet ihr im richtigen Wagen sitzen, werdet ihr bei MeridianSpa Alstertal aber mit einem sehr ordentlichen Saunaaufgebot belohnt. Neben einer finnischen Sauna, einem Sanarium und einem Dampfbad findet ihr hier außerdem 3 Warmluftbäder (Evento, Aroma und Heu-Kräuter). Außerdem haben sich in gefühlt jeder Nische Jacuzzis versteckt. (Als ich im Anschluss an meinen Aufenthalt nachgeschaut habe, las ich, dass es in Summe 5 sind. Kam mir deutlich mehr vor, aber die werden sich schon nicht verzählt haben).

Und auch wenn mich persönlich Kaltreize eher nicht so sehr anmachen, so sei der Vollständigkeit halber doch erwähnt, dass ich ein Kneippbecken, ein Kaltwassertauchbecken und einen Eisbrunnen gesichtet habe. Soweit zur Ausstattung. Hier wird einem bei einem Day Spa also nicht unbedingt langweilig.

Mein Schwerpunkt liegt heute aufgrund der extrem hohen Außentemperaturen allerdings nicht auf Sauna, sondern auf meinem Treatment im Amayana (so heisst in jedem MeridianSpa der Bereich, in dem ihr Behandlungen buchen könnt): Thalasso Körper Oceanwell. Der Star dieser Behandlung ist die Laminaria Alge. Zuerst gibt es ein Meersandpeeling, um die Haut optimal vorzubereiten. Dann wird die Körperpackung aus Algen und Meeresextrakten aufgetragen – und ich eingewickelt. Irgendwie ist der ganze Spaß angenehm kühlend, aber ohne dass ich friere. Check: Perfekteste Treatmentwahl bei Außentemperaturen  >30°C! Ich dämmere dann eingewickelt so ein bisschen weg und verliere das Zeitgefühl, aber als meine Behandlerin wieder den Raum betritt und mich auspackt, erhebe ich mich und darf die Alge und das Peeling abduschen. Als Finish gibt’s dann noch eine Ganzkörpereinölung. Relaxtes Treatment. Tollstes Hautgefühl!

Im Anschluss zieht es mich auf die Dachterasse, denn wie ich ja bereits erwähnte, ist draussen Sommer. Auch hier gibt es nochmal einen Außenpool und zahlreiche Möglichkeiten, auch in der Sonne rumzuliegen. Da viele Gäste davon Gebrauch machen, kann ich leider nicht mit Fotos dienen. Wie man das ja von Meridian Spa kennt, sind die meisten nackt. Auch hier oben auf der Dachterassse. Das muss man ohne Frage mögen. Bei textilfreien Geschichten wandelt man ja immer auf einem sehr schmalen Grad. Das kann schnell mal in eine ungute Richtung kippen und die falschen Leute anziehen. Aber genau wie im MeridianSpa Berlin fühlt sich diese Textilfreiheit auch hier sehr natürlich an und es kommt kein bisschen Swingerclub-Atmosphäre auf. Das liegt aber höchstwahrscheinlich auch an dem tiefenentspannten Klientel. Denn wie in Berlin handelt es sich bei MeridianSpa Alstertal weder um einen Szene Treff, noch um einen Hipster-Laufsteg.

Fazit: Große Saunaauswahl, toller Pool, Jacuzzis in gefühlt jeder Ecke, relaxtes Bodytreatment und tiefenentspanntes Klientel. Wem der neueste Designpreis nicht so wichtig ist und wer gerne nackt ist, ohne abgecheckt zu werden, kann hier einen entspannten Day Spa verbringen und sollte das spätestens zum Herbst mal ausprobieren.

Viel Spaß!

Jenny

Amayana im MeridianSpa Hamburg Alstertal

Amayana Massage Meridian Spa Alstertal

Bodycare Area MeridianSpa Alstertal

Sauna MeridianSpa Hamburg Alstertal

Pool im MeridianSpa Hamburg Alstertal

Ich wurde von MeridianSpa eingeladen. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Spas, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich selbst dafür bezahlt habe oder eingeladen wurde. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/