aiomyth Seasalt Lavender Fields

aiomyth Seasalt Lavender FieldsIch hab‘ ja schon häufiger mal über Produkte von aiomyth geschrieben, daher ist es vermutlich mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass ich aiomyth sehr gerne mag. Seit mich allerdings vor ein paar Wochen ein Lavendel-Badezusatz in Kabinengröße erreicht hat, habe ich analog zu der mir zur Verfügung stehenden Produktmenge sehr(!) häufig und nur noch mit eben diesem Badezusatz gebadet.

Lavender Fields (edit Juni 2017: Link entfernt, weil aiomyth offline ist) kommt zurückhaltend natürlich daher, wie ich es bisher auch von aiomyth-Produkten gewöhnt bin. Kein aufrindglicher Duft, sondern eine Basis aus Meersalz mit einem lässigen Mix verschiedener ätherischer Öle (Rose, Rosenholz, Bergamotte, Lavendel und Ylang-Ylang). Besonders fancy finde ich die Hibiskus- und Rosenblüten, die sich im Wasser so ein bisschen auflösen und rote Farbkleckse bilden. Ihr merkt schon, ich bin sehr angetan.

Da ich aber nun im Besitz einer wirklich großen Menge Lavender Fields bin und vermutlich noch bis mindestens 2018 in der Frequenz der letzten Wochen weiterbaden könnte, möchte ich euch an meiner Verzückung teilhaben lassen und habe 5 Badesalzpäckchen geschnürt.

Wer das also bald selbst mal ausprobieren will, sollte so schnell wie möglich einen Kommentar zu diesem Post hinterlassen. Die ersten 5 dürfen sich über ein Badesalzpäckchen freuen und werden dann per Email von mir kontaktiert.

Ich habe bisher immer zu der Schweizer Homepage verlinkt. Dort sind die Preise in CHF. Wen das verwirrt oder irritiert, dem sei gesagt, dass ihr aiomyth auch über Amazon beziehen könnt, im Falle von Lavender Fields in 50g oder 500g.

Die Teilnahmebedingungen:

-Ihr müsst volljährig sein.
-Keine Barauszahlung des Gewinns.
-Keine Teilnahme über den Rechtsweg.
-Keine Weitergabe eurer Daten an Dritte.

Kommt gut in’s Wochenende!

Jenny

Lavender Fields wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.