Butter London Scrubbers

Butter London ScrubbersWenn es um das Entfernen von Nagellack geht, macht Butter London mich ganz besonders an. Ich bin ja ein großer Fan des acetonfreien und veganen Nagellackentferners Powder Room und hatte ja bereits damals im Blogpost meinen Wunsch nach einer Travelling-Edition geäußert.

Aus diesem Grund soll es heute um die Scrubbers (edit: Link entfernt, weil ausverkauft) gehen, kleine Nagellackentferner-Tücher von Butter London. Die sind zwar ebenfalls vegan, jedoch weder acetonfrei, noch pudrig duftend. Nichts desto trotz bin ich extremst angetan.

Ein Päckchen enthält 10 einzeln verpackte Tücher und jedes Tuch reicht für 10 Finger. Wie ihr unten auf dem Foto sehen könnt, ist das Tuch nicht sehr groß. Es ist also eher ein Tüchlein und in der Verpackung nur einmal gefaltet. Dafür ist es aber sehr nass. Wenn man es auswringen würde, würde es vermutlich tropfen.

Der Duft ist zwar nicht der gleiche wie bei Powder Room, aber er ist auch nicht synthetisch oder aufdringlich. Nach einmal Händewaschen ist er wieder verschwunden. Aber nun zur eigentlichen Funktion: Nagellack entfernen – das tun die Scrubbers nämlich sehr gut. In der Tat reicht ein Tuch locker für 10 Finger. Die Tücher entfernen den Lack sehr easy peasy und rückstandslos. Nach gerade mal einer Minute war er komplett runter. Volle Punktzahl dafür. Butter London sagt, dass die Scrubbers die Nägel gleichzeitig vorbereiten für den nächsten Anstrich. Kann gut sein, habe ich aber nicht ausprobiert.

Butter London Scrubbers Nagellackentferner

Ich finde die Tücher perfekt zum Verreisen. Aber irgendwie auch für zuhause.

Fazit: Ausprobierempfehlung von mir an euch!

Jenny

Ich habe mir die Scrubbers selbst gekauft. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.