Promote what you love instead of bashing what you hate!

Warum es auf I LOVE SPA keine Produktwarnungen gibt...Ich habe am Dienstag eine vielversprechende Gesichtsmaske ausprobiert. Meiner Haut hat sie nicht gefallen. Das Ergebnis seht ihr links auf dem Foto. Da dieses Foto mehrfach die Frage nach sich zog, welches Produkt ich mir da in’s Gesicht geschmiert habe, möchte ich diesen Post nochmal eben dazu nutzen, etwas ganz Grundsätzliches loszuwerden.

I LOVE SPA ist nach wie vor mehr ein Hobby als ein Business, das ich parallel zu meiner freiberuflichen Tätigkeit als Spa Therapist betreibe. Ich versuche, alle Posts so transparent wie möglich zu gestalten. Ich verlinke zu Bezugsquellen seit der Umfrage, in der ihr es euch explizit gewünscht habt und ich schreibe bei jedem Produkt oder Spa Test mit dazu, ob ich selbst gezahlt habe oder eingeladen wurde. Posts über Spas, die ich nicht selbst ausprobiert habe, gibt es nicht.

Ich hätte es nie für möglich gehalten, wie viele Leute interessiert, was ich schreibe. Irgendwie hat die ganze Sache eine Eigendynamik entwickelt, die mich gelegentlich überfordert. Denn plötzlich bekomme ich sehr viele Anfragen. Dass ich im Gegensatz zu den meisten anderen Bloggern in diesem Bereich nicht aus dem Agenturleben, sondern aus einem Heilberuf komme, erleichtert die Sache auch nicht unbedingt. Plötzlich wollen Leute mir Geld zahlen, wenn ich auf ihre Seite verlinke. Ich schaue mir diese Seiten immer sehr genau an, habe aber bisher keiner einzigen Anfrage zugestimmt. Ich könnte vermutlich schon genauso viel Geld mit diesem Blog verdienen wie mit meiner Arbeit im Treatmentraum, aber das geht (bei den aktuellen Kooperationsanfragen) gegen die Grundidee. Und versaut mir die Qualität.

Sicherlich setzt der Blog sich zusammen aus subjektiven Erfahrungsberichten, aber ich möchte, dass ihr wisst, dass es sich dabei nicht um eine Dauerwerbesendung handelt, sondern nach wie vor um ein Herzensprojekt. Von Anfang an war es mir sehr wichtig, nur über Dinge zu schreiben, die mich begeistern. Ich probiere deutlich mehr aus als ich veröffentliche. Nichts liegt mir ferner als Spa- oder Produktlinienbashing. Denn wer bin ich, der ein Produkt als „schlecht“ deklarieren könnte!? Eine Maske, auf die meine Haut mit Rötung und Jucken reagiert, kann bei wemanders total gut funktionieren. Im Umkehrschluss heisst das auch, dass eure Haut auf ein Produkt, das ich empfohlen habe, so reagieren kann wie meine oben auf dem Foto. Da steckt man halt einfach nie drin. Es war mir wichtig, diese Grundidee nochmal zusammenzufassen, da in den letzten Monaten viele neue Leser dazugekommen sind. Ich werde das auch in Zukunft weiter so handhaben und hoffe, ihr habt dafür Verständnis.

Danke!

Jenny