Club Olympus im Grand Hyatt Berlin

Spa Grand Hyatt BerlinWenn man über Hotel Spas in Berlin schreibt, darf der Club Olympus im Grand Hyatt auf keinen Fall fehlen.

Über den Dächern des Potsdamer Platzes findet ihr klare Formen, wenig Schnickschnack und ein lässiges, unarrogantes Publikum – und das an 7 Tagen die Woche von 6-23Uhr.

Das klingt gut? Finde ich auch. Nicht ohne Grund habe ich viele Jahre hier gearbeitet und vermisse bis heute den einen oder anderen Kollegen sehr. Aber schieben wir die Sentimentalität mal für einen Blogpost lang zur Seite und widmen uns den Fakten!

Wie viel kostet der Tageseintritt für externe Gäste?

Für Hotelgäste ist die Nutzung inklusive. Wenn ihr den Club Olympus als externer Gast nutzen wollt, kostet der Tageseintritt 70€. Bucht ihr jedoch ein 60-minütiges Treatment, so reduziert sich dieser Tageseintritt auf 30€.

Auf wie viele Quadratmeter verteilt sich das Spa?

Auf 863m².

Gibt es hier Tageslicht?

Oh ja. Und ich lehne mich vermutlich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass es in keinem anderen Spa der Stadt mehr Tageslicht gibt. Denn der Club Olympus befindet sich im 8. Stock, also ganz oben. Lediglich die Treatmenträume für Massagen sind fensterlos, davon aber mal abgesehen findet ihr überall: viel Glas und viel Licht!

Jacuzzi im Grand Hyatt Spa Berlin

Gibt es einen Pool? 

Es gibt einen Pool, und der ist 5,50 breit, 15m lang und verfügt über einen eingebauten Wahnsinnsausblick.

Gibt es einen Fitnessbereich?

Ja. Und jeden Dienstag und Donnerstag Abend gibt es hier sogar einen Personal Trainer, der euch bei Fragen zum Training mit Rat und Tat zur Seite steht.

Club Olympus Spa Grand Hyatt Berlin

Welche Saunen stehen dem Gast zur Verfügung?

Es gibt ein Dampfbad und eine finnische Sauna.

Gibt es Extras wie Tauchbecken, Ice Fountain, Whirlpool usw.?

Ihr findet im Club Olympus einen ziemlich großen Whirlpool (2m x 4m) und auch ein Tauchbecken. Was aber eigentlich viel spektakulärer ist, ist die begrünte Dachterasse mit Liegemöglichkeiten auf 250m². Aufgrund dieser Tatsache ist der Club Olympus im Gegensatz zu den meisten anderen Spas der Stadt auch an heissen Sommertagen ganz gut besucht. Außerdem gibt es hier ein Solarium – ihr könnt also theoretisch sogar bräunen, wenn es auf der Dachterasse regnet.

Club Olympus Grand Hyatt Berlin

Aus wie vielen Mitarbeitern besteht das Spa Team? Wird hier mit fest angestellten Mitarbeitern, mit Freelancern oder mit einem Mix aus beidem gearbeitet?

Es gibt ein Team aus 5 angestellten Mitarbeitern, das sich zusammensetzt aus einem Spa Manager und 4 Receptionists. Ergänzend dazu wird im Club Olympus mit Freelancern gearbeitet (10 Therapists und 4 Beauticians).

Tee im Grand Hyatt Spa Berlin

Wie viele Treatmenträume gibt es?

Es gibt insgesamt 6 Treatmenträume: 2 Räume für kosmetische Anwendungen, 2 Räume für Body Treatments, einen Shiatsuraum und einen Raum für Maniküre und Pediküre.

Wie sieht das Spa Menü aus? Welche Treatments können gebucht werden?

Hier findet ihr auf einen Klick das Angebot an Massagen, Body Treatments und Facials.

Mit welcher Produktlinie bzw. mit welchen Produktlinien wird gearbeitet?

Im Club Olympus könnt ihr wählen zwischen Skin Ceuticals und REN.

Dachterasse Grand Hyatt Spa Berlin

Mein Tipp:

Ich empfehle euch die „Signature Massage“. Dieses Treatment trägt – wie der Name ja bereits vermuten lässt – die Handschrift eures Therapists. Dem sind bei dieser Buchung nämlich keine Grenzen gesetzt in Bezug auf die Wahl der Technik – mit dem Ergebnis, dass kein anderes Treatment individueller auf den einzelnen Gast abgestimmt ist.

Am Wochenende kann es hier gerne mal voll werden. Wer sich nicht entspannen kann, wenn Kinder mit im Spiel sind, sollte (um auf Nummer sicher zu gehen) vielleicht lieber unter der Woche herkommen. Aber auch wer länger nicht mehr im Club Olympus war, sollte unbedingt mal wieder vorbeischauen, denn in den vergangenen Monaten ist viel passiert. Der gesamte Steinfußboden wurde gedämmt, was dazu führte, dass es nun viel ruhiger zugeht. Außerdem gibt es jetzt in allen Treatmenträumen extrem bequeme Behandlungsliegen.

Ich finde, ihr solltet das mal ausprobieren!

Jenny