Susanne Kaufmann Tonic pflegend

Susanne Kaufmann Tonic pflegendKürzlich wurde ich gefragt, ob ich von Susanne Kaufmann bezahlt werde. Ich war kurz schockiert, denn das ist keineswegs der Fall.

Es verhält sich vielmehr so, dass ich nur über Dinge schreibe, die mich überzeugen und begeistern – und irgendwie schaffen das die Produkte von Susanne Kaufmann trotz ihrer unscheinbaren Outfits immer wieder auf’s Neue.

Aus diesem Grund soll es heute um ein Tonic gehen – nicht etwa in Kombination mit Gin, sondern um das Susanne Kaufmann Tonic pflegend. Ein Gesichtswässerchen also.

Ein Tonic wird normalerweise nach der Reinigung auf die Gesichtshaut aufgetragen, um die Haut von letzten Make Up-Resten zu befreien und zu klären. Ihr könnt es also theoretisch morgens und abends anwenden. Ich habe es jedoch nur am Abend benutzt, weil ich morgens nach dem Aufwachen nur den Konjac Sponge nehme.

Das Tonic enthält einen Kräuterkomplex aus Kamille, Salbei und Johanniskrautblüten und eignet sich somit besonders für trockene und empfindliche Haut. Darüberhinaus enthält es keinen Alkohol, was bei einem Tonic keine Selbstverständlichkeit ist. Es ergänzt optimal die Nährstoffcreme, die ich in den Wintermonaten zur Pflege benutze. Und ich liebe den Duft.

Fazit: Wer noch nie ein Tonic benutzt hat, wird auch dieses nicht wirklich brauchen. Wer aber schon immer mal eins ausprobieren wollte, findet hier ein hochwertiges und pflegendes Produkt mit tollem Duft. Meiner Meinung nach ganz klar ausprobierenswert.

Jenny

Das Tonic wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur über Produkte, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob ich sie selbst gekauft habe oder ob sie mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Was mich nicht überzeugt, taucht nirgendwo auf.