Tags

(1) (1) (1) (1) (1) (1) (5) (6) (12) (10) (13) (2) (27) (1) (8) (5) (2) (4) (4) (3) (1) (25) (29) (18) (41) (41) (83) (10) (11) (58) (4) (10) (5) (5) (4) (24) (18) (4) (3) (6) (4) (8) (72) (4) (25) (4) (10) (5) (9) (6) (10) (9) (7) (5) (3) (4) (20) (3) (37) (17) (3) (52) (5) (17) (46) (7) (10) (15) (7) (15) (6) (3) (7) (12) (6) (13) (12) (5) (6) (8) (6) (35) (1) (6) (4) (1) (9) (7) (19) (9) (11) (5) (22) (16) (3) (4) (3) (7) (3) (5) (9) (7) (7) (8) (4) (1) (4) (4) (2) (25) (6) (6) (17) (2) (2) (31) (1) (37) (8) (3) (10) (2) (28) (1) (3) (4) (4) (40) (1) (16) (8) (8) (19) (3) (7) (1) (4) (7) (4) (6) (78) (1) (22) (28) (5) (18) (16) (22) (9) (4) (28) (16)

Schwedische Massage

16/07/2012

Schwedische MassageDie Schwedische Massage findet man in jedem Spa Menü. Trotzdem wissen die meisten Gäste nicht, um was für eine Art der Massage es sich hierbei handelt. Vor allem schwedische Gäste fragen gelegentlich leicht irritiert nach.

Die Antwort auf diese Frage ist eher unspektakulär: Hinter der Bezeichnung „Schwedische Massage“ versteckt sich eine ganz normale klassische Massage, also ein Technikmix aus Knetungen, Streichungen und Zirkelungen, der vor allem der Muskellockerung dient. Eine schwedische Massage empfiehlt sich also immer dann, wenn der Schwerpunkt der Behandlung auf das Lösen von Muskelverspannungen ausgerichtet ist. Der Behandler arbeitet dabei mit Öl. Man kann sie als Teilkörpermassage oder Ganzkörpermassage buchen.

Bei der Teilkörpermassage handelt es sich meist um eine 30-minütige Anwendung, die sich auf den Bereich Rücken, Schultern und Nacken beschränkt. Zu einer schwedischen Ganzkörpermassage gehören in der Regel Rücken, Schultern/Nacken, Beine, Füße, Arme, Hände sowie optional Kopf und Gesicht. Es gibt auch Behandler, die bei einer schwedischen Massage den Bauch mitmassieren. Wenn man am Bauch oder Kopf also nicht angefasst werden möchte, empfiehlt es sich immer, den Ablauf vor Treatmentbeginn mit dem Behandler abzusprechen!

Häufig erreicht mich die Frage, welche Kleidungsstücke bei welcher Massage ausgezogen werden müssen. Bei einer schwedischen Massage wird für gewöhnlich alles bis auf die Unterhose ausgezogen, also auch der BH. Viele Menschen fühlen sich am wohlsten, wenn sie bei einer Massage alles ausziehen und das stellt normalerweise auch kein Problem dar, weil der Intimbereich während des gesamten Treatments mit einem Handtuch bedeckt ist. Wer sich hier unsicher ist, spricht seinen Behandler am besten direkt vor Treatmentbeginn nochmal auf dieses Thema an, damit alle Unsicherheiten aus dem Weg geräumt sind, bevor es losgeht.

Die Schwedische Massage ist nur mäßig ölig. Aus diesem Grund geht es auch voll klar, die eigene Unterhose zu tragen. Falls ein Einwegslip angeboten wird und man auf Nummer sicher gehen will, kann man aber natürlich auch ebenso gut den tragen.

Jenny

6 Kommentare

Kommentar von Massage Liebhaberin am 08/01/2015 bei 17:59   

Prinzipiell bin ich ja Fan jeder Massage. Auch die schwedische Massage / klassische Massage mag ich ab und an zum Entspannen. Dennoch gehe ich lieber in eine Massage Praxis wie bei mir in Bern. Hier werden eben auch med. Massage Bern angeboten, bei welchen ich genau weiss, dass der Masseur auch zahlreiche Weiterbildungen und Zertifikate hat. Da hab ich mehr Sicherheit.

Kommentar von Sophie G am 08/06/2017 bei 15:37   

Hallo! Ich hatte noch nie eine professionelle Massage und will es jetzt auf jeden Fall ausprobieren! Ich stelle es mir unglaublich schön vor. Wäre denn eine klassische schwedische Massage gut für einen Anfänger? Danke und liebe Grüße! Sophie

Kommentar von I LOVE SPA am 08/06/2017 bei 17:06   

Jip, wäre es ;)

Kommentar von Joe am 16/07/2017 bei 13:23   

Wenn man wirklich echte Verspannungen hat, tut eine Massage erst mal so richtig weh, und man geht raus, als ob jemand Dio´ch verprügelt hat. ;-)

Kommentar von I LOVE SPA am 16/07/2017 bei 20:01   

ähhm, nope!? ?

Kommentar von Frank am 29/11/2017 bei 10:06   

Hallo und danke für den tollen Artikel. Es ist wichtig, das die Massage einen entspannt. VG Frank

kommentieren

(*) Erforderlich

/*=========FACEBOOK======*/ /*===========FB=====*/