„Was muss ich alles ausziehen?“

Was ausziehen bei Massage?Lasst uns heute mal über’s Nacktsein im Spa reden. Die Frage „Was muss ich alles ausziehen?“ ist eine der am häufigsten gestellten im Spa-Alltag. Und die Antwort variiert von Treatment zu Treatment. Es kann also nicht schaden, dieser Frage mal einen extra Post zu widmen.

Prinzipiell ist es nicht ungewöhnlich, in einem Spa nichts unter dem Bademantel zu tragen und so zum Treatment zu erscheinen. Viele sind also unter’m Bademantel nackt, einige tragen Badebekleidung und andere Unterwäsche. Handhabt das einfach so, wie ihr euch am wohlsten fühlt.

Wenn ihr ein Body Treatment bucht, sollte man euch auf „Fünf Sterne-Niveau“ einen Einwegslip anbieten , den ihr anziehen könnt – oder auch nicht. Wenn ihr eine Schwedische Massage, eine Deep Tissue Massage oder eine Aromaölmassage bucht, spricht nichts dagegen, die eigene Unterhose anzubehalten, denn hier geht es normalerweise nur begrenzt ölig zu. Hot Stone Massage und Balinesische Massage sind zwar schon ein wenig öliger, aber im Prinzip auch noch in der eigenen Unterhose möglich.

Bei einer Abhyanga oder Lomi sieht das aber schon anders aus. Hier würde ich immer dazu raten, die eigene Unterwäsche auszuziehen und entweder den Einwegslip zu tragen oder alternativ nackt zu sein. Ich habe euch ja hier schonmal erklärt, dass bestimmte Stellen sowieso immer mit einem Handtuch bedeckt sind. Ihr braucht also keine Angst davor zu haben, während des Treatments ganz nackt dazuliegen. Die meisten Gäste, die ein Bodytreatment buchen, legen alles ab und das hat überhaupt keinen obszönen oder sexuellen Beigeschmack.

Zu einem Facial gehört in der Regel nicht nur das Gesicht, sondern auch das De­kolle­té und der Nacken. Hier würde ich euch immer empfehlen, den Oberkörperbereich vollständig zu entkleiden. Manche Frauen möchten den BH nicht ausziehen. In diesem Fall werden die Träger dann einfach über die Schultern nach unten geschoben – geht auch.

Wenn ihr eine Pediküre oder eine Fußreflexzonenmassage bucht, sollten nicht nur die Füße, sondern auch die Unterschenkel unbekleidet sein. Bei diesen Treatments könnt ihr den Bademantel theoretisch auch anbehalten. Ob oder was ihr dann drunter tragt, ist also sowieso irrelevant.

Shiatsu und Thai Massage finden traditionellerweise bekleidet statt. Am besten fragt ihr bei der Buchung nach, ob man euch diese Bekleidung vor Ort anbieten wird (in Fünf Sterne-Häusern nicht ungewöhnlich) oder ob ihr selbst bequeme Sportkleidung mitbringen sollt.

Noch 5 kleine Tipps zum Abschluss:

Die Frotteeschlappen dürfen ausgezogen werden, bevor ihr euch hinlegt.

Der Einwegslip wird nicht über der eigenen Unterwäsche getragen, sondern stattdessen.

Wenn der Einwegslip auf einer Seite aus mehr Stoff bzw. Papier besteht als auf der anderen, dann gehört diese Seite nach vorne.

Es ist immer sinnvoll, die Haare zusammenzubinden, wenn sie auf gar keinen Fall ölig werden dürfen.

In nasser Badebekleidung entspannt es sich schlecht. Lieber ausziehen.

Ich wünsche euch entspannte Treatments, egal ob nackt oder im Einwegslip!

Jenny