Kadaltheeram Beach Resort Indien

Ayurvedakur IndienMeine zweite Ayurveda-Kur hatte ich 2011 im Kadaltheeram Beach Resort in Indien. Indisches Ayurveda ist ja angeblich das wirkliche Ayurveda. Echter und ursprünglicher. Also angeblich.

Da ich selbst Ceylon Ayurveda gelernt habe, hat mich dieser Unterschied immer interessiert. Dass meine zweite Ayurvedakur in Indien stattfinden würde, war also unumgänglich.

Kadaltheeram liegt im Bundesstaat Kerala im Südwesten Indiens. Man fliegt bis Thiruvananthapuram. Der Transfer zum Resort ist vom Flughafen aus dann recht überschaubar. Das Resort selbst liegt am Strand und etwa 45min Fußweg von Varkala Cliff entfernt.

Auch hier gibt’s wieder die Aufteilung in sieben unterschiedliche Punkte für den besseren Vergleich:

1. Zimmer

Das Zimmer war basic, keine Frage. Wer normalerweise mit Rucksack unterwegs ist, wird nicht zusammenzucken. Wer von dem Gesamtpreis der Kur auf’s Zimmer schliesst, unter Umständen schon. Bett, Moskitonetz, Ventilator, Schrank und Bad. That’s it.

2. Arzt

Dr. Honey und seine Frau Dr. Daisy (nein, kein Witz) sind unfassbar großartig und kompetent. Hier liegt meiner Meinung nach auch der absolute Vorzug dieses Resorts. Ärztliche Betreuung und Behandlung sind top.

3. Medikation

Hier wird klar, welchen Stellenwert Ayurveda in Kerala hat. Die Medizin kommt professionell verpackt daher, fast so als hätte man sie in einer deutschen Apotheke gekauft.

4. Treatments

Neben der ärztlichen Betreuung der weitere Vorzug dieses Resorts. Professionelles Ayurveda, wenn auch knallhart und nicht immer angenehm.

5. Essen

Die Mahlzeiten sind strikt vegan. Es gibt je einen Vata-, Pitta- und Kapha-Topf. Es hat manchmal gut geschmeckt und manchmal ganz okay.  Es war höchstwahrscheinlich – die Kur betreffend – effektiver als das vielseitige Buffet in Sri Lanka. Aber unterm Strich halt auch weniger spektakulär und abwechslungsreich.

6. Personal

Hier muss man ganz klar unterscheiden zwischen Ärzten und Therapeuten auf der einen Seite und dem restlichen Personal auf der anderen. Ärzte und Therapeuten waren fantastisch, keine Frage. Darüberhinaus gibt’s hier aber auf jeden Fall noch Entwicklungspotential, was die Dienstleistungsorientierung angeht.

7. Strand

Kadaltheeram liegt direkt am Strand. Man soll während einer Kur ja nicht baden, aber ich fand es ganz smart, am Abend die Sonne in’s Meer plumpsen zu sehen.

Zusammenfassung:

Die Kur war deutlich strenger als im Oasis. Die Unterkunft ist basic, das Personal, das nicht direkt mit der Kur zu tun hat, könnte ein wenig dienstleistungsorientier sein. Wer den Schwerpunkt auf gutes und professionelles Ayurveda legt und der Unterkunft selbst keinen größeren Stellenwert beimisst, kann hier für Kerala-Verhältnisse relativ preisgünstig entgiften.

Jenny

Kadaltheeram Beach Resort Indien

Kadaltheeram Beach Resort in Indien

Ayurveda Kadaltheeram Beach Resort Indien

Ayurvedakur im Kadaltheeram Beach Resort Indien

Ayurvedakur Kadaltheeram Beach Resort

Ich habe die Kur damals selbst bezahlt. Wer auch sonst!?