Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (13) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (2) (26) (29) (18) (41) (41) (92) (12) (11) (66) (5) (10) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (8) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (5) (10) (9) (2) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (47) (8) (12) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (6) (14) (2) (13) (4) (5) (6) (8) (6) (37) (1) (6) (1) (9) (7) (20) (9) (11) (5) (23) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (10) (7) (7) (8) (4) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (38) (8) (3) (10) (5) (28) (1) (6) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (79) (1) (25) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (6) (28) (16)

Deep Tissue Massage

24/02/2014

Deep Tissue Massage TiefengewebsmassageOft gebucht und als einziges Treatment bisher noch nicht erklärt. Shame on me! Die Deep Tissue Massage aka Tiefengewebsmassage taucht hier und da auch gerne mal unter der Bezeichnung „Sportmassage“ auf. Hier sollte man vorab unterscheiden zwischen der eigentlichen Technik auf der einen Seite und der Erwartungshaltung des Gastes, der diese Massage bucht, auf der anderen Seite. Denn der Spa-Alltag zeigt, dass ganz viele Gäste Deep Tissue buchen, um Streichelmassagen aus dem Weg zu gehen und eigentlich sehr happy sind mit einer etwas kräftigeren Schwedischen Massage.

Wie der Name schon vermuten lässt, wird bei einer Tiefengewebsmassage nicht oberflächlich, sondern im tieferen Muskelgewebe gearbeitet. Und zwar tendenziell eher langsam. Und auch häufiger mit Lotion als mit Öl. Tiefe und langsame Streichungen bilden die Basis und werden ergänzt durch Druckpunkttechniken. Dabei arbeitet der Behandler gelegentlich auch mit dem Ellenbogen.

Eine Deep Tissue macht in der Regel Sinn bei chronischen, tiefsitzenden Muskelverspannungen. Mit Tiefengewebstechniken werden die dafür verantwortlichen Verklebungen im Gewebe gelöst. Aus diesem Grund solltet ihr nach einer Deep Tissue immer darauf achten, ausreichend zu Trinken und im Idealfall auch ein bisschen nachzuruhen.

Ich habe vor etwas längerer Zeit ja schonmal über Rebalancing geschrieben. Rebalancing ist eine Tiefengewebsmassage, aber nicht jede Tiefengewebsmassage ist Rebalancing. Ein bisschen verwirrend, sorry, aber die Übergänge sind fliessend. In einem Spa werdet ihr höchstwahrscheinlich eine kräftige schwedische Massage bekommen, wenn ihr Deep Tissue bucht. Wenn ihr richtige Tiefengewebsarbeit wollt, macht es immer Sinn, explizit nachzufragen, ob es einen Behandler gibt, der Rebalancing macht.

Eine Deep Tissue bewegt sich zuweilen schon an der Schmerzgrenze. Es sollte aber nie so wehtun, dass ihr dagegenspannt oder aufhört zu atmen. Wer hartnäckige, tiefsitzende Verspannungen hat, sollte das ruhig mal ausprobieren. Viel Spaß!

Jenny

9 Kommentare

Kommentar von Kevin am 03/10/2014 bei 10:48   

Der Tipp zum Rebalancing ist super wertvoll für mich gewesen. Hab das mal weiterverfolgt und scheint echt was dran zu sein. Danke nochmal!

Kommentar von I LOVE SPA am 03/10/2014 bei 10:55   

Cool :)

Kommentar von Jella am 28/12/2014 bei 15:55   

Gibt es ein empfehlenswertes Studio für eine Deep Tissue Massage in Berlin?

Kommentar von I LOVE SPA am 28/12/2014 bei 16:04   

Hey Jella :) Gib' mal in der Suchleiste "Spa Talent Timo" ein. Alternativ würde ich bei Deep Tissue auch immer meinen Kollegen Zoran empfehlen. Denn erwischst Du am ehesten im Soho House oder im Aspria. Einfach bei der Buchung direkt nach Zoran fragen :)

Kommentar von Johannes Gann am 02/01/2016 bei 21:14   

Ehrlich gesagt, das klingt schon nach Oberguru, aber ohne Hintergrund. Deep irgendwas kennt kein Mensch, vielleicht ein paar in Berlin, und ist bestimmt keine Erleuchtung. Eine schwedische Massage ist nix anderes wie eine klassische Massage, und wer es deutlich härter will, Bucht Triggerpoint

Kommentar von I LOVE SPA am 03/01/2016 bei 00:26   

Hey Johannes, das hat nichts mit Oberguru zu tun. Spa Menüs verfügen in der Regel über international einheitliche Begriffe. Aus diesem Grund wird die Klassische Massage im Normalfall als Schwedische Massage gelistet. Dass es keinen Unterschied zwischen Klassischer Massage und Schwedischer Massage gibt, habe ich in der Treatmentbeschreibung der Schwedischen Massage aus diesem Grund auch erklärt. Ich war bisher allerdings noch in keinem einzigen Spa, in dem eine Triggerpunktmassage im Spa Menü aufgetaucht wäre. Außerdem wird bei Triggerpunkt-Techniken viel punktueller gearbeitet als bei einer Deep Tissue Massage. Den dezent beleidigenden Tonfall ignoriere ich jetzt einfach mal.

Kommentar von Helen am 23/10/2016 bei 07:13   

HI Jenny, danke für den Artikel. Du hast bestimmt schon super viele Therapeuten erleben dürfen. Da kann der Name der Massage und das was dann tatsächlich passiert natürlich auch sehr verschieden sein. Mach weiter so, ich finde deine Seite super :)

Kommentar von I LOVE SPA am 23/10/2016 bei 10:35   

Da sagst Du was ;) Danke Dir!

Kommentar von susilü am 07/06/2017 bei 13:44   

Ach, also Deep Tissue und Sportmassage sind dasselbe? Cool, das wusste ich noch gar nicht. Ich habe das immer für zwei Stiefel gehalten, aber auch noch nicht gebucht.

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/