Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (12) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (1) (25) (29) (18) (41) (41) (83) (10) (11) (58) (4) (10) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (6) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (17) (46) (7) (10) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (6) (13) (12) (5) (6) (8) (6) (35) (1) (6) (4) (1) (9) (7) (19) (9) (11) (5) (22) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (5) (9) (7) (7) (8) (4) (1) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (37) (8) (3) (10) (2) (28) (1) (3) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (78) (1) (22) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (4) (28) (16)

Maniküre

15/03/2013

Maniküre im SpaHeute soll es hier mal um Hände gehen. Und das passende Treatment dazu heisst Maniküre.

Ich bin persönlich kein Fan von Nagelmodellage oder Nagelverlängerungen mit Gel oder Acryl, spacigen Nageldesigns oder Glitzersteinchenverzierungen. Man kann Nägel wirklich auf die abenteuerlichste Art und Weise bearbeiten. Ich staune immer wieder.

Aber darum soll es hier nicht gehen. Im folgenden schreibe ich also über die „natürliche Variante“, eine „klassische“ Maniküre, wie ihr sie in einem Spa buchen könnt – ohne Plastik und BlingBling. Was gehört also alles mit dazu? Eine gute Maniküre sollte ein Handpeeling, ein Handbad, das Kürzen der Nägel, das Zurückschieben bzw. Kürzen der Nagelhaut, das Säubern der Nägel und eine abschliessende Handmassage beinhalten.

Der Programmpunkt „Kürzen der Nägel“ ist hier individuell zu verstehen. Die Bandbreite reicht von kurz über „so wie auf dem Foto“ bis lang. Das entscheidet ihr selbst – je nach persönlichem Style.

Wie schon bei der Pediküre, so sollte auch bei einer Maniküre alles optisch einen guten Eindruck machen. Ihr solltet auch hier unbedingt darauf achten, dass eure Behandlerin mit sauberen Instrumenten arbeitet und bei der Arbeit Mundschutz und Handschuhe trägt.

Ihr könnt eine Maniküre mit oder ohne Lack buchen. Die meisten Spas arbeiten mit OPI, aber nach und nach erobern immer mehr organische Lacke den Markt. Wenn ihr eine ganz bestimmte Farbe auf euren Nägeln haben wollt, könnt ihr (genau wie bei der Pediküre) euren Lieblingslack einfach mitbringen.

Am häufigsten werden Maniküren übrigens von Männern gebucht. Wer hätte das gedacht!

Also: Egal ob Männlein oder Weiblein – probiert es einfach mal aus!

Jenny

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/