Ayurvedische Zungenreinigung

Ich habe euch ja kürzlich hier bereits erklärt, wie ihr eure Nase reinigen könnt, daher soll es heute mal um die Reinigung der Zunge gehen.

Im Ayurveda sagt man, dass der Körper nachts sowohl mit körperlicher, als auch mit seelischer Entgiftung beschäftigt ist. Aus diesem Grund sollte man das Ergebnis dieser Entgiftung, das sich am Morgen auf der Zunge in Form von Ablagerungen wiederfindet, nach dem Aufwachen abschaben. Klingt sinnig, oder? Zu diesem Zweck gibt es Zungenreiniger in allen Formen, Farben und Materialien. Ich selbst nutze einen aus Edelstahl* (ihr seht ihn oben im Titelbild), weil er keinen Plastikmüll produziert, für alle Ewigkeit hält und sich super in der Spülmaschine reinigen lässt.

Es gibt aber auch welche aus Kupfer*. Wenn ihr euch unsicher seid, welches Material am besten zu euch passt, würde ich euch empfehlen, euch einmal durch die folgenden Dosha Beschreibungen zu klicken: Vata, Pitta, Kapha.

Falls ihr, wie ich, mit viel Pitta unterwegs seid, würde ich euch zu Edelstahl raten. Für Kapha und Vata Typen hingegen ist Kupfer super geeignet, da es wärmt. Hier seht ihr nochmal beide Versionen im direkten Vergleich:

Ayurveda Zungenreinigung

Und so geht’s: Einfach morgens nach dem Aufwachen beide Enden fassen und das Ding ein paar Mal von hinten Richtung Zungenspitze über die Zunge ziehen!

Wem das noch nicht ausreicht, der nehme einen Esslöffel warmes, gereiftes Sesamöl und spüle damit 20 Minuten seinen Mund aus. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass man dieses Öl auf keinen Fall runterschlucken sollte, denn es enthält die gelösten Gifte.

Ihr findet Sesamöl eklig? Dann klickt euch doch mal in meinen Artikel zum Thema Ölziehen mit Kokosöl rein! Für den Anfang sind aromatisierte Oil Pulling Tablets auch super geeignet. Das sind kleine, feste Portionen aus Kokosöl, die zum Beispiel minzig schmecken. Hier findet ihr ein Rezept, mit dem ihr sie ganz einfach selber machen könnt.

Und für den ultimativen Frischekick im Anschluss sorgt eine ayurvedische Zahnpasta wie z.B. die Himalaya Herbal Dental Cream*.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Jenny

*Bei dem Links handelt es sich um Affiliate Links. Falls ihr etwas über einen dieser Links kauft, ist es für euch nicht teurer, Amazon beteiligt mich jedoch mit ein paar Cent am Gewinn.